Alverde Sortimentsumstellung - Mascara, Lidschatten und Eyeliner

Sonntag, November 09, 2014


Nachdem ich euch am Mittwoch bereits einen kleinen Einblick in die neuen Lippenstift und -liner Nuancen von Alverde gegeben habe, möchte ich ich heute die Neuzugänge aus dem Bereich der dekorativen Kosmetik rund um die Augen zeigen. Neben zwei überraschend intensiv pigmentierten Lidschattenpaletten, dürfen wir uns über eine weitere Mascara, vier Eyeliner und drei gebackene Monolidschatten in der Standardtheke freuen.




Lidschatten Quattro


Farben: 7 (3 neue)  //  Finish: matt, schimmernd, glitzernd  //  Preis: 3,95 €
Das steckt in mir: Talkum, Glimmer, Magnesiumstearat, Fettsäureester, Kieselsäure, Mischung ätherischer Öle**, Kamillenextrakt*, Jojobaöl*, Sojaöl, Olivenöl*, Sonnenblumenöl, Vitamin E, Bisabolol, Vitamin E Acetat, Vitamin C Palmitat, Edelsteinpuder, Maltodextrin, Zinnoxid, mineralische und natürliche Farbstoffe

Das sagt der Hersteller: Mit den farblich harmonisch aufeinander abgestimmten Lidschatten und dem enthaltenen Lidschatten Applikator können Sie Ihren eigenen Look kreieren, egal ob einzeln oder zusammen angewendet

Die Farbe 49 Just Nudes ist vegan.
Die Farbe 50 Rose Garden ist nicht vegan.
Die Farbe 51 Dark Temptation ist vegan.


Das sage ich: Als ich die ersten Swatches der drei neuen Lidschattenquattros auf Instagram entdeckte, konnte ich es kaum abwarten sie selbst zu testen. Leider stellte mein städtischer DM das Sortiment viel später um, als es beispielsweise Märkte in großen deutschen Städten machten. Aus diesem Grund habe ich mich gleich noch viel mehr über das Überraschungspaket von Alverde gefreut. Neben den bisher vorhanden Nuancen ziehen, in Folge der Sortimentsumstellung, insgesamt drei neue Paletten in die Theke ein. Neben der hier vorgestellten grünen und rosafarbenen Variante, gibt es außerdem eine helle Nudepalette. 


Die Boxen bestehen aus recht stabilem Plastik und werden von den typischen, lindgrünen Alverdefarben und einem silbernen Schriftzug geziert. Der transparente Deckel gewährt einen ungehinderten Blick auf die Farben der jeweiligen Palette und macht eine Unterscheidung dementsprechend einfach. Auf der Rückseite befinden sich grundlegende Informationen bezüglich Farben, Inhalt und Haltbarkeit. Weiterführende Angaben zu den genauen Inhaltsstoffen müssen allerdings im Internet eingesehen werden.


Zur Qualität des beiliegenden Schaumstoffapplikators kann ich an dieser Stelle leider nichts sagen, da ich die Farben ausschließlich mit einem Pinsel aufgetragen und verblendet habe. Dieses funktionierte aufgrund der zarten, teilweise sogar leicht buttrigen Konsistenz wunderbar einfach, sodass sanfte Farbübergänge und weiche Konturen problemlos geschminkt werden konnten. Die matten, dunklen Farben  der Paletten neigten beim Auftrag allerdings ganz leicht zum Fall Out.


Swatches & AMU


Jedes Quattro enthält, wie der Name offenkundig verrät, insgesamt vier aufeinander abgestimmte Farbtöne. Besonders gut gefällt mir hierbei, dass diese sich aus zwei matten und zwei glänzenden Farben zusammensetzen. Die meisten Drogeriepaletten besitzen innerhalb einer Palette nur ein Finish und sind somit fast immer nur in Kombination mit weiteren Monolidschatten anwendbar. 

Von der Pigmentierung her überzeugten vor allem die hellen Nuancen mit ihrer überraschend kräftigen Farbabgabe. Etwas schwach fiel hingegen der Mauveton der Rose Garden Palette aus. Diesen musste ich auf dem Augenlid leider recht stark schichten um zumindest einen leichten Farbunterschied in die Lidfalte zu bekommen. Aus der grünlastigen Dark Temptation Palette konnte mich hingegen der Petrolton auf dem Auge am wenigsten überzeugen. Insgesamt fielen die schimmernden Nuancen im Vergleich zu den matten etwas stärker in der Pigmentierung aus. Mich haben die wunderschönen Grüntone absolut in ihren Bann gezogen! Ich bin wirklich hin und weg von der Palette und kann daher auch das etwas schwächere Petrol verkraften. Die rosafarbenen Töne finde ich generell auch sehr hübsch, mich lassen sie allerdings etwas kränklich aussehen :(


Dark Temptation


ohne Base im indirektem Tageslicht




Rose Garden


ohne Base im indirektem Tageslicht


Alverde zeigt mit diesen beiden Schmuckstücken ganz klar, dass Naturkosmetik immer besser wird und qualitativ kaum noch von herkömmlicher Kosmetika zu unterscheiden ist. Von mir gibt es aus diesem Grund eine klare Kaufempfehlung.

Weitere Amu's findet ihr z.B. bei Madlin, Nathalie und Eve.




Gebackener marmorierter Lidschatten


Farben: 3 (siehe unten)  //  Finish: glänzend  //  Inhalt: 4 g  //  Preis: 3,45 €
Das steckt in mir: Farbe und Schimmer vereint in einem unwiderstehlichen Lidschatten. Die gebackene Textur mit strahlenden Farbtönen, setzt schimmernde Akzente auf den Augenlidern und zaubert ein raffiniertes Augen- Make-up für besondere Augenblicke.

Das sagt der Hersteller: Farbe und Schimmer vereint in einem unwiderstehlichen Lidschatten. Die gebackene Textur mit strahlenden Farbtönen, setzt schimmernde Akzente auf den Augenlidern und zaubert ein raffiniertes Augen- Make-up für besondere Augenblicke.

10 Glowing Brown ist vegan.
20 Rosy Taupe ist nicht vegan.
30 Purple Rocks ist vegan.


Das sage ich: Im Zuge der Sortimentsumstellung zogen drei neue, marmorierte Lidschatten in die Alverde Theke ein. Diese lösen die bisher erhältlichen, einfarbigen Monos ab und erneuern die Produktsparte der gebackenen Lidschatten mit einer überarbeiteten Textur und neuer Farbauswahl. 


Glowing Brown befindet sich in einem kleinen, runden Pfännchen mit gewölbtem Deckel. Dieser ist, genau wie bei den Paletten, vollkommen transparent gestaltet und lediglich mit dem Markenschriftzug verziert. Auch dieser Lidschatten verströmt den typischen Duft von Alverde.

Swatches & AMU



Gebackene Lidschatten sind ja immer ganz besondere optische Highlights, enttäuschten mich aber oft mit einer staubigen Konsistenz und jeder Menge fall out. Dementsprechend gering waren meine Erwartungen an das helle Braun mit goldenen Untertönen von Glowing Brown. Umso überraschter war ich, als meine Finger eine ganz sanfte Lidschattenoberfläche streiften. 

Glowing Brown lies sich mit Hilfe eines weichen Pinsels einfach auftragen und sanft verblenden. Durch die zarte Pigmentierung und das subtil schimmernde Finish eignet sich der gebackene Lidschatten wunderbar als Solokünstler. Ich habe für mein AMU lediglich im Augenwinkel einen hellen Highlighterton aufgetragen. 


Der gebackene Lidschatten besitzt eine sehr leichte Pigemtierung und ist dementsprechend zurückhaltend auf dem Auge. Meiner Meinung nach handelt es sich hierbei um einen schönen Alltagston, der sich problemlos solo auftragen lässt. Natürlich kann man ihn aber auch zum Verblenden oder Highlighten von dunkleren Amus verwenden. Von mir gibt es eine eingeschränkte Kaufempfehlung. Alle die nach einer starken Farbe und einem kräftigen Finish suchen, sollten daher lieber die Finger von den gebackenen Monos von Alverde lassen. Liebhaber sanfter Nuancen werden aber voll auf ihre Kosten kommen.



Maximize Volume Lashes Mascara


Farbe: schwarz  //  Inhalt: 8 ml  //  Preis: 3,75 €

Das steckt in mir: Wasser, Apfelsaft, Bienenwachs, Glycerin, Candelillawachs, Galactoarabinan, Natriumsalz der Stearoylmilchsäure, Jojobaöl, Pullulan, Palmitinsäure, Stearinsäure, Tonmineral, Fettsäurester, Glycerinmonostearat, Talk (Mineral), Sorbit, Lävulinsäure, Kokosglucoside, Xanthan, p-Anissäure, Natriumlävulinat, Trehalose, Gummi arabicum, Duftstoff, mineralisches Pigment

Das sagt der Hersteller: In Kombination mit der innovativen Gummibürste verleiht die Mascara den Wimpern optimales Volumen und Dichte. Die Wimpern werden umhüllt und erscheinen voluminöser. Die Bürste definiert und trennt die Wimpern präzise kein Klumpen, kein Bröseln, kein Verkleben, kein Abschmieren.


Das sage ich: Das Alverde Standardsortiment bietet mittlerweile eine wirklich große Auswahl an Mascaras für sämtliche Wimperntypen. Im Zuge des neuen Herbstsortiments führte die Marke nun eine weitere, volumenversprechende Wimperntusche ein. Diese befindet sich in einer glänzend schwarzen Umverpackung mit lindgrünen Kontrastdetails. 


Die Wimperntusche besitzt eine mittelgroße Gummibürste mit rundem Querschnitt und feinen Borsten. Diese sind sehr flexibel und in gleichmäßigen Abständen am Bürstenkopf angeordnet. Zum Ende hin verjüngen sie sich und gewährleisten damit einen vereinfachten Auftrag im schmalen Augenwinkel.


Leider besitzt die Mascara eine recht flüssige Konsistenz mit der meine kurzen, feinen Wimpern nicht zurechtkommen und zwangsläufig verklumpen. Es wird bereits beim erstmaligem Auftrag einfach zu viel Produktmasse auf die Härchen abgegeben, sodass diese zu schwer werden und trotz Wimpernzange keinen Schwung halten können. Schade, denn die Bürstenform und der sanfte Glanz der Farbe hätten mich durchaus überzeugt. Ich werde die Wimperntusche noch etwas liegen lassen und hoffen, dass sie leicht eintrocknet und sich im Zuge dessen besser auftragen lässt.  


Nach dem Auftrag habe ich allerdings das Gefühl, dass die Farbe nicht vollständig durchtrocknet. So bleiben die Wimpern zwar sehr flexibel und trocknen nicht aus, aber beim Kontakt mit dem Finger hinterlassen sie immer einen Hauch von Farbe auf der Haut. Diesen Effekt konnte ich auch nach längerer Tragezeit feststellen. In Kombination mit dem verklebten Finish kann ich leider absolut keine Kaufempfehlung für dieses Produkt aussprechen.



Ergebnis





Creme & Gel Eyeliner



Das versteckt sich in uns:

Creme Eyeliner

Sonnenblumenöl*, Rizinusöl*, Talkum, Beerenwachs, Pflanzenöl (gehärtet), Rapsöl (gehärtet), Stearinsäure, Jojobaöl (gehärtet), Lezithin,Vitamin E, Sonnenblumenöl, [Eisenoxide, Titandioxid, Manganviolett]

Gel Eyeliner

Wasser, Sorbit, Alkohol, Jojobaöl*, Glimmer, Xanthan, Fettsäureester, Palmkernfett, hydriertes Pflanzenfett, Lävulinsäure, Glycerin, Magnolienextrakt*, Duftstoff, mineralische Farbstoffe


Creme Eyeliner

Farben: 3  //  Finish: semimatt  //  Preis: 3,45 €
Das sagt der Hersteller: Zaubert einen perfekten Lidstrich durch seine cremige Textur. Intensive Farben für einen atemberaubenden Augenaufschlag. Mit Beeren- und Jojobawachs!


Das sage ich: Die Creme Eyeliner sind in diesem Herbst ganz neu ins Alverde Sortiment eingezogen und bieten eine Auswahl zwischen drei gedeckten Farbtönen. Bei diesen handelt es sich um ein dunkles Violett, ein warmes Braun und das - unten zu sehende - Graphit Grau. Alle Töne befinden sich in runden Tiegeln aus stabilem und überwiegend transparenten Plastik. Diese lassen sich mittels eines Drehverschlusses fest verschließen und dadurch sicher transportieren. 


Die Farbe lies sich sehr einfach aus dem Tiegel entnehmen und, bedingt durch die cremige Konsistenz, in einem Zug auftragen. Leider deckt Graphit Grey erst nach zwei dünnen Schichten optimal, sodass ein einmaliger Auftrag für meine Bedürfnisse nicht genügt. Je nach Geschmack lässt sich die Farbe schmal oder als breiter Strich auftragen. Beide Varianten funktionieren wirklich einwandfrei und vor allem vollkommen drucklos, was beim empfindlichen Augenlid natürlich sehr wichtig ist. 


Auf dem Auge konnte mich das neutrale Grau durch sein sanftes Finish wirklich überzeugen. Meiner Meinung nach sind solche gedeckten Töne auch eine alltagstauglich Abwechslung zum standartisiertem Schwarz.  Nach einer Tragezeit von etwa acht Stunden verblasste die Farbe zwar minimal, bleibt dabei aber ohne zu verschmieren an Ort und Stelle. Energisches Reiben solltet ihr bei einem Cremeliner aber auf jeden Fall vermeiden! Von mir gibt es daher eine Kaufempfehlung mit kleinen Abzügen.  



Gel Eyeliner

Farben: 2 (schwarz & braun)  //  Finish: glänzend  //  Preis: 3,45 €
Das sagt der Hersteller: Die lang haftende Formulierung vereint den Look eines flüssigen Eyeliners mit der Einfachheit und dem Komfort einer Gel-Textur. Einmal getrocknet hält der Eyeliner ohne zu Bröseln.


Das sage ich: Die Gel Eyeliner gab es bereits zuvor im Standardsortiment von Alverde. Im Zuge des Updates kam daher lediglich eine neue Nuance hinzu. Es handelt sich dabei um Espresso Brown, einen dunklen Braunton ohne Schimmer- oder Gitterzusätze. Der kleine Glastiegel, in dem sich das Gel befindet, gefällt mit persönlich richtig gut. Zum einen macht es optisch einen deutlich hochwertigeren Eindruck und zum anderen ist Glas auch nachhaltiger als die Verwendung von Plastik. 


Das Produkt besitzt eine recht dünne, gelartige Konsistenz und muss sehr sparsam entnommen werden. Ich streifte den Pinsel vor dem Auftrag mehrfach an der Wand des Tiegels ab, um einer Überdosierung entgegenzuwirken. Auf dem Augenlid gleitet das Gel wunderbar einfach und hinterlässt ohne Druckausübung eine gleichmäßige Linie. Genau wie beim Creme Eyeliner empfiehlt sich auch hier ein zweimaliger Auftrag um eine perfekte Deckkraft zu erreichen. Nach dem Auftrag trocknet Espresso Brown innerhalb kürzester Zeit an und ist dann relativ Resistenz gegenüber leichtem Reiben. Bei der Ausübung von richtig starkem Druck trägt er sich aber deutlich schneller ab. Ich bin nach einem normalen Arbeitstag noch vollkommen zufrieden mit dem Finish und konnte nur ein leichtes Verblassen der Farbintensität feststellen.


Mir persönlich sagt die Konsistenz dieses Produktes weniger zu, sodass ich im Alltag eher zum Creme Eyeliner oder einer herkömmlichen Stiftform greifen würde. Das ist aber meine ganz persönlich Meinung, die keinen Einfluss auf die Bewertung haben soll. Aufgrund des guten Haltbarkeit und der problemlosen Anwendung würde ich daher eine Kaufempfehlung aussprechen. Anfänger sollten meiner Meinung nach aber lieber auf ein kompaktes Produkt zurückgreifen. 



Wie gefallen euch die neuen Produkte? Habt ihr vielleicht bereits selbst Lidschatten oder Eyeliner ausprobiert? Mich würde außerdem interessieren, ob sich die Mascara bei euch genau so merkwürdig verhält wie bei mir. 




Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür.

You Might Also Like

10 Kommentare

  1. Kennst du zu diesem dreckigen gold-grün aus der ersten Palette (der Ton ganz links) ein bezahlbares Dupe?
    Ich suche so eine Farbe schon länger und möchte mir ungern eine ganze Palette kaufen. Ich hab die anderen Farben nämlich zu genüge.
    Ich finde übrigens, dass dir die Dark Temptation Paletet ausgezeichnet steht. Die andere nicht so...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmmh gute Frage. Ich guck morgen mal durch meine kleine Sammlung und schau ob ich etwas ähnliches finde. Spontan fällt mir allerdings nichts passendes ein :( Ja Rosa ist einfach nicht meine ideale Lidschattenfarbe und lässt mich sehr kränklich wirken. Liebe Grüße

      Löschen
    2. Dank dir :) Rosa ist auch nicht meine Farbe... Ich hab sie fast vollständig aus meiner Sammlung verbannt.

      Löschen
  2. Hey Lisa :)

    Vielen Dank erst mal fürs Verlinken :) Außer dem Lidschatten-Quad Rose Garden habe ich allerdings noch nichts aus der Sortimentsumstellung probiert, daher kommt dein Bericht gerade recht :) Und deine AMUs sind auch wieder wunderschön geworden, da muss ich mir vielleicht den grünen Quad auch noch holen ;)

    Liebe Grüße
    Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach quatsch nichts zu danken :) Das grüne Quad hat mich wirklich überzeugt. Ich finde die Farbe qualitativ sogar noch einen Hauch besser als beim rosafarbenen! Liebe Grüße

      Löschen
  3. Bis auf die Mascara, die meiner Meinung nach kein so schönes Ergebnis zaubert, finde ich die Produkte wirklich toll. :) Die Lidschattenpaletten gefallen mir sehr gut, vor allem die Dunkle. :) Du hast auch wieder sehr schöne AMUs gezaubert, finde ich klasse. ♥

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank :) Das mit der Mascara ist wirklich schade, aber ich muss auch zugeben, dass ich nicht unbedingt einfache Wimpern habe. Da versagten schon die teuersten Marken. Liebe Grüße

      Löschen
  4. Das dunkle Quad und der Monolidschatten sehen toll aus.

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Produkte! Vor allem die rosé Lidschattentöne sind zauberhaft und stehen dir klasse!
    Den Mascara finde ich etwas enttäuschend, aber an den "They're real"-Mascara von Benefit kommt meiner Meinung nach eh nix ran ;)
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  6. Hallo =)
    Was hast du denn auf dem Foto mit dem rosa AMU auf den Lippen? Die Farbe ist wirklich wunderhübsch und steht dir ausgezeichnet. Und deine Lippen sehen wirklich top gepflegt aus! Hast du einen Geheimtipp? ;)
    Herzliche Grüße
    Elli

    AntwortenLöschen

The Author

Follower