Catrice It Pieces - Augen & Lippen

Samstag, Juli 26, 2014




Hallo ihr Lieben,


am Mittwoch stellte ich euch bereits zwei der wundervollen Catrice Luxury Laquers aus dem neuen Standardsortiment vor. Heute geht es mit einigen anderen Produkten weiter, welche mir freundlicherweise von Cosnova zur Verfügung gestellt wurden. Alle Artikel stammen aus dem regulären Sortiment, sind nicht limitiert und in jeder Catrice führenden Drogerie erhältlich. Momentan finden wir in den meisten Märkten noch die Aufsteller der It Pieces LE, welche eine kleine Auswahl der neuen Produkte enthält. Nach und nach werden die Theken aber umgebaut und entsprechend neu bestückt.

Wer eine Müller Drogerie in seiner Nähe hat, der darf sich bald doppelt freuen. Catrice erweitert nach dem Vorbild von Essence seine Theke und bietet bald 130 zusätzliche Artikel an. Um welche Schätzchen es sich dabei handelt verrät euch z.B. Magi






Beautifying Lip Smoother






Inhalt: 9 ml

Farben: 3 - 010 Sweet Caramel / 020 Apricot Cream / 030 Cake Pop

Finish: glänzend ohne Glitter / Schimmer

Preis: 3,49 €












Auf die beiden Lip Smoother habe ich mich seit dem Erscheinen der Pressemitteilung ganz besonders gefreut. Optisch erinnert mich das Produkt natürlich sofort an die gehypten Clarins Eclat Minutes. Durch einige Reviews und von der lieben Susi erfuhr ich allerdings, dass es sich dabei definitiv um kein Dupe handelt. Bis auf das äußere Erscheinungsbild haben beide Produkte nichts miteinander gemein. Mich stört das allerdings ganz und gar nicht, weshalb meine Freude über den Lip Smoother auch nicht getrübt wurde. 

Das Produkt befindet sich in einer kleinen, der jeweiligen Nuance farblich angepassten, Tube. Diese besitzt einen silberfarbenen Deckel, welcher sich sicher aufschrauben, aber leicht wieder entfernen lässt. Unter diesem verbirgt sich ein weicher Flockapplikator mit abgeschrägter Spitze. Im Neuzustand ist dieser vollkommen weiß und besitzt fast unsichtbare Löcher, aus denen das Gloss bei leichtem Druck herauskommt. Insgesamt gefällt mir das moderne Design sehr gut. 

Im neuen Catrice Sortiment finden wir ab sofort 3 Nuancen der Lip Smoother. Bei allen handelt es sich um alltagstaugliche Nudefarben ohne Zusätze von Glitter- bzw. Schimmerpartikeln. Mit Hilfe des soften Applikators lässt sich das Produkt ganz gut auf den Lippen verteilen und erzeugt eine weiche, glänzende Oberfläche. Die Lippen fühlen sich beim Aufeinanderpressen angenehm gepflegt an und sind für den Augenblick gut mit Feuchtigkeit versorgt. Ich konnte während der gesamten Tragezeit kein klebriges Gefühl, wie es viele konventionelle Lipglosse hinterlassen, feststellen. Der Smoother besitzt geschmacklich und dufttechnisch eine leicht süßliche, aber keinesfalls unangenehme Note.

Aufgrund der leichten Konsistenz muss man bei diesem Produkt natürlich deutliche Abstriche in Puncto Haltbarkeit machen. Bereits nach einem kleinen Snack befindet sich kaum noch Gloss auf den Lippen, wodurch ein erneuter Auftrag unumgänglich wird. Da sich die verbrauchte Menge pro Auftrag allerdings in Grenzen hält, stellt dies für mich keinen erwähnenswerten Kritikpunkt dar. Wer zarte Farben und einen dezenten Glanz auf den Lippen mag, der ist hier genau richtig. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung.






"Cake Pop"


Auf den Bildern seht ihr die Nuance "Cake Pop", bei der es sich um einen zarten Roséton mit leichter Tendenz ins Aprikotfarbene handelt. Das Gloss hinterlässt ein cremiges, semitransparentes Finish auf den Lippen und setzt sich nicht in den Fältchen ab. 





Swatches zu den beiden anderen Tönen findet ihr z.B. bei Palmira






Lash Boost Fibres




Inhaltsstoffe: Nylon-66, Dimethicone, Phenoxyethanol

Preis: 4,49 €










Nylonfasern des Lash Boosters von Catrice



Manche Produkte, wie z.B. verlängernde Fasern für die Wimpern, finden wir in unterschiedlich großen Abständen immer mal wieder in den Sortimenten der verschiedenen Drogeriemarktketten. Catrice bringt beispielsweise den Lash Booster in dieser Saison auf den Markt. Dabei handelt es sich um synthetische Fasern (synthetisches Nylon), welche sich auf die grundierten Wimpern legen, diese verdichten und verlängern sollen. 

Ein ähnliches Produkt gab es bereits bei Essence mit dem Unterschied, dass sich die Fasern damals in einem kleinen Tiegel befanden. Trotz großer Sorgfalt war ein wirklich sauberes Arbeiten mit dieser Darreichungsform nicht möglich. Catrice wirkt dem entgegen und entwickelte Fasern, die sich in einer Mascaraähnlichen Verpackung befinden. 

Die Burstenhaare sind dabei spiralförmig angeordnet und nehmen eine recht hohe Produktmenge auf. 

Meine Problemwimpern sind sehr fein, kurz und im Bereich der Spitzen hellblond. Obwohl ich nur sehr sparsam mit den Nylonfasern umgegangen bin, konnte ich eine Fliegenbeinbildung leider nicht vermeiden. Die Wimpern wirken zwar einerseits deutlich verlängert und minimal dichter, andererseits aber verklebt und unregelmäßig strukturiert. Bei anderen Ausgangsbedingungen mag das Ergebnis vielleicht besser aussehen, wer allerdings ähnlich feine Wimpernhärchen besitzt, sollte meiner Meinung nach lieber nicht zum Booster greifen. Eine Kaufempfehlung kann ich daher nur bedingt aussprechen.






Lash Boost Fasern in Verbindung mit der Lash Extension Mascara




Auf dem Vergleichsbild könnt ihr einen deutlichen Unterschied in Hinsicht auf die Länge der einzelnen Wimpern feststellen. In Hinsicht auf das Volumen hat sich hingegen nur ganz dezent etwas verändert.



             Links Lash Extension Mascara            //           Rechts: Mascara und Lash Boost Fasern





Und so funktioniert es:

1. Als erstes tragt ihr eine farbige Mascara auf die gesamten Wimpern auf.

2. Die Lash Boost Fasern werden nun mit Hilfe der Bürste auf die nassen Wimpern appliziert und gleichmäßig verteilt.

3. Zum Schluss tragt ihr eine zweite Schicht Mascara auf die nun getrockneten Wimpern auf. 

Achtung! Wer nicht auf Fliegenbeine steht, für den gilt: weniger ist hier mehr .







Lash Extension Volume Mascara





Inhalt: 9 ml

Farben: 010 Black

Preis: 3,99 €









Neben dem Lash Booster lag die Lash Extension Mascara meinem Testpaket bei. Gerade in dieser Produktsparte probiere ich gerne und oft Neues aus, teste mich durch die unterschiedlichsten Formen und Farben, bin aber am Ende oft vom Gesamtergebnis ernüchtert. 

Die Volumenmascara befindet sich in einer schlichten, schwarz glänzenden Verpackung, welche zu beiden Enden hin schmal zuläuft. Eine sehr geradlinige silberfarbene Schrift rundet das Gesamtbild ab und verleiht dem Produkt ein durchaus hochwertiges Aussehen. 

Der Bürstenkopf der Mascara erinnert mich durch die zylindrische Form und die spiralförmig angeordneten Borsten stark an den des Lash Boosters. Er ist vergleichsweise schmal gearbeitet und recht stark mit Farbe benetzt. Die Größe eignet sich zwar besonders gut für die schwierig zu erreichenden Bereiche in den Augenwinkeln und am unteren Wimpernkranz, Schwung und Volumen zaubert sie bei mir allerdings kaum. Durch die weit auseinanderstehenden Borsten wird viel zu viel Farbe auf die einzelnen Härchen gebracht. Diese verklumpten bei mir und waren letztendlich so schwer, dass sie innerhalb kurzer Zeit - trotz Wimpernzange - keinen Schwung mehr aufwiesen. Hier gibt es leider keine Kaufempfehlung von mir.







Wimpern ohne Mascara


Wimpern mit Catrice Lash Extension Mascara





Velvet Matt Lidschatten





Inhalt: 3,5 g

Farben: 6

Finish: seidig glänzend 

Preis: 3,99 €













Wenn es ein Produkt gibt, dass ich aus dem neuen Sortiment unbedingt haben musste, dann sind es mit Abstand die neuen Velvet Matt Lidschatten. Bisher bestand das Catrice Angebot lediglich aus den normalen Monos, kleinen Paletten und der Liquid Metal Serie. Die neuen kreisrunden Schätze bereichern das Sortiment fortan mit 6 unterschiedlichen Nuancen, von denen ich zwei für euch testen durfte. 

Durch ihre erhabene Oberfläche vermutete ich anfangs irrtümlicherweise, dass es sich um gebackene Lidschatten handelt. Nachdem ich sie in Natura sehen konnte, blieb dieser Verdacht allerdings vollkommen unbestätigt. Die transparenten Umverpackungen beherbergen seidig zarte Lidschatten, welche in eine halbkugelförmige Form gepresst wurden und mit einer gebackenen Konsistenz ansonsten gar nichts gemein haben. Die Lidschatten besitzen eine wunderbar weiche Konsistenz, krümeln nicht und lassen sich geschmeidig auf der Haut auftragen. Das Verblenden wird dadurch natürlich zum Kinderspiel und so eignen sich die Lidschatten auch super für Anfänger. 

Leider kamen beide Nuancen bei mir mehr oder weniger stark beschädigt an, weshalb ich euch keine Markoaufnahmen der Oberflächen zeigen kann. Ich denke, dass es sich hierbei um eine direkte Folge der leichten Konsistenz und sanften Pressung handelt. Für den Transport im Koffer bzw. in der überfüllten Handtasche würde ich die Velvet Matt Lidschatten daher nicht unbedingt empfehlen. Eine klare Kaufempfehlung gibt es trotzdem von mir! Ich werde mir sicher noch die ein oder andere Nuance nachkaufen :)








Etwas irreführend finde ich leider die Bezeichnung der Lidschatten als Velvet Matt (samtig matt). Ich erwarte hierbei einen vollkommen glanz- bzw. schimmerfreien Lidschatten und kein Satinfinish. Nichtsdestotrotz sind die Nuancen allesamt traumhaft schön, super pigmentiert und qualitativ hochwertig, womit sich der - für Drogerieverhältnisse - hohe Preis von 3,99 € durchaus rechtfertigt. 






Bei "Al Burgundy" handelt es sich um einen herbstlichen Rotton mit Braunstich. Solche Farbtöne sucht man in der Drogerie oftmals vergebens, daher freue ich mich ganz besonders, dass Catrice sich für diese Nuance entschieden hat. Je nach Lichteinfall erscheint diese der Lidschatten mehr rötlich oder mehr braunstichig. 






Im Gegensatz dazu steht der zarte Cremeton von "Vanillaty Fair". Dieser ist trotz der hellen Farben recht stark pigmentiert und überzeugt durch einen hellen Vanilleton besonders als Highlighter im Innenwinkel der Augen oder unter der Braue. 





im Schatten                              //                          im Tageslicht 


Eine schöne Übersicht aller Töne findet ihr z.B. bei Ina

Stef zeigt euch ein tolles AMU mit ihren beiden neuen Schätzen.










Wie gefallen euch die neuen Catrice Produkte? Sprechen euch die Lidschatten genauso stark an oder schreckt euch der höhere Preis eher vom Kauf ab?















You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Tolle Catrice Produkte, dein Post macht neugierig ;)

    Liebst
    Minnja
    www.minnja.de

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Bericht und die Bilder!
    Ich könnt mir nicht vorstelen diese Fasenmascara zu benutzen. Ich hätte zu viel Angst, dass diese Fasern in menem Auge rumschwirren >.<
    Ich hab die Matt Eyeshadows im Laden geswatched. Sie sind nicht wirklich matt... ich würd eher sagen fein satiniert... Bis auf das Burgund haben mir die Farben weniger zugesagt, was aber eher an meinem Typ liegt. Ich find 4€ für Catrice Verhältnisse aber ziemlich teuer.

    AntwortenLöschen
  3. Die Catrice-Produkte gefallen mir wirklich immer sehr gut, diesmal sind die beiden Lip Smoother meine Favoriten :)

    Hier geht's zu meinem Blog

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde ja die Lidschatten total hübsch und will mir den dunkelroten Lidschatten auch unbedingt kaufen. Der sieht so wundervoll aus, ich habe mich sofort verliebt. Nächste Woche werde ich gleich zuschlagen. *-*

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  5. Der dunkele Lidschatten macht mich neugierig, werde ich mir noch genauer ansehen
    Liebst Alexa
    http://fashiondieslast.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Cake Pop finde ich sehr schön und nach alldem Guten, was man so hört, werde ich ihn auch mal probieren. Die Lidschatten mag ich prinzipiell auch, danke auch fürs Verlinken <3, aber sie zerbröseln echt schnell und der Preis ist insgesamt doch eher hoch. Ina merkte ja an, dass man für 10 € entweder eine Sleek-Palette mit 12 Lidschatten oder eben nicht mal ganz drei Lidschatten von Catrice bekommt.

    AntwortenLöschen
  7. Die Beautifying Lip Smoothers gehören zu meinen absoluten Lieblingen. Aber auch die Velvet MATT Eyeshadows sind wahnsinnig hübsch

    AntwortenLöschen

Follower