(Review) Beni Durrer Paletten

Donnerstag, April 04, 2013

Gestern habe ich euch hier bereits ein erstes Augen-Make-Up mit meinen neuen Beni Durrer Lidschatten gezeigt. 

Zum Geburtstag habe ich außerdem zwei neue Paletten bekommen, die ich euch gerne näher vorstellen möchte.

Beni Durrer Lidschatten benutze ich zwar schon länger, aber eine richtige Palette dafür habe ich bisher nicht besessen. 


Im Onlineshop findet man 4 unterschiedliche Paletten zur Auswahl:


a) 15er Standardpalette ohne Spiegel und ohne Magneten - AUSLAUFMODELL

Preis: 5,00 €

b) 4er Lidschattenpalette mit Spiegel und Magneten

Preis: 15,00 €

c) 9er Lidschattenpalette mit Spiegel und Magneten

Preis: 17,00 €

d) 16er Lidschattenpalette mit Spiegel und Magneten

Preis: 19,00 €



Vorstellen möchte ich euch die 15er Standardpalette und die 16er Magnetpalette. 




Verpackung

Die 15er Palette erreichte mich in einfacher Folie eingeschweißt ohne jegliche Umverpackung. 

Im Gegensatz dazu wird die teurere 16er Palette in einem schwarzen Karton geliefert. Dieser bietet zwar nicht viel mehr Schutz beim Transport, ist aber optisch ansprechender. 

Der Karton ist Beni Durrer typisch puristisch gestaltet: Grundfarbe und Firmenlogo sind schwarz, wobei das Logo glänzend abgesetzt ist.




Aufbau

16er Palette

Die 16er Palette besitzt, bedingt durch den Spiegel, ein deutliches Eigengewicht. Wie schon die Umverpackung ist auch die quadratische Palette selbst puristisch gestaltet. Das Logo vorn ist glänzend schwarz abgesetzt und zeigt die Beni Durrer Initialen. 





Innen ist die Palette ebenfalls glänzend gestaltet, wodurch sie sich einfach reinigen lässt. Der große Spiegel im Deckel ist klar und verzerrt nicht.

Die einzelnen Pfännchen besitzen jeweils einen Magneten und ein kleines Loch. Dieses Loch dient dem einfachen Entfernen der Lidschatten. Ich nutze dafür ein Dotting Tool von Essence. Ihr könnt aber auch eine Rouladennadel oder Ähnliches verwenden.






15er Palette 

Die 15er Palette ist etwas anders gestaltet. Vorne ist das Beni Durrer Logo weiß aufgedruckt, ansonsten befindet sich keine weiteren Schriftzüge auf der gesamten Palette. 

Im Gegensatz zur 16er Palette ist die 15er deutlich leichter, breiter und flacher. 

Innen befindet sich kein Spiegel, was die Palette etwas kahl erscheinen lässt. 

Die Farben lassen sich einfach in die Einsätze einbringen. Eine Art harter Schaumstoff bildet dabei die Grundfläche für die Lidschatten. Dadurch, dass die Masse flexibel ist, schmiegt sie sich fest um die Farben und verhindert ein Verrutschen oder Herausfallen. 

Leider lassen sich die Farben dadurch auch schwer entfernen. Ich habe sie im Endeffekt mit einer Pinzette herausgehebelt. Die Gefahr dabei abzurutschen und den Lidschatten zu verletzen ist allerdings sehr hoch.






Fazit

Zusammenfassend kann ich sagen, dass beide Paletten eine, ihrem Preis entsprechende, Qualität besitzen. 

Wer eine einfache und preiswerte Palette sucht und nicht viel Wert auf einen integrierten Spiegel legt, der sollte sich beeilen und eine der letzten 15er Paletten bestellen. Für 5,00 € kann man hier absolut nichts verkehrt machen!

Die 16er Palette erscheint natürlich im direkten Vergleich hochwertiger. Das Eigengewicht des Spiegels unterstützt diesen Effekt zusätzlich. Besonders schön finde ich das einfache Entfernen der Farben. Für 19,00 € ist diese Palette zwar kein Schnäppchen, aber qualitativ in ganzer Linie überzeugend.





You Might Also Like

4 Kommentare

  1. die 15er Paletten kenn ich doch;))
    find die Magnetpaletten aber auch stylisher und praktischer!
    LG Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich benutzte die auch erstmal vorwiegend und wenn es irgendwann mehr Farben werden, dann wandern die in die 15er. LG Lisa

      Löschen
  2. Danke für den Tipp...Dieses Auslaufmodell wäre ja jetzt echt ein Schnäppchen!

    AntwortenLöschen
  3. Ja das fand ich auch. Für 5,00 € ist die vollkommen io. Klar ist die 16er wertiger wenn man die nebeneinander legt und direkt vergleicht, aber es ist halt auch fast der vierfache Preis! Wenn du nicht so oft die Farben innerhalb der Palette umtauschen willst, dann machst du mit der 15er nichts falsch. LG

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv

The Author

Follower