Kiko Daring Game - Review und Make-Up

Sonntag, Oktober 19, 2014



Jeden Monat werden wir mit neuen limitierten Kollektionen in Drogerien oder Parfümerien überschüttet und verlieren ab und an etwas den Überblick bei dieser Vielzahl von Produkten. Limitiert sind sie alle, jedoch gibt es teilweise eklatante Unterschiede in Hinsicht auf die Qualität und die Umsetzung des Grundgedankens hinter der entsprechenden LE. Diesen Monat bewies uns beispielsweise Kiko gleich zweimal, dass es immer mal wieder ganz besondere Highlights im limitierten Produktbereich gibt - man muss nur die Augen offen halten. 

Die Daring Game LE besticht durch ein wirklich einzigartiges Designkonzept und eine enorm große Auswahl an Produkten. Diese sind in Hinsicht auf Form, Farbe und Design perfekt aufeinander abgestimmt und überzeugen mit einem durchdachten Aufbau und teilweise richtig innovativen Funktionen. Den Poker Nail Laquerin der sinnlichen Farbe Seductive Red, stellte ich euch bereits vergangene Woche vor. In diesem Post möchte ich euch gerne einen Überblick über einige andere Highlights der Daring Game LE geben. 

Licht und Schatten wechseln sich ab, um die Gesichtszüge bestmöglich zu betonen, Formen zu korrigieren und Weiblichkeit und Charakter maximal zu betonen. Die Gesichtshaut bekommt eine perfektionierende Basis mit feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften, die sie glättet und erstrahlen lässt. Bronzer und Highlighter kreieren einen definierten Effekt, der die Vorzüge betont und kleine Makel verbirgt. Das Augen-Make-up rahmt den Blick mit purer Farbe ein und macht ihn durchdringend und sinnlich. Die Lippen sind voll und definiert. Die Nägel werden von den Gloss-Reflexen des Nagellacks veredelt.




Lidschatten, Blush und Bronzer Paletten





Die Daring Game LE beinhaltet diverse Lidschatten, Blushes und Bronzer in wirklich einzigartigen Paletten. Jede befindet sich in einer individuell bedruckten Umverpackung aus Pappe und ist zudem mit filigranen Ranken, sowie Kartensymbolen verziert. Die perlmuttweiße, leicht schimmernde Schatulle liegt überraschend schwer in der Hand und strahlt dadurch eine durchaus hochwertige Verarbeitung aus. Auf dem Deckel befinden sich die entsprechenden Symbole in dreidimensionaler Prägung mit metallisch glänzender Oberfläche. Ein integrierter großer Spiegel hilft auch unterwegs beim Auftrag, welcher notfalls mit dem beiliegendem Schaumstoffapplikator vollzogen werden kann. 




Queen Of Hearts Eyeshadow Palette



Farben: 3 Paletten mit jeweils 4 Tönen  //  Inhalt: 8 g  //  Preis: 14,90 €
Das sagt der Hersteller: Palette mit Lidschatten in vier Farben in hoher Pigmentierung, zur trockenen oder feuchten Anwendung. Schillernde und matte Farben mit einer fein-seidigen Textur, die eine optimale Farbabgabe ermöglicht. Die besondere Konsistenz der Textur erlaubt eine extreme Verblendbarkeit der Farbe auch in trockenem Zustand. In feuchtem Zustand aufgetragen, ist der Lidschatten noch reichhaltiger und intensiver.

Die Dose ist praktisch und edel. Eine Schatztruhe in exklusivem Format mit Dekorationen der Kollektion und einem praktischen Innenspiegel. Jede Palette enthält einen weichen Schwamm-Applikator, der den Lidschatten effizient aufnimmt und ihn präzise und mit extremer Gleichmäßigkeit wieder auf das Augenlid abgibt.

01 Essential brown
02 Luxury stone green
03 Elegant ebony


Das sage ich: Auf den ersten Blick sprechen mich alle drei Queen Of Hearts Paletten mit ihrer neutralen und absolut alltagstauglichen Farbzusammenstellung an. Diese sind jeweils zu einem Preis von 14,95 Euro im Kiko Shop oder Online erhältlich.


Alle vier Nuancen meiner Palette besitzen eine wunderbar leichte, fast buttrige Textur und liesen sich im Zuge dessen problemlos auftragen und übergangsfrei ineinander verblenden. Ich konnte während der Anwendung weder ein Krümeln im Pfännchen, noch einen Fall Out auf den Wangen feststellen. Nach einem normalen Arbeitstag setzten sich die Lidschatten nicht in der Lidfalte ab und verblassten insgesamt nur minimal. 


ohne Base im indirektem Tageslicht

Im Alltag ist mir eine einfache und vor allem schnelle Anwendung besonders wichtig. Ich muss sagen, dass mich Kiko in dieser Hinsicht absolut mit der Queen Of Hearts Palette überzeugen konnte. Natürlich werden viele von euch bereits ähnliche Töne besitzen, aber gerade Schminkanfänger könnten mit den vier Tönen durchaus Freude haben. Ich werde mir auf jeden Fall noch das Grüne Quad ansehen. 

Da hier nicht nur die Optik, sondern vor allem die Qualität stimmt, gibt es von mir eine absolute Kaufempfehlung.


Tragebilder



Mein Testpaket enthielt die Essential Brown Variante, welche vier warme Gold- und Brauntöne beinhaltet. Von Creme über Gold bis hin zu Mittel-, sowie Dunkelbraun deckt diese Palette alle wichtigen Grundtöne für ein neutrales Make-Up ab. Je nach Anlass kann man mit ihr zurückhaltendere Alltagslooks oder etwas intensiver AMUs für den Abend schminken. 





Golden Game Sculpting Bronzer




Das sagt der Hersteller: Duo-Palette Bronzer und Highlighter für einen warmen Teint und zur Umsetzung des Sculpting, der Technik zum Unterstreichen, Definieren und Aufwerten bestimmter Gesichtspartien gegenüber anderen mit einem ausgeglichenen Spiel heller und dunkler Schattierungen. Die ultra-feine Textur des Bronzers erlaubt ein homogenes und leicht verblendbares Auftragen, welches die Schattenzonen des Gesichts definiert und die Gesichtsformen neu proportioniert. Der ultra-leichte und zarte Highlighter kreiert strategische Lichtpunkte auf dem Gesicht. Die Gesichtszüge werden unterstrichen und treffend definiert. Das Make-up ist natürlich, aber gleichzeitig erlesen, elegant und raffiniert. Der Effekt ist harmonisch.


01 Radiant honey
02 Precious sienna



Das sage ich: Genau wie die Lidschattenpalette, befindet sich auch der Golden Game Sculpting Bronzer in einer perlmuttfarbenen Umverpackung. Diese wird zwar von einem schwarzen Pik auf dem Deckel geziert, hebt sich aber ansonsten optisch nicht von den anderen Boxen ab. 

Der Sculpting Bronzer ist derzeit in zwei Farbvarianten im Handel erhältlich und bewegt sich preislich, genau wie die Lidschatten, bei etwa 15 Euro. Mein Testpaket enthielt die hellere der beiden Nuancen namens Radiant Honey


Beim Öffnen finden wir eine zweigeteilte Produktoberfläche mit filigran geprägtem Piksymbol. Diese Detailverliebtheit und immer wiederkehrende Symbolik macht die LE wirklich zu etwas ganz Besonderen. Der angekündigte Bronzer ist jedoch überraschenderweise nur ein Bestandteil der Palette. Auf der anderen Seite befindet sich ein farblich abgestimmter Highlighterton, welcher ebenfalls zum Modellieren der Gesichtszüge verwendet werden kann. 


Während die rechte Produkthälfte vollkommen vom stark schimmernden Highlighter in einem neutralem Champagnerton dominiert wird, finden wir auf der anderen Seite einen zweifarbigen Bronzer. Dieser setzt sich zu etwa zwei Dritteln aus einem hellen und zu einem Drittel aus einem deutlich dunkleren Braunton zusammen. Beide Farben sind hierbei vollkommen matt, besitzen aber leider einen ganz leichten Orangestich, welcher auf den Swatches jedoch nicht so stark wie in Natura herauskommt. Für die meisten Frauen wird dies leider ein mehr oder minder großes Problem darstellen, da Orange einen Teint schnell zu warm und zu künstlich wirken lassen kann. Zu meinem kupferfarbenen Haar passt es momentan allerdings überraschend gut.

Insgesamt lies sich der Bronzer problemlos auftragen und sanft verblenden. Für einen sichtbaren Farbeffekt musste ich das Produkt etwas schichten, sodass ich die Pigmentierung als eher leicht bezeichnen würde. 

aufgetragen erscheinen die goldenen Glitterpartikel recht grob

Links: Highlighter  //  Bronzer oben  //  Bronzer unten  // Bronzer gemischt
Gegen einen Kauf wird bei Vielen leider der deutliche Orangestich des Bronzers und der zu grobe Glitter im Highlighter sprechen. Was auf dem Swatch noch tolerierbar erscheint, wirkt in Natura leider viel zu künstlich und ist meiner Meinung nach im Alltag eher ungeeignet. Schade, rein optisch hätte mich der Bronzer auf jeden Fall angesprochen.

Summa Summarum kann ich hier leider nur eine eingeschränkte Kaufempfehlung aussprechen. 




Top Paris Blush



Farben: 3 mit jeweils 2 Tönen  //  Inhalt: 12 g  //  Finish: matt & schimmernd  //  Preis: 14,90 €
Das sagt der Hersteller: Puder-Rouge in zwei Farbtönen mit unterschiedlichem Finish, eins matt und eins perlfarben, zur einzelnen oder gemischten Anwendung, für einen immer wieder anderen Effekt. Die leichte und zarte Textur ermöglicht eine optimale Farbabgabe und eine leichte Verblendbarkeit. Das Hautgefühl ist ultra-seidig. Der leichte und angenehme Puder definiert das Gesicht und hebt die Gesichtszüge mit einem strahlend-gleichmäßigen Effekt hervor.


01 Desert sand and rose coral
02 Raspberry rose and peach
03 Rosewood and azalea



Das sage ich: Die letzte meiner drei Boxen stellt die, von einem fliederfarbenen Karo gezierte, Top Paris Blush Palette in der Farbe Rosewood and Azalea dar. Diese ist, genau wie ihre Vorgänger, zu einem Preis von circa 15 Euro im Handel erhältlich. 


Innen befinden sich zwei voneinander getrennte Farbtöne, welche wirklich hervorragend zum Namen der Palette passen. Die Oberfläche ist auch hier mit einem akkurat geprägtem Karo und filigranen Ranken verziert. Blushliebhabern wird in diesem Moment wohl das Herz höher schlagen :)


Mit Hilfe eines weichen Pinsels liesen sich beide Nuancen wunderbar einfach auftragen und bis zu gewünschten Intensität aufbauen. Das Verblenden gelang dabei ebenfalls mühelos und macht die Anwendung daher auch für Anfänger zu einem Kinderspiel. Beide Töne lassen sich solo, gemischt oder mit einem sanften Farbverlauf im Ombré-Look auftragen. 

Rosewood und Azalea sind richtig gut pigmentiert und besitzen keine Schimmer- oder Glitterzusätze, wodurch sie absolut in mein Beuteschema fallen. Für die dunklen Herbstmonate eignet sich vor allem der gedeckte Rosenholzton in Kombination mit rauchigen AMUs und dunklen Lippen. 

Links: Rosewood  //  Rechts: Azalea
Wer ausgefallene Verpackungen mag und ein Herz für beerige Blushes besitzt, der sollte auf jeden Fall Rosewood and Azalea im Shop ansehen. Ich finde die Palette insgesamt absolut gelungen und bin auch qualitativ vom Produkt überzeugt, sodass ich euch durchaus eine Kaufempfehlung aussprechen kann. 




Ace Of Diamond Lipstick & Lip Pencil



Im Zuge der Daring Game LE bietet uns Kiko insgesamt sechs Lippenfarben mit passenden Linern zur Auswahl. Diese befinden sich ebenfalls in separaten Umverpackungen aus stabilem Karton und sind mit den Designelementen der Kollektion verziert.

Distinct Golden Hibiscus Lipstick


Farben: 6  //  Finish: semi matt  //  Preis: 7,90 €
Das sagt der Hersteller: Halb-matter Lippenstift von intensiver Farbe. Durch die eingesetzte hochentwickelte Technologie ermöglicht die besonders cremige und flüssig gleitende Textur die Abgabe einer dünnen Farbschicht, die perfekt an den Lippen haftet und deren Weichheit erhält. Die außergewöhnliche Farbreinheit, erreicht durch den hohen Prozentsatz der in der Formel enthaltenen Pigmente, ist ab dem ersten Auftragen sichtbar und unterstreicht die Sinnlichkeit der Lippen, indem sie sie ebnet und voll und glatt erscheinen lässt.


32 - Dainty oleander rose
19 - Hypnotic coral 
21 - Distinct golden hibiscus 
25 - Piquant fire red 
34 - Active fuchsia 
27 - Refined burgundy 



Das sage ich: Zum Testen erhielt ich die Nuance Distinct Golden Hibiscus und den dazu passenden, gleichnamigen Lip Liner. Der Ace Of Diamond Lip Stick besitzt ein spielglänzendes, goldfarbenes Design und wird lediglich von einem schlichten Schriftzug und drei kleinen Karos geziert. Mit Hilfe eines leichtgängigen Drehmechianismus lässt sich das Produkt problemlos drehen. Genau wie die Paletten, besitzt auch der Lip Stick ein deutliches Eigengewicht und liegt aus diesem Grund natürlich deutlich hochwertiger, als vergleichbare Produkte, in der Hand. 


Da ich bisher noch gar nicht mit dem semi-mattem Kiko Finish vertraut war, trat ich dem Produkt mit entsprechender Neugierde gegenüber. Die abgeschrägte Spitze gleitet mühelos über die Lippen und benetzt diese mit einer gleichmäßigen Farbschicht. Der Lip Stick ist so gut pigmentiert, dass ein einmaliger Auftrag absolut ausreicht und die Nuance nicht geschichtet werden muss. 

Im Finish erscheint Distinct Golden Hibiscus wie versprochen semi-matt und erinnert mich dabei an das Satin Finish von Mac. Meine Lippenfältchen wurden nicht wie erwartet betont, sondern sogar leicht ausgeglichen und durch den sanften Goldschimmer optisch kaschiert. 


Distinct Golden Hibiscus Lip Pencil


Farben: 6  //  Finish: semi matt  //  Preis: 5,90 €
Das sagt der Hersteller: Leicht aufzutragen, folgt der Lippenkontur mit einem präzisen und farbintensiven Strich. Die langanhaltende und wasserfeste No-transfer-Formel verbessert den Halt von Lip Gloss und Lippenstiften. Die weiche und flüssig gleitende Textur unterstreicht die natürliche Lippenkontur mit einem anschmiegsamen und gleichmäßigen Strich und hebt sie hervor. Der Strich hält lange, ohne zu verwischen oder seine Leuchtkraft zu verlieren.

Die besonderen Eigenschaften des Stifts erleichtern dessen Anwendung. Man braucht nur an der Spitze zu drehen, um das Produkt zum Vorschein zu bringen. Der Stift braucht nicht angespitzt zu werden, die Spitze kann jedoch mit dem in der Verpackung enthaltenen Anspitzer noch präziser gestaltet werden.

32 - Dainty oleander rose
19 - Hypnotic coral
21 - Distinct golden hibiscus
25 - Piquant fire red
34 - Active fuchsia
27 - Refined burgundy


Tragebilder



Links: Lip Pencil  //  Rechts: Lipstick
Die beiden Produkte besitzen exakt die gleiche Farbe und sind daher im aufgetragenem Zustand nicht mehr voneinander zu unterscheiden. Distinct Golden Hibiscus verzaubert mich durch einen sanften Goldschimmer in Kombination mit einer rötlich pinken Basisnuance.



Beide Produkte konnten mich rückblickend wirklich von sich überzeugen. Hierbei muss ich auf jeden Fall einen absoluten Pluspunkt für die tolle Haltbarkeit in Verbindung mit einer leichten Textur aussprechen. Ein erstes Auffrischen wurde erst nach circa sechs Stunden notwendig. Selbst nach dem Essen und Trinken konnte ich kaum einen Farbverlust feststellen. 

Aus diesem Grund und vor allem im Hinblick auf den Preis erhalten beide Artikel von mir eine absolute Kaufempfehlung, wobei man allerdings selbst abwägen muss, ob ein Lipliner hier wirklich zwingend notwendig ist. 



Fazit



Ich bin ganz hin und weg vom aufwendigen Verpackungsdesign der LE. Das Konzept wurde hier in jeder Hinsicht perfekt umgesetzt und auf jedes Produkt ganz individuell übertragen. Dementsprechend fotogen verhielten sich die einzelnen Artikel natürlich auch vor der Kamera. Die Detailverliebtheit und immer wiederkehrende Symbolik macht die LE wirklich zu etwas ganz Besonderen!

Besondere Highlights waren hier vor allem die Queen Of Hearts Lidschattenpalette mit vier wundervollen Nuancen, welche sich einfach perfekt verarbeiten liesen. Natürlich ist sie mit knapp 15,00 € kein Schnäppchen, aber in Hinsicht auf die qualitativ hochwertige Verarbeitung, das liebevolle Design und die Pigmentierung auf jeden Fall einen Blick wert. Liebhaber von Designprodukten werden hier auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen. 

Wirklich überrascht war ich über den Lipstick in Distinct Golden Hibiscus. Missy schwärmte ja bereist des öfteren über diese Reihe der Kiko Lippenstifte, selbst getestet hatte ich sie aber bisher noch nie. Auf den passenden Lipliner könnte man aus Kostengründen allerdings problemlos verzichten. 




Wie gefällt euch die Daring Game Kollektion von Kiko?



Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank dafür.

You Might Also Like

10 Kommentare

  1. Egal was es ist, du setzt die Produkte so gekonnt in Szene, da fangen meine Augen immer wieder an zu leuchten! Ein absoluter Traum wie du die Kiko LE abgelichtet hast! Die LE ist aber auch so tatsächlich ein Hingucker und wie du selbst sagst bis ins kleinste Detail durchdacht und mit so viel Liebe gestaltet. Schade das das Highlighter/Bronzer Duo farblich so schlecht abschneidet, das wäre auf alle Fälle etwas für mich gewesen. Obwohl ich auch den Blush sehr schön finde und erst den Lippenstift, bei letzterem könnte ich glatt schwach werden, denn die Nuance ist super schön und das Satin Finish bei MAC liebe ich ja auch total ;)
    Wieder einmal eine tolle Review, bei der es schwer fällt bei den Produkten nein zu sagen, so wie du sie uns hier zeigst <3<3<3

    AntwortenLöschen
  2. Also ich find ja allein diese Verpackung schon wahnsinnig toll! Das sieht echt hammer aus! Aber auch der Inhalt überzeugt mich total! Ich find den Lidschatten total toll. Mag diese Brauntöne einfach am allerliebsten auf den Augen. Aber auch der Lippenstift gefällt mir sau gut. Der schimmert so schön

    AntwortenLöschen
  3. Die Verpackung ist unglaublich toll! Ö.Ö
    Habe mir auch eine Palette gekauft, am liebsten hätte ich ALLES mitgenommen, aber leider ist das geldtechnisch ja nicht immer möglich! :)

    AntwortenLöschen
  4. echt tolle Bilder, schönes AMU, sag mal wie kriegst du deine Augenbrauen so hin, ich finde die echt super, so eine Augenbrauenroutine wäre toll! LG Babsi

    AntwortenLöschen
  5. was für ein wahnsinnig detalierter Post!:) da ich Kiko leider nicht um die Ecke habe (aber in meinem Urlaub definitiv einen Store besuchen werde) bin ich ja quasi schon mal fast auf dem neuesten Stand. Die Edition gefällt mir gut, man merkt die Liebe zum Detail bei Kiko einfach. Schöne Farben und dazu noch süße Verpackungen :)

    liebe Grüße,
    Jule von www.feuer-fangen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Mir geht es wie Melanie, ich bin immer total geflasht von deinen Fotos und ich schaue so gerne durch deine Posts. Am besten gefällt mir der Lippenstift, die Farbe ist wunderschön.

    Viele Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde die Kollektion soooo toll, ich mag - wie schon erwähnt - das Design soooo gern. :) Der Lippenstift gefällt mir äußerst gut, die Farbe ist sehr hübsch. Die beiden Rouge sehen aber auch toll aus. :) Insgesamt sagt mir dein Look total zu und er steht dir auch wahnsinnig gut. :)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschöne Farben und sie stehen dir einfach perfekt. Nicht zu wenig, nicht zu viel - genau richtig. Die nehm ich schnell unter die Lupe. Bevor sie wieder verschwindet ;-)

    Liebst,
    freak in you

    AntwortenLöschen
  9. Der Lippenstift +.+
    Leider ist bei mir in der Nähe kein KIKO...und ein Produkt bestellen ist auch irgendwie doof.

    Der Post ist richtig toll geworden...deine Fotos sind der Hammer! :)


    LG Eve

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv

The Author

Follower