Mit der Douglas Color Card zum perfekten Make-up?

Donnerstag, Oktober 30, 2014

"Sie sind einzigartig - genau wie Ihre Haut." Douglas


Wer den Luxus genießen darf, in einer großen Stadt mit unzähligen Shoppingmöglichkeiten zu wohnen, hat sich sicher noch nie so wirklich mit der Frage nach der richtigen Make-up Nuance gequält. Ich stamme weder aus der Großstadt, noch lebe ich in einer, die die Bezeichnung auch nur ansatzweise verdient hätte, sodass ich lediglich die Wahl zwischen einigen Drogeriemärkten und einem sehr klein geratenen Douglas habe. Sucht man ganz bestimmte Marken aus dem mittel- bis hochpreisigen Sortiment, lichten sich die Regalreihen zusehends, sodass man wohl oder übel nur auf gut Glück via Internet bestellen kann. 

Marken wie beispielsweise Mac oder Armani verwende ich zwar liebend gern, habe aber in ganz Thüringen keine Möglichkeit einen entsprechenden Counter zu besuchen um die Produkte in Natura zu betrachten und eine entsprechende Farbauswahl zu treffen. Letztendlich suche ich stundenlang im Internet nach Swatches von Farben und diese möglichst in sehr guter Qualität. Was bei Lidschatten, Lippenstift und Mascara noch problemlos funktionieren mag, trieb mich bei der Suche nach einer passenden Foundation allerdings oft den Wahnsinn. Jede Marke versteht unter dem Begriff "Light" oder gar einer numerischen Bezeichnung etwas völlig Verschiedenes. Bei der Masse an Produkten und ihren entsprechenden Nuancen kann man also schnell den Überblick verlieren. Ein Make-up muss aber zu einem passen und das am besten perfekt - da gibt es absolut keine Diskussionen. Doch wie lässt sich das Problem der langwierigen Farbfindung also beheben?


Der Douglas Color Code



"Ihr Hautton ist so einzigartig wie Sie. Das perfekte Make-up zu finden ist da nicht einfach. Wir wissen das. Darum haben wir für Sie den „DOUGLAS COLOR EXPERT“-Service entwickelt. Er revolutioniert die Make-up-Beratung bei Douglas und sorgt dafür, dass Sie bei uns immer und überall genau die Produkte finden, die zu Ihrem individuellen Hautton passen."


Farbbestimmung im Store

Douglas bietet seit einiger Zeit die Möglichkeit einer gezielten Farbbestimmung in ihren Filialen an. Zu diesem Zwecke wird die Haut mit einem entsprechenden Gerät an drei Gesichtspunkten gescannt und aus den aufgenommen Werten ein individueller Farbschlüssel, der sogenannte Color Code, bestimmt. Die Hautfarbe wird also sensorisch aufgenommen, ein Mittelwert gebildet und ein passender Code aus einer, 90 Farben umfassenden Matrix, ausgesucht. Dieser kann anschließend auf douglas.de im Suchfeld eingegeben werden. Im Zuge dessen erscheint eine Liste mit passenden Nuancen verschiedener Marken. Der gesamte Service ist dabei übrigens vollkommen kostenfrei.

Damit man sich diese Prozedur vereinfachen lässt, entwickelte Douglas nun eine ganz neue Methode, welche sich an diesen Prinzipen orientiert, aber eine individuelle Farbbestimmung von zu Hause aus ermöglichen soll.


Farbbestimmung zu Hause


Dieses Produkt nennt sich Color Card und ist derzeit kostenloser Bestandteil jeder Douglas Bestellung (Code: TEINT) oder kann direkt im Shop abgeholt werden. Die Karte selbst besteht aus Karton und befindet sich in einer Art Umschlag. Um die Color Card zu benutzen, muss sie lediglich entlang der geprägten Naht abgezogen werden und dann kann es auch schon losgehen.


Um die Color Expert Methode anzuwenden benötigt ihr folgende Dinge:

Douglas Color Card
Smartphone
Douglas App (kostenlos für Apple & Android)
Spiegel oder eine helfende Person
ganz viel Tageslicht



Step 1 - App runterladen und öffnen



Als erstes müsst ihr die Douglas App aus dem Internet herunterladen und auf eurem Smartphone installieren. Öffnet anschließend die App und wählt die Funktion Douglas Color Expert und anschließend den Unterpunkt Hautton Scanner.



Step 2 - Einführung in die Anwendung



Die App wird euch nun dazu auffordern entsprechende Gesichtsbereiche mit Hilfe der Karte zu fotografieren. Bevor ihr mit der Anwendung startet, könnt ihr euch aber auch Tipps und Tricks zum Umgang mit der Karte unter der Kategorie Einführung durchlesen.


Um das Farbergebnis zu optimieren, solltet ihr darauf achten, dass:

ihr euch in einem hellen Raum mit Tageslicht befindet
künstliches Licht, störende Lichtquellen und Schatten das Foto nicht beeinflussen
euer Handy eine möglichst gut Kamera besitzt
das Gesicht ungeschminkt, gereinigt und trocken ist
die Haare fest zusammengebunden sind und nicht ins Bild fallen
Bereiche mit Unreinheiten, Flecken und Malen ausgespart werden



Step 3 - Gesichtspartien fotografieren


Fehler bei der Anwendung (Schatten & Code verdeckt)
Der schwierigste Part der gesamten Prozedur ist das Fotografieren. Das liegt darin begründet, dass das Handy fixe Punkte vorgibt und diese mit den kreisrunden Markierungen auf der Karte deckungsgleich übereinstimmen müssen. Am besten nehmt ihr euch eine zweite Person zur Hilfe oder nutzt einen Spiegel.


Damit das Ergebnis nicht verfälscht wird, solltet ihr darauf achten, dass:

die Karte auf der Haut aufliegt, diese aber nicht drückt
sich keine Schatten (wie beispielsweise auf dem oberen Bild) unter den Karte bilden
der QR Code frei liegt und nicht mit den Fingern verdeckt wird


optimale Position der Karte ohne Druck und Schatten auf reiner Haut ohne Strukturanomalien
1. Stirn
2. Wange
3. Kinn


Step 4 - Code bestimmen lassen



Nachdem alle drei Bilder von der App analysiert wurden, erfahrt ihr euren individuellen Farbcode, welcher aus einer - 90 Farben umfassenden - Matrix gefiltert wurde. Mein Code ist W106, ein helles Beige, das wirklich optimal zu meinem Hautton passt. 



Step 5 - Produktauswahl ansehen



Auf Wunsch werden euch nun farblich passende Foundations unterschiedlicher Hersteller vorgeschlagen. Je nachdem welcher Farbcode euch vorgeschlagen wurde, unterscheiden sich die Marken und vor allem die Menge der Produkte erheblich. Habe ich noch die Wahl zwischen insgesamt 50 Produkten, müssen sich C310 Typen mit nur noch 20 zufriedenstellen. Diese, doch recht eklatante Spanne finde ich wirklich schade und hoffe, dass die Auswahl in Zukunft dahingehend noch etwas optimiert wird. 


Fazit



Zusammenfassend muss ich zugeben, dass ich die Idee hinter dieser Karte absolut genial finde. Ich habe mich selbst viel zu oft und vor allem viel zu lange mit der quälenden Farbe "Welche Nuance bestelle ich nur" herumgeärgert. Dennoch gibt es einige Kritikpunkte am Color Expert System, die ich auf jeden Fall ansprechen muss. 

Zum einen ist die Fehlerquote recht hoch, da es einfach zu viele Umwelteinflüsse - angefangen von Tageszeit, über Lichtintensität bis zur Schattenbildung - und vor allem Anwendungsfehler gibt, die das Ergebnis teilweise eklatant beeinflussen können. Da ich meine Farbbestimmung nahezu unter Optimlabedingungen durchgeführt habe, kam letztendlich auch eine Farbe dabei heraus, die sehr gut zu meinem Hautton passt. Festmachen konnte ich dies anhand meiner Lancôme Foundation, welche ich bereits in der vorgeschlagenen Nuance besitze. 

Zum anderen gibt es bei verschiedenen Farbcodes einfach zu wenig Auswahl. Selbst bei den mir vorgeschlagenen 50 Farben, waren Hersteller wie Armani, Mac oder Bare Minerals leider gar nicht vertreten. In Zukunft würde ich mir hier gerne eine etwas vielfältigere Markenlandschaft wünschen. Natürlich kann ich aber auch nachvollziehen, dass dahinter ein enormer Aufwand steckt, wodurch zu Anfang nur eine kleinere Auswahl präsentiert werden kann.

Das System funktionierte bei mir zwar einwandfrei, erforderte aber auch ein wenig Fingerspitzengefühl und vor allem perfekte Rahmenbedingungen, welche nicht immer zu verwirklichen sind. Man sollte sich daher nicht 100%ig auf das Ergebnis verlassen, die Farbe auf jeden Fall noch einmal hinterfragen und die Bestimmung bei Bedarf ein zweites, oder gar drittes Mal wiederholen. Solltet ihr einen Douglas Store in eurer Nähe haben, empfehle ich euch dort den Test professionell durchführen und euch das Make-up im besten Falle sogar auftragen zu lassen. Alle die, genau wie ich, leider keine Möglichkeit haben ein großes Sortiment an Foundation in Augenschein zu nehmen, sollten sich die Karte einfach bei der nächsten Bestellung kostenlos in den Warenkorb legen und das Color Expert System selbst testen.

Weitere Meinungen findet ihr beispielsweise bei Verena, Milla und Karrie.



Was sagt ihr zur Idee hinter der Color Card? Habt ihr sie vielleicht sogar schon getestet?




 * Die Color Card & das Make-Up wurden mir freundlicherweise von Douglas zur Verfügung gestellt.

You Might Also Like

9 Kommentare

  1. Echt coole Sache, werde ich ausprobieren!

    Du bemängelst ja die Auswahl, aber da kann doch die App nichts für, sondern nur die Marken. Ich bin heller als mac nw15 und muss halt damit Leben nie eine Mac Foundation probieren zu können :D
    Deshalb finde ich die Idee echt super! Wenn ich be Foundation suche sind immer alle zu dunkel oder zu gelbstichig. Ich hoffe, die App kann mir da helfen :b

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt ja noch die nw10 und dir nc10.. Sind wirklich sehr hell

      Löschen
  2. Ich kann dich sehr gut verstehen, ich benitze auch am liebsten Make Up von MAC und das kann ich in Thüringen nur übers Internet beziehen... :( Mit der App kann ich leider gar nix anfangen, da ich ein Blackberry habe, aber es hôrt sich ein wenig schwierig an :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Klingt interessant und wird ausprobiert, wenn ich das nächste Mal bei Douglas bin und Zeit habe. Bin gespannt was bei mir rauskomen wird. Meine Hautfarbe variiert ziemlich... Die Visagisten dort haben mir immer viel zu dunkle Foundation aufgetragen, aber ich hab das neue System noch nicht getestet.

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Idee, aber zu Hause doch nur was für Perfektionisten, wie du schreibst: alle ohne so viel Geduld gehen wohl besser in den Laden!
    Ein Lob möchte ich dir aber für die genaue und bildlich hervorragende Erklärung ausssprechen: TOP :)

    AntwortenLöschen
  5. An für sich finde ich es eine gute Sache, wenn auch ein wenig undurchdacht und unausgereift. Aber toller Bericht :)!

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe es heute im Tageslicht (nicht zu direkt und knallig) gemacht und habe auf jeden Fall ein zu dunkles Ergebnis erhalten, aber vielleicht wird es in Zukunft ja besser funktionieren, wenn die überarbeitet haben =)

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe die Color Card auch zu hause, aber ich habe sie leider noch nicht ausprobiert!
    Aber ich werde mich die Tage mal dransetzen, eigentlich eine echt gute Idee.

    AntwortenLöschen
  8. Hi, sieht beeindruckend aus. Auch deine Bilder sind echt schön. Mit welcher Kamera machst du solche Fotos?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv

The Author

Follower