Vom Suchen und Finden - Gibt es den perfekten BH?

Sonntag, November 23, 2014


Laut Statistiken tragen rund 80 % der deutschen Frauen eine falsche BH Größe. Kann das denn wirklich sein? In regelmäßigen Abständen zeigen Frauenmagazine und TV Sendungen immer wieder nett gemachte Kolumnen über das Suchen und Finden unseres essentiellsten Kleidungsstückes, aber irgendwie scheint das in vielen Fällen einfach keine Früchte zu tragen. Ich selbst habe mich in den vergangenen Jahren immer wieder mit dem Thema beschäftigt und weiß wie schwer es ist einen BH zu finden, der zu 100 Prozent passt und alle Kriterien des perfekten Sitzes erfüllt. Doch warum schenken wir unserem BH oft so wenig Aufmerksamkeit und ignorieren seine Hilfeschreie? Er rutscht, schneidet ein und kneift - warum ertragen so viele Frauen jahrelang die daraus resultierenden Rückenschmerzen und Trägerimpressionen? Doch nicht nur wir selbst, sondern auch jedes Shirt, Kleid und jeder Pullover leidet optisch unter einem falsch sitzenden BH. 

Die durchschnittliche deutsche Frau trägt 80 C als BH Größe und nur 23% besitzen hierzulande ein größeres Körbchen. In England sind es vergleichsweise 57%! Bedenkt man, dass die Brustvergrößerung die beliebteste Schönheitsoperation ist, dann wird klar, dass viele Frauen ganz und gar nicht zufrieden mit ihren persönlichen Maßen sind - 60% um genau zu sein! Solche Aussagen stimmen mich immer etwas traurig, denn eigentlich sollten wir so mit uns zufrieden sein, wie wir sind. Das ist oft nicht leicht - das weiß jede von uns wohl nur zu gut - aber man kann zumindest mit einem gut sitzenden "Fundament" kleinere optische Mängel kompensieren und uns selbst helfen, uns wohler zu fühlen. 




Passt dein BH richtig?



In der oberen Grafik habe ich für euch einige wichtige Fragen zusammengefasst, die man sich wirklich einmal stellen sollte. Ich musste damals mit Erschrecken feststellen, dass meine BH Auswahl fast kein Kriterium erfüllen konnte. Ein besonders wichtiger Punkt sind beispielsweise die Träger. Nur 20 % der Last sollten auf unseren Schultern getragen werden, der Rest wird normalerweise vom Unterbrustband abgefangen. Das dies bei den meisten Frauen wohl nicht der Fall ist, zeigt sich an ständigen Nacken- und Rückenschmerzen. Ich selbst habe lange darunter gelitten und war mir gar nicht bewusst, dass es auch anderes gehen kann. Da sind wir übrigens wieder bei der Tatsache, dass wir stillleidend so manches Übel einfach ertragen und nicht hinterfragen.



Ein besonders wichtiger Punkt ist dabei, dass das Unterbrustband nicht am Rücken rutschen darf. Es  muss gleichmäßig um den gesamten Umfang verlaufen und sich immer auf der selben Höhe befinden. Nur so kann es die Last der Brust perfekt tragen und die Schultern entlasten. Die Träger selbst sollten  dabei nicht zu fest, aber auch nicht zu locker sitzen. Als Maßstab kann man zwei Finger unter ihn schieben und diese als Anhaltspunkt nutzen.





So sollte es im Idealfall sein



Am besten stellt ihr euch vor einen großen Spiegel und prüft euren BH auf Herz und Nieren. Er sollte vor allem die oben aufgezählten Vorraussetzungen erfüllen und das möglichst in jedem Punkt. Besonders wichtig ist dabei, dass die Bügel nicht in eure Haut oder Achseln einschneiden, stechen oder euch sonst irgendwie ärgern. Ist dies der Fall, stimmt die ausgewählte Größe auf keinen Fall. Der Bügel sollte im Idealfall die gesamt Brust umschließen und kein Gewebe drücken oder abschnüren. Im Sommer sieht man beispielsweise immer wieder Frauen, bei denen links und rechts das Brustgewebe am Träger im Achselbereich übertritt. Das ist das erste Zeichen, dass man einen zu kleinen BH gewählt hat. Im Normalfall passiert das nämlich nicht. Das Körbchen selbst sollte komplett ausgefüllt sein und einen schönen Abschluss zum oberen Bereich der Brust bilden. Liegt es auch dort zu eng an, gibt es das schreckliche Doppelbrustphänomen - die Brust sucht sich ihren Weg aus der Beengtheit und quillt über den oberen Rand hinaus. Im Gegensatz dazu kann das Körbchen aber natürlich auch zu groß gewählt sein. In diesem Fall füllt euer Brustgewebe es nicht aus,  der obere Rand steht ab und wird sich zwangsläufig am Shirt abzeichen. Besonders auffällig ist dies bei gefütterten Cups.



Wie finde ich meine richtige Größe?




Wir Frauen sind bei näherer Betrachtung anatomisch wirklich grundverschieden. Das fängt mit der Form der Oberweite an und setzt sich über die Volumenverteilung bis zum Abstand zwischen den Brüsten fort. Wir sind individuell und einzigartig auf eine ganz persönliche Weise und das ist auch gut so. Trotzdem bin ich der Meinung, dass sich ein optimaler Wegbeleiter für jede von uns finden lässt. Gerade Frauen mit exotischen Maßen finden oft schwer passende Größen in herkömmlichen Unterwäscheabteilungen. Ich bräuchte z.B. gar nicht anfangen bei H&M, C&A und Co zu schauen, denn meine Größe gibt es dort auf gar keinem Fall. In den Weiten des Internets haben sich aber mittlerweile spezialisierte Shops etabliert und bieten sogar virtuelle Beratungen an. Bei Sister Surprise findet ihr beispielsweise einen BH-Berater, der euch in wenigen Schritten zum Traum BH verhelfen soll. Die beiden Zauberworte sind hierbei Unterbrustumfang und Brustumfang. Substrahiert man die Werte, dann ergibt sich daraus die entsprechende BH Größe. Ihr benötigt dafür lediglich ein flexibles Maßband und bei Bedarf eine helfende Hand. Der Unterbrustumfang wird, wie der Name bereits sagt, direkt unterhalb des Brustansatzes gemessen. Auf Höhe des größten Volumens misst man hingegen den Brustumfang. Bei den meisten Frauen entspricht das gleichzeitig der Höhe der Brustwarzen.

Nachdem ihr diese Werte im BH Berater eingegeben habt, stellt er euch noch Fragen bezüglich der individuellen Brustform und eurer ganz persönlichen Wünsche und Vorstellungen. Möchte man gerne einen verkleinernden oder vergrößernden BH, sucht man nach starkem Halt oder mag man es lieber ganz bequem. Anhand dieser Angaben wird dann die perfekte Grundform gesucht und man wird zu einer entsprechenden Übersicht aller Modelle, die eure Kriterien erfüllen, weitergeleitet.




Meine Erfahrungen


Ich habe den BH Berater selbst ausprobieren dürfen und kann sagen, dass es bei mir zu 100% geklappt hat. Die BHs sitzen alle perfekt, obwohl sie von unterschiedlichen Marken stammen. Ich hätte zuvor nicht gedacht, dass es überhaupt annähernd funktionieren könnte, wurde aber letztendlich eines Besseren belehrt. Wie ich bereits im Text angesprochen habe, musste ich in der Vergangenheit viel Zeit und Mühe in die BH Suche investieren. Sobald man etwas exotischere Maße als Frau besitzt schauen die Verkäuferinnen einen nur lächelnd an und verweisen auf größere Städte oder das Internet. Aus diesem Grund war die Suche nach Unterwäsche für mich immer mit Stress, Frustration und Enttäuschung verbunden. Man ärgert sich über sich selbst, resigniert irgendwann einfach und kauft den 10. weißen Standart-BH. Das dann jede zweite Frau mit sich immer unzufriedener wird, ist in Anbetracht dieser Tatsache schon gar nicht mehr so verwunderlich wie man anfangs gedacht hätte.

Dank des virtuellen Beraters von Sister Surprise konnte ich zum ersten Mal schnell und bequem eine Bestellung aufgeben und ausnahmsweise positive Erinnerungen an den BH Kauf knüpfen. Ich hatte am Anfang wirklich lange überlegen müssen, ob ich die Zusammenarbeit wagen sollte oder nicht. Letztendlich habe ich mich dafür entschieden und es keine Sekunde bereut! Ja es gibt auch für spezielle Maße einen perfekten BH und es ist gar nicht so schwer ihn zu finden. 



Wie findet ihr eure perfektem BHs? Habt ihr bereits einen virtuellen Berater zu Rate gezogen oder verlasst ihr euch auf eine fachmännische Beratung im Geschäft?





* Bei der gezeigten Unterwäsche handelt es sich um PR Samples.

You Might Also Like

18 Kommentare

  1. Das ist ja ein interessanter und hilfreicher Post, jetzt bin ich richtig gespannt auf meine eigentliche und ideale Größe ;)

    Hier geht's zu meinem Blog

    AntwortenLöschen
  2. Bisher habe ich BHs einfach immer selbst ausgesucht, ich glaube nur ein einziges Mal habe ich mich beraten lassen. Laut des BH-Beraters trage ich damit allerdings auch schon seit Jahren die falsche Körbchen-Größe... Vielleicht sollte ich das jetzt wirklich mal ausprobieren um zu sehen, ob sich z.B. meine Nackenschmerzen dadurch lindern lassen.

    Vielen Dank auf jeden Fall für diesen interessanten und informativen Artikel! :)

    Liebe Grüße
    Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch jahrelang ein zu kleines Körbchen getragen und war nach der ersten fachmännischen Beratung geradezu schockiert :( Ich kann ja nur von mir sprechen, aber ich finde dass es sich auf jeden Fall positiv auf die Nackenmuskulatur ausgewirkt hat. Es gibt z.B. auch spezielle BHs, die man auch ohne Träger tragen könnte. Die liegen richtig schön eng am Rücken an und übertragen so kaum Gewicht auf die Schultern. Die mag ich ganz besonders :) Liebe Grüße Lisa

      Löschen
  3. sehr hilfreicher post!:))
    also ich hatte meinen perfekten BH in new york bei VS gefunden, weil ich wirklich mal richtig und ausführlich vermessen wurde und so zum ersten mal einen BH anprobiert habe, der wirklich zu 100% saß.
    da haben die fachberater im geschäft ganze arbeit geleistet :)
    liebst, catlée

    www.trianglevintagechild.blogpsot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass dir der Post gefallen hat :) Schön, dass du bereits deinen idealen BH gefunden hast. Es war bst super schön bei VS! Das würde ich zu gerne selbst ausprobieren. Liebe Grüße

      Löschen
  4. vielen dank für den ausführlichen beitrag! meine brust variiert von sommer auf winter eine ganze körbchengrösse.. und wieder retour. kennt das noch jemand? obwohl ich seit jahren keine gewichts- oder hormonschwankungen habe. deshalb trage ich am liebsten sport-bhs.. oder einen der grad zufällig passt..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh dazu kann ich jetzt ehrlich gesagt gar nichts sagen. Eine Größe ist ja schon nicht ohne, aber woran das liegt kann ich mir leider auch nicht erklären :( Ich hätte ja auch auf Hormonschwankungen getippt, aber wenn du das bereits abgeklärt hast, scheidet diese Vermutung ja schon mal aus. Liebe Grüße

      Löschen
  5. Meinst du mit dem ersten Haken den engsten oder den weitesten? Also irgendwie nehm ich immer den engsten...
    Vielleicht bin ich eine der wenigen die das Problem haben zwischen zwei recht kleinen Größen zu liegen. Letztlich trag ich Push Ups und hab da immer noch etwas Platz :/ Aber eine Größe kleiner ist dann wieder viel zu eng.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lila, sie meint den weitesten Haken. Das eine Größe kleiner im Unterbrustband dir zu eng erscheint, kann daran liegen, das du das Körbchen anpassen musst.
      Beispiel: Wenn du in 75er Umfang ein A-Cup hast, dann musst du im 70er Umfang ein B-Cup nehmen, das ist dann etwa das GLEICHE Körbchen, das 70A Körbchen ist ein Körbchen kleiner, folglich ist es kein wunder wenn das dann nicht passt.
      Ich weiß das glaubt mir immer keiner, aber ehrlich, das stimmt! Probiers einfach aus!

      Löschen
    2. Ich meine den weitesten Haken. Das heißt, wenn du einen nagelneuen BH bereits im engsten Haken schließen musst, ist er dir leider zu weit. Es ist ganz normal, dass das Material beim Tragen noch etwas nachgibt. Zwangsläufige Folge wäre dann also, dass er dir schnell zu weit wird und du das Problem mit dem Rutschen bekommst. Das Gewicht der Brust wird dann nicht mehr verteilt, sondern lastet wieder auf den Schulter. Liebe Grüße Lisa

      Löschen
    3. Oh vielen Dank liebe Ronjana :) Da spricht eindeutig die Fachfrau. Ich konnte das am Anfang mit den Größen auch kaum glauben, aber es ist wirklich so liebe Lila. Ich hoffe du findest deine ideale Größe beim nächsten Shoppingausflug.

      Löschen
    4. Danke für die Erläuterung!
      Ronjana, du hast meine Größe gut ins Blaue geraten ;-) 70A ist einfach verflucht eng, aber ich kam nicht darauf mal B zu probieren, weil ich so flach bin, dass es einfach nicht nach B schreit xD Aber 70 ist echt nicht einfach zu finden... Ich guck nächstes Mal, danke!

      Löschen
  6. Da ich Fachberaterin für BHs bin und jeden Tag damit konfrontiert werde muss ich hierzu natürlich was schreiben :-)
    Das die meisten Frauen die falsche Größe tragen kann ich nur unterschreiben, ernsthaft, wenn Frauen ins Geschäft kommen und mir eine Größe nennen, die echt stimmen könnte (ja wenn die Dame nicht gerade eine Daunenjacke trägt, dann brauch ich da kein Maßband für ;-) ) dann stellt sich meistens heraus, das es ne Stammkundin ist, die schon länger nicht mehr im Laden war o.ä..
    Echt ein sehr schöner informativer Beitrag, der mir wirklich aus der Seele spricht!
    Ein paar Dinge möchte ich noch hinzufügen bzw. nochmal extra betonen: Beim Bh bedeutet "schön weit" nicht bequem, im Gegenteil. Die meisten Frauen tragen ein deutlich zu weites Unterbrustband und ein viel zu kleines Körbchen.
    Ach ja und man muss die Brust im BH richtig platzieren, die rutscht nicht von allein in die richtige Position, das wissen SEHR viele Frauen nicht.
    Wenn man den Bh richtig angezogen hat und die Arme ganz nach oben streckt, dürfen die Bügel nicht abheben! Der Bh sollte quasi sitzen wie angemalt.
    Und du hast vollkommen recht, wenn einem das Unterbrustband hinten viel zu weit oben sitzt, das ist ebenfalls die TOTAL FALSCHE Größe!
    Was mich ja in Deutschland total aufregt ist die Klassifitzierung der Cup-Größen, dieser Buchstabenwahn, A ist winzig, B ist normal, C ist schon groß und D natürlich riesig. So ein Blödsinn!
    Das Resultat ist das ich immer wieder Kundinnen habe, die sich weigern, die richtige Bh-Größe zu tragen, weil sie "aus Prinzip kein E- oder F-Cup tragen". Da kann ich echt nur den Kopf schütteln!!
    Das Problem fängt schon damit an, dass viele Mädels halt einfach zu H&M gehen und da irgendwas greifen, was halbwegs zu passen scheint. Da derartige Läden aber ein total miserables Größenspektrum haben, mal ganz abgesehen von der schlechten Passform, wodurch der Bh nach ein paarmal waschen meist viel zu weit ist etc., halten viel Mädels den BH wohl oft für ein ziemlich unbequemes, eher dekoratives Kleidungsstück.
    Wie du so schön sagst, die meisten Frauen arrangieren sich damit, dass ihr Bh unbequem ist, anstatt etwas dagegen zu tun. Viele glauben halt auch, dass das halt "normal" ist. Ich habe immer wieder Kundinnen im Geschäft, die mir einen entnervten Vortrag halten, warum die Industrie keine bequemen BHs herstellen kann, gleichzeitig beharren sie aber auf ihrer Größe. Meist stellt sich dann heraus, dass es einfach an der Größe liegt, wenn ich die Chance zu einer richtigen Beratung bekomme.
    Ganz liebe Grüße
    Ronjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Ronjana für deinen tollen und wahnsinnig informativen Kommentar. Ich freue mich riesig, dass du dich als Fachfrau zu Wort meldest! Den Fehler mit dem zu weiten Umfang und dem folglich nicht passenden Körbchen habe ich auch viel zu lange gemacht. Im Endeffekt hat sich rausgestellt, dass ich zwei Größen daneben gelegen habe und das über mehrere Jahre. Vielen Dank auch für die Anmerkung mit der Anpassung der Brust an den BH! Das habe ich selbst erst vor kurzem gelesen und war wirklich überrascht wie viel es noch einmal ausmacht. Im Post habe ich das allerdings ganz vergessen zu erwähnen :( Ich bin begeistert wie viel das Thema hergibt und freue mich richtig über die Kommunikation und den Austausch darüber.

      Das mit deinen störrischen Kundinnen kann ich mir nur zu gut vorstellen. Ich war auch etwas verdutzt als mir die Verkäuferin ein Körbchen nannte, nach dem ich selbst nie geschaut hätte und musste mich dann erst mal mit dem Gedanken anfreunden. Ich trage nun mal einen 65er - 70er Umfang und dementsprechend groß fällt dann auch das Körbchen aus. Viele können sich das gar nicht vorstellen und ich denke, dass genau da das Problem liegt. Eine Frau die ihr Leben lang eine C getragen hat, wird sich emotional natürlich erst mal weigern, dass das ein Irrglaube war und sie stattdessen bei E,F, … liegt. Ich beneide dich dann bei solchen Kundinnen nicht um deinen Job :) Nein Quatsch ich freue mich, dass es so tolle Beraterinnen wie dich gibt und hoffe, dass in Zukunft auch die Kundinnen offener werden und sich auch mal wirklich auf eine Beratung einlassen. Man könnte fast meinen sie hätten Angst davor. Ich sende ganz viele liebe Grüße an dich!

      Löschen
  7. Sehr interessanter Beitrag, ich glaube ich sollte mich auch mal beraten lassen. Manche Bhs drücken bei mir schon. :(

    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe deinen Post eben genutzt um mir endlich einmal wieder eine Auswahl an neuen BH´s zu bestellen :)
    Am besten passen und gefallen tun mir in der Regel BH´s von Esprit oder s.Oliver. Da muss ich wegen der Größe nicht lange herumprobieren. Da aufgrund meiner Oberweite die Auswahl meist eh nicht so groß ist und ich Spitze nicht mag, trage ich am liebsten alltagstaugliche, schlichte Pulli-BHs, die einfach eine schöne runde Optik durch enge Tops machen. Ich habe auch viel zu lange zu enge BH´s getragen, bis ich irgendwann eine Auswahl an BH´s in verschiedenen Größen bestellt habe, mich zuhause vor den Spiegel gestellt und einfach ohne auf die angegebene Größe zu achten herumprobiert habe. Beratung im Laden habe ich früher häufiger in Anspruch genommen - eben weil ich mir unsicher war - leider war die im nachhinein betrachtet aber immer nur schlecht und die Verkäuferinnen ausschließlich umsatzorientiert.

    AntwortenLöschen
  9. Super Thema, liebe Lisa!
    Ich finde es wirklich wichtig und daher sehr gut, dass du drüber schreibst. Von diesem virtuellen Berater wusste ich noch gar nichts, aber vielleicht teste ich den auch mal :D
    Ich war vor Jahren mal in einer kleinen Boutique, in der die Verkäuferin auch Fittings angeboten hat. Dank ihr habe ich damals erfahren, dass auch ich jahrelang mit der falschen Größe rumgelaufen bin. Seitdem hat sich der BH-Kauf zumindest in Teilen gebessert. Denn ich wusste zumindest, nach welcher Größe ich Ausschau halten muss, konnte diese aber in kaum einem Geschäft finden. Im Internet habe ich noch nicht oft bestellt, da ich immer denke, man muss das doch anprobiert haben. Aber wenn du den Shop empfehlen kannst, dann danke ich dir sehr für diesen Tipp!
    Viele liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  10. Ein wirklich interessantes Thema und wenn ich deinen Post jetzt gelesen habe, merke ich, dass ich mich doch mal mit dem Thema mehr beschäftigen sollte. Ich habe meine BHs bis jetzt immer selbst gekauft und dabei ehrlich gesagt mehr auf das Aussehen geachtet. Ich werde mich beim nächsten Kauf auf jeden Fall beraten lassen. Danke für deine vielen tollen Tipps!

    Liebe Grüße
    Amelie
    Allthingsglitterandbeauty

    AntwortenLöschen

Follower