(Review) Essence OZ The Great And Powerful

Freitag, Februar 22, 2013

Gestern habe ich im DM den ersten Aufsteller der neuen Essence LE entdeckt.


OZ The Great And Powerful


Die LE orientiert sich am gleichnamigen, neuen Disney Film, welcher ab dem 07.03.2013 in den Kinos zu sehen ist.


Aufsteller der LE im Geschäft

Der Aufsteller ist hübsch gestaltet und war noch fast voll, als ich ihn entdeckt habe.

Die LE umfasst 3 Lidschatten, 2 Eyeliner, 2 Lippenpflegestifte, einen Liquid Blush, eine Kette, 5 Crackling Topper und einen Highlighter.

Das Design finde ich persönlich ganz nett, doch auf allen Produkten prangt groß das OZ Logo. Essence typisch ist die liebevolle Prägung der Lidschatten und vor allem des Highlighters. Alle drei Lidschatten sind mit einem kleinen Heißluftballon verziert.

Die dominierenden Farben dieser LE sind typische "Mädchentöne" wie hellblaub, rosa und ein türkisgrün. Das trifft leider gar nicht meinen Geschmack, obwohl die Farben ganz gut pigmentiert sind und einen leicht metallischen Schimmer besitzen.

Letztendlich sind nur diese zwei Produkte in mein Körbchen gewandert.

Highlighter Powder und Crackling Top Coat


1. "The Great And Powerful" - Highlighter Powder

Mein persönliches Herzstück der LE ist der Highlighter.

"The Great And Powerful"


Design

Die Verpackung kam mir gleich bekannt vor und wird wohl ganz gern von Essence eingesetzt. Der Highlighter aus der Wildcraft LE befindet sich in der selben Dose - lediglich der Aufdruck vorn und der Sticker hinten sind verschieden. 

Das Puder ist mit dem Aufdruck " things are not always as they seem" , "goodness - kindness - generosity" und "master of illusion" verziert. Die Schriftzüge sind von ihrer Struktrur her abwechselnd vertieft und erhaben.

Zweieiige Zwillinge


Eigenschaften
im Kunstlicht

im Tageslicht

Rein optisch betrachtet ähnelt der Highlighter eher einem Puder und enthält kaum Schimmerpartikel. 

Swatcht man ihn auf der Haut bestätigt sich dieser Verdacht noch mehr. Wie man auf den Bildern unten erkennt, sieht man einen deutlichen Unterschied zum Wildcraft Highlighter, aber kaum einen Übergang zwischen meiner Haut und dem OZ Highlighter. Selbst im dirketem Sonnenlicht kommen die Schimmerpartikel kaum zur Geltung.

Ich finde das allerdings nicht wirklich schlimm, denn so kann man den Highlighter schnell zum Puder umfunktionieren und einen ganz sanften Glow auf dem Gesicht oder Dekollte auftragen.

Die Konsistenz ist recht zart, was aber dazu führt, dass das Puder etwas krümelt. Das passiert nicht nur beim Auftragen mit dem Pinsel, sondern auch beim leichtem Swatchen mit dem Finger.
 

Swatch in Tageslicht
Swatch im Kunstlicht

Preis

Essence zeichnet den Highlighter mit einem Preis von 3,25€ aus.



2. "Good Witch" - Crackling Top Coat

Ja ich weiß Crackling Top Coats sind mitterweile ein alter Hut und nicht wirklich innovativ, aber zum Thema finde ich sie wirklich passend.

Eine "gute Hexe"

Farbe

Ich habe mich für die Farbe 03 Good Witch entschieden.

Der Topcoat besteht aus einer sehr gut pigmentierten Base. Die goldenen Schimmerpartikel sind sehr fein und haben einen wunderschönen Glanz. Am liebsten hätte ich den Lack so aufgtetragen - aber das funktioniert ja leider nicht.

erschreckendes Ergebnis ohne Basislack


Konsistenz und Auftrag

Die neuen Pinsel von Essence gefallen mir persönlich sehr gut. Sie ähneln denen von Essie, d.h. sie sind relativ flach und an der Spitze abgerundet. 

Von der Konsistenz her ist der Lack relativ flüssig, dass muss er auch damit der Crackling Effekt gut wird.

Der Auftrag gestaltet sich insgesamt problemlos.



Effekt

Ich habe den Topper insgesamt 3 Mal ausprobiert. Der Crackling Effekt ist ja schließlich immer anders, je nachdem wie man vorgeht und welche Fehler man macht.

Auftrag 1 - ohne Fehler
 
Auftrag 2 - Base nicht trocken genug


























Auftrag 3 - Top Coat zu dick
schwarze Base von Essence


































Tipps zum Auftrag um einen guten Crackling Effekt zu erzielen:

- Base gut trocknen lassen
- Top Coat in einem Zug auftragen
- nicht korrigieren oder nachtragen
- Top Coat dünn auftragen



Fazit

Ich finde die LE insgesamt gelungen. Dass die Farben nicht meinem Geschmack entsprechen ist schließlich nicht die Schuld von Essence. 

Ich würde mir beide Produkte wieder kaufen, denn der Lack gefällt mir und auch der Highlighter - das eigentliche Puder - überzeugt mich durch sein schönes Design. 

LE Produkte sind für mich auch immer eine Art Sammlerobjekt. Ein Beispiel dafür ist der Vintage District Blush - der ist so liebevoll gestaltet, dass ich ihn gar nicht benutzen will, was bei einem Preis von rund 3€ auch zu verschmerzen ist.

You Might Also Like

0 Kommentare

The Author

Follower