Granatäpfel & Birken - Meine Erfahrungen mit Weleda

Mittwoch, Mai 14, 2014





Hallo ihr Lieben,




in den vergangenen Wochen habe ich immer wieder erwähnt, dass ich im Moment einige Produkte des täglichen Gebrauchs auf Naturkosmetik umstelle bzw. umstellen werde. Besonders wichtig war mir dies, aufgrund vieler negativer TV- und Presseberichte bezüglich eines eventuell bestehenden Brustkrebsrisikos, im Bereich der Deodorants. Ich selbst ertappe mich seitdem immer wieder in der Abteilung für Naturkosmetik und der gezielten Suche nach guten Inhaltsstoffen. Eine äußerst hilfreiche Seite ist dabei CodeCheck, die viele von euch sicher bereits kennen. Hier erfährt man innerhalb von wenigen Sekunden was sich hinter den blumigen Bezeichnungen der Stoffe verbirgt und inwieweit sie sich auf unsere Gesundheit auswirken könnten. 


Als mich Lena vom Onlineshop NU3 anschrieb und fragte, ob ich Interesse an einem Produkttest von Weleda hätte, musste ich nicht lange überlegen und sagte zu. Nach einer kurzen Rücksprache mit Lena entschied ich mich für die Granatapfelpflege und das Birkenpeeling, welche ich euch heute gerne vorstellen möchte. Vielen Dank bereits an dieser Stelle für den äußerst freundlichen Kontakt und die unglaublich schnelle Lieferung.





Der Grantapfel - eine Quelle der Schönheit?





Der "Apfel der Aphordite" - wie man den Granatapfel auch nennen kann - wurde bereits vor vielen Jahrhunderten mit ewiger Jugend und Schönheit in Verbindung gebracht. Jedes Land hat seine eigenen Traditionen und Mythen rund um den roten Apfel erschaffen und assoziiert ihn noch heute z.B. mit Langlebigkeit oder Gesundheit.  Mittlerweile treffen wir den Granatapfel nicht mehr nur im Supermarkt als leckeres Nahrungsmittel an, sondern entdecken ihn vor allem im Spabereich, Drogeriemarkt oder bei Schönheitsexperten. 







Wenn man in den unendlichen Weiten des Internets auf die Suche nach Granatäpfeln geht, offenbart sich eine ungeahnte Bandbreite an Funktionen, Wirkungsweisen und Einsatzgebieten dieser Frucht. Bereits nach wenigen Minuten glaubte ich ein kleines Wunderwerk der Natur in meinen Händen zu halten und war verblüfft wie individuell dieser exotische Apfel doch ist. Die Natur hat in ihm zahlreiche wichtige Inhaltsstoffe wie Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe gebündelt und durch ein ausgewogenes Verhältnis eine Powerfrucht geschaffen, die nicht nur schön aussieht, sondern auch gesund ist. 




In der Grafik habe ich euch die wichtigsten Fakten über eine mögliche Wirkung von Granatäpfeln zusammengefasst.









Weleda Pflegelotion und Duschcreme






Auch Weleda hat sich die kosmetischen Eigenschaften der Powerfrucht (antioxidative und zellerneuernde Wirkung) zu Nutzen gemacht und sie in die gleichnamigen Pflegeserie integriert. Die enthaltenen Polyphenole sollen die Haut straffen, glätten und auf natürliche Weise intensiv pflegen. Das dafür benötigte Granatapfelöl stammt aus einem nachhaltig arbeitenden, biologischen Anbaugebiet in der Türkei (lt. Weleda). 



500 kg Granatäpfel werden für 1 kg Samenöl benötigt.



Dank NU3 durfte ich die Cremedusche und die Pflegelotion für euch testen. Neben diesen beiden Produkten komplettieren eine Handcreme, eine gesamte Gesichtspflegeserie, Nagelpflegestifte und ein regeneratives Öl die Serie.







Granatapfel Schönheitsdusche












Inhalt: 200 ml

Preis: 7,89 € (lt. Nu3)

Inhaltstoffe (lt. Codecheck):


Water (Aqua), Coco-Glucoside, Sesamum Indicum (Sesame) Seed Oil, Alcohol,Disodium Cocoyl Glutamate, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Glycerin,Chondrus Crispus (Carrageenan) (Extract),Limonene*, Sodium Cocoyl Glutamate,Macadamia Ternifolia (Seed Oil), Punica Granatum (Seed Oil), Panicum Miliaceum(Millet) Seed Extract, Helianthus Annuus(Sunflower) Petal Extract, Xanthan Gum,Lactic Acid, Fragrance (Parfum)*, Linalool*,Citronellol*, Geraniol*, Citral*, Coumarin*. *from natural essential oils

Wasser, Zuckertensid, Sesamöl, Alkohol, waschaktive Aminosäuren, Sonnenblumenöl, Glyzerin, Mischung natürlicher ätherischer Öle, Carrageenan, Macadamianussöl, Granatapfelsamenöl, Auszüge aus Hirsesamen und Sonnenblumenblütenblättern; Xanthan, Milchsäure










Die Duschgele von Weleda befinden sich in der Regel in Tuben unterschiedlicher Färbung. Diese zeigt bereits auf den ersten Blick zu welcher Pflegeserie das entsprechende Produkt gehört und erleichtert so die Suche im Drogeriemarkt bzw. Online. Die Tuben sind stabil gearbeitet und besitzen einen sicher verschließbaren Deckel, der ein eventuelles Auslaufen während des Transportes verhindert. Trotz dieser Sicherheit lässt sich die Tube unter der Dusche mit entsprechend rutschigen Händen ohne Probleme öffnen. Der ausgewählte Rotton passt einfach wunderbar zum natürlichen Farbbild des Granatapfels und wird durch eine goldfarbene Schrift farblich abgerundet. 

Auf der Rückseite befinden sich alle wichtigen Angaben bezüglich der Inhaltsstoffe, Wirkung und Anwendung des Produktes. Die weiße Schrift setzt sich klar vom Untergrund ab und ermöglicht so ein leichtes Lesen.












Die Weleda Schönheitsdusche besitzt eine cremig weiche Konsistenz und lässt sich gut auf der nassen Haut verteilen. Ich würde sie in Hinsicht auf die Cremigkeit genau zwischen einer In-Dusch Bodylotion und einem herkömmlichem Duschgel einordnen. Im Gegensatz zu anderen Reinigungsprodukten neigt die Duschcreme nicht zum Schäumen, sondern umschmeichlt die Haut mit einer cremigen Masse. Bereits beim Duschen spüre ich die Pflegewirkung durch die enthaltenen Öle  (Granatapfelsamenöl und Sonnenblumenöl) deutlich. Empfindliche Hautstellen werden nicht zusätzlich strapaziert oder ausgetrocknet, sondern mit einer leichten Pflege geschützt. Nach dem Abtrocknen lässt sich diese Wirkung immer noch dezent spüren und kann bei normaler Haut sogar das Eincremen ersetzen. Stark strapazierte Hautstellen wie beispielsweise die Schienbeine sollten trotzdem immer mit einer Pflegecreme geschützt werden.



Der Duft erinnert entfernt wirklich an Granatäpfel, ist aber nach dem Duschen nicht mehr stark wahrnehmbar und verfliegt nach kurzer Zeit vollständig.  











Granatapfel Regenerierende Pflegelotion




















Inhalt: 200 ml

Preis:  16,69 € (lt. Nu3)

Inhaltstoffe (lt. Codecheck):




Water (Aqua), Sesamum Indicum (Sesame) Seed Oil, Alcohol, Prunus Armeniaca(Apricot) Kernel Oil, Helianthus Annuus(Sunflower) Seed Oil, Butyrospermum Parkii(Shea) Butter, Olea Europaea (Olive) Oil Unsaponifiables, Glycerin, Glyceryl Stearate SE, Cetearyl Glucoside, Fragrance (Parfum)*,Punica Granatum Seed Oil, Panicum Miliaceum (Millet) Seed Extract, Xanthan Gum, Cetearyl Alcohol, Limonene*,Linalool*, Citronellol*, Benzyl Benzoate*,Benzyl Salicylate*, Geraniol*, Citral*,Coumarin*, Farnesol*. *from natural essential oils


Wasser, Sesamöl, Alkohol, Aprikosenkernöl, Sonnenblumenöl, Sheabutter, unverseifbarer Anteil des Olivenöls, Glyzerin, Fettsäureglyzerid, Zuckeremulgator, Mischung natürlicher ätherischer Öle, Granatapfelsamenöl, Auszug aus Hirsesamen, Xanthan, Fettalkohol














Die zum Duschgel passende Bodylotion erreichte mich in einer stabilen Umverpackung aus Karton, auf der wunderbar ausführlich alle wichtigen Infos gedruckt sind. Hier erfahrt ihr nicht nur die Inhaltsstoffe, sondern auch Informationen über Weleda als Marke, den Granatapfel als Powerfrucht und die Grundsätze der Pflegezusammenstellung. Durch die Übersetzung der Inhaltsstoffe ins Deutsche wirkt alles sehr transparent gestaltet und für den Kunden problemlos verständlich.

Die Tube selbst ist ergonomisch geformt und liegt dadurch wunderbar in der Hand. Mir einem semitransparenten Deckel kann man sie sicher verschließen, wodurch der Inhalt während des Transports sicher geschützt bleibt. Über das grundlegende Design lässt sich sicher diskutieren - Geschmäcker sind nun einmal  verschieden und das ist auch gut so. Ich persönlich bevorzuge immer Behältnisse, die einen Blick auf den Füllstand zulassen. Auf der anderen Seite kann die Lotion so sicher lagern und ist vor schädlicher, die Haltbarkeit verringernder Sonneneinstrahlung geschützt. 












Um eine ausreichende Produktmenge aus dem Spender zu entnehmen, musste ich etwas fester und länger drücken, als ich zuerst erwartet hätte. Positiv ist hierbei, dass sich die Lotion sehr genau und vor allem hygienisch dosieren lässt - es können durch die winzige Austrittsöffnung nahezu keine Keime ins Innere gelangen!

Das Produkt besitzt eine reichhaltige, cremige Konsistenz die besonders gut für trockene Haut geeignet ist, diese zuverlässig mit Feuchtigkeit versorgt und ihr auch mehr Elastizität und Spannkraft schenken soll. Diesen Effekt kann ich nach meiner 2-wöchigen Testphase natürlich noch nicht aussagekräftig beurteilen. Nach dem Auftrag fühlt sich meine Haut sehr weich und gepflegt, aber nicht unangenehm fettig an. Besonders im Sommer möchte ich eine schnell trocknende Lotion, die trotzdem langanhaltend wirkt. Es gibt sicher vergleichbare Produkte, die schneller in die Haut einziehen, aber dadurch eine deutlich kürzere Pflegespanne aufweisen. Daher nehme ich die circa 10 Minuten Wartezeit gerne in Kauf. Achtet bei der Verwendung allerdings sehr auf die Dosierung. Trägt man zu viel vom Produkt auf, bleibt ein leicht klebriger Film auf der Haut zurück. Arbeite ich aber in Maßen und nach dem Motto "weniger ist mehr" zieht die Lotion vollständig und rückstandslos ein.

Obwohl die Creme einen etwas intensiveren Duft besitzt, ähneln sich Duschgel und Pflegelotion geruchlich sehr. Selbst mehrere Stunden nach dem Eincremen kann ich einen leichten Hauch der Lotion wahrnehmen und fühle mich noch  immer angenehm gepflegt. Diese intensive Wirkung verdanken wir ausgewählten Inhaltsstoffen wie Aprikosenkernöl, Sheabutter und dem bereits bekanntem Granatapfelkernöl. 


Beide Produkte der Granatapfel Pflegeserie ergänzen einander wunderbar und pflegten meine leicht trockene Haut auf eine angenehme Art und Weise. Mir persönlich gefällt das Produktdesign weniger, dafür überzeugten Duft und Wirkung umso mehr. In Zukunft werde ich mich auf jeden Fall auch nach anderen Düften umschauen.









Birken Dusch-Peeling














Inhalt: 200 ml

Preis:  7,39 € (lt. Nu3)

Inhaltstoffe (lt. Codecheck):

Water(Aqua), Coco-Glucoside, Sesamum Indicum(Sesame) Seed Oil; Alcohol,Disodium Cocoyl Glutamate, Beeswax (Cera Alba), Copernicia Cerifera (Carnauba) Wax,Hydrogenated Castor Oil, Prunus Armeniaca(Aricot) Kernel Oil, Fragance (Parfum,Chondrus Crispus (Carragenan), Betula Alba(Leaf Extract), Ruscus Aculeatus (Root Extract), Rosmarinus Officinalis(Rosemary) Leaf Extract, Xanthan Gum, Lactic Acid,Limonene, Linalool, citral


Wasser, Zuckertensid, Sesamöl, Alkohol, waschaktive Aminosäure, Bienenwachs, Carnaubawachs, hydriertes Rizinusöl, Aprikosenkernöl, Glyzerin, Mischung natürlicher ätherischer Öle, Carrageenan, Auszug aus Birkenblättern, Ruscuswurzelstock und Rosmarinblättern; Xanthan, Milchsäure













Das Birken Dusch-Peeling besitzt das selbe Verpackungsdesign wie die Duschcreme, unterschiedet sich allerdings anhand der Grundfarbe von der Granatapfelserie. Passend zur Birke, wählte Weleda einen saftigen Grünton in Verbindung mit blauer Schrift. Auf der Rückseite befinden sich auch hier die typischen Angaben über Inhaltsstoffe, Anwendung und Pflegewirkung.













Bereits von Anfang an war ich sehr auf das Birken Dusch-Peeling gespannt. Ich verwende Peeling in der Regel direkt vor der Rasur um Schüppchen zu lösen und eine möglichst glatte Grundlage für die Klingen zu schaffen. So können sie besser über die Haut gleiten und verursachen weniger Irritationen oder Verletzungen. 

Bisher nutze ich nahezu ausschließlich Produkte auf der Basis von Zuckerkristallen und Öl, welche die Haut zwar wahnsinnig gut pflegen, mir persönlich aber zu scharfkantig sind. Als ich in der Produktbeschreibung des Birken Peelings las, dass Weleda mit kleinen Wachskugeln arbeitet, war ich natürlich Feuer und Flamme. Wachs ist von vornherein bereits deutlich weicher und flexibler als die kleinen Kristalle und somit automatisch sanfter zur Haut. 

Bereits beim Öffnen strömte mir der intensive, frische und leicht limonige Duft entgegen und breitete sich während der Anwendung im gesamten Badezimmer aus. Dieser Geruch erzeugt bei mir eine richtige Wohlfühlatmosphäre. Die Konsistenz ist für den ersten Moment ungewohnt flüssig, erfüllt aber ihren Zweck überraschend gut. In Verbindung mit den sanften Wachskügelchen könnte man es auch als normales Duschgel mit unterstützendem Peelingeffekt nutzen - so sanft ist es. Die Kugeln entfernen nicht nur überschüssige Haut, sondern massieren auch und regen dadurch die Durchblutung an. Die Haut erscheint dadurch frischer, strahlender und deutlich gepflegter. 

Insgesamt hat mir das Peeling am besten von allen drei Produkten gefallen. Ich suchte schon länger nach eine sanften Alternative zu stark abrasiven Zuckerkristallen und bin nun endlich fündig geworden!







Tipp

Bei einem Peeling entstehen immer winzige Mikroläsionen der Haut, welche diese austrocknen lassen und eine anschließende Pflege erfordern. Selbst Eincreme-Muffel sollten also unbedingt zu einer reichhaltigen Lotion greifen und die entsprechenden Hautpartien im Anschluss pflegen. 

In Bereichen, an denen die Haut besonders dünn ist (z.B. Hals, Augenlider & Dekolleté), sollte gänzlich auf die Anwendung verzichtet werden. Der Haut kann so noch mehr Feuchtigkeit entzogen werden, wodurch die Entstehung von Falten begünstigt wird.







Wie gefallen euch die Produkte von Weleda? Habt ihr bereits Erfahrungen mit der Marke?










You Might Also Like

13 Kommentare

  1. Ich schwöre auf Pflegeprodukte mit Granatapfel :D
    Und sie riechen meist unheimlich gut!!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Lisa,
    tolle Review! Da bin ich doch fast ein bisschen traurig, dass ich den Test wegen der enthaltenen Duftstoffe absagen musste (hatte nämlich auch die Anfrage bekommen ;) )
    Das Peeling scheint ja wirklich überzeugend zu sein, Jenni fand das ja auch schon! Da habt ihr beide euch ein klasse Produkt zum Testen rausgesucht! Viel Freude noch damit!
    Viele liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe bisher nur gute Erfahrungen mit Weleda gemacht. Ich finde deinen Bericht auch wieder richtig klasse. Mich sprechen die Produkte auch total an und ich habe schon oftmals überlegt auf Weleda umzusteigen. Bisher hänge ich aber noch immer bei Alverde fest. :D

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  4. Mit Weleda habe ich noch so gar keine Erfahrung, schade eigentlich, die Produkte scheinen ja zumindest zum Teil zu überzeugen ;)

    ♥ Johanna

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das ist ein langer und ausführlicher Post ... ich sollte auch auf Naturkosmetik umsteigen.... Vielen dank für die ausführlichen Infos!
    Hugs
    Hella

    AntwortenLöschen
  6. Ein wirklich toller und sehr Informativer Post, gefällt mir sehr gut und auch die Produkte :)
    Mach, dir noch einen tollen Tag , liebes :*
    http://kaariiiibaaaaa.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Ein sehr informativer Post. Die Produkte gefallen mir wirklich sehr. Liebe Grüße Miri xx

    AntwortenLöschen
  8. Dein Bericht ist wirklich wahnsinnig toll und sehr aufschlussreich, ich denke ich sollte mich wirklich mehr mit Naturkosmetik beschäftigen, vielen Dank für deine Anregungen!

    Hier geht's zu meinem Blog

    AntwortenLöschen
  9. Das Peeling spricht mich auch am meisten an, auch wenn ich eigentlich eine große Schwäche für Granatäpfel habe! Ich finde es gut, dass Du solche vertretbaren und hoffentlich wirklich nicht gesundheitsschädlichen Produkte hier vorstellst, denn ich bin oft verunsichert, wenn ich mich für ein mir bis dato unbekanntes Produkt entscheiden soll. Danke!

    xx Rena

    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  10. Ich mag besonders den Aufbau und die Fotos in deinem Bericht (: Richtig toll gemacht!

    AntwortenLöschen
  11. ...ich benutze immer seesand-peeling, aber das hier klingt auch vielversprechend - und ich tausch doch zwischendurch immer mal so gern ;)

    hast du lust beim look of the month mitzumachen?
    alle info´s dazu findest du hier:
    look of the month

    liebst,
    vreeni

    AntwortenLöschen
  12. Das Peeling finde ich auch super toll! Es ist nicht zu aggressiv, duftet fein und macht die Haut toll :)

    AntwortenLöschen
  13. Von Weleda kenne ich nur die Calendula bzw. Ringelblumensalbe und bin von der sehr überzeugt.

    AntwortenLöschen

Follower