Meine aktuelle Gesichtspflege für unreine Haut im Detail

Samstag, Februar 21, 2015


Hallo ihr Lieben,

einen Favoritenpost gab es wirklich schon lange nicht mehr auf meinem Blog zu lesen. Das liegt nicht etwa daran, dass ich keine Lieblinge habe oder generell kein Interesse an dem Thema besteht, sondern einzig und allein daran, dass ich momentan kaum Zeit zum Schreiben und Fotografieren habe. Ich versuche euch zwar immer möglichst zeitnah aktuelle LEs oder Testpakete zu zeigen, aber für alles andere bin ich einfach zu sehr im Uni- und Prüfungsstress. Genau dieser Stress bringt seit gut vier Monaten mein gesamtes Hautbild durcheinander und wirkt sich extrem auf Pickel und Co. aus. Aus diesem Grund habe ich vor einiger Zeit meine Hautpflege grundlegend umstellen müssen und mich im Zuge dessen auf die Suche nach neuen Produkten gemacht.

Zuvor nutzte ich die gesamt Tonerdeserie von Alverde, die auch wirklich ganz toll und vor allem wunderbar sanft zur Haut ist. Leider konnten die Produkte am Ende einfach nichts mehr gegen die hartnäckigen Pickel und Unterlagerungen an meinem Kinn und der Nase ausrichten, sodass ich sie schweren Herzens aufgebraucht und nicht wieder nachgekauft hatte. Ich klickte mich also durch unzählige Reviews und las Produkttests ohne Ende durch, bis ich auf die Sachen stieß, die ich euch heute gerne vorstellen möchte. Zu Beginn muss ich noch anmerken, dass es sich leider nur um eine Mischung aus Naturkosmetik und konventioneller Kosmetik handelt. Normalerweise hatte ich vor einigen Monaten beschlossen nur noch Naturkosmetik im Bereich des Gesichtes zu verwenden, aber die Unreinheiten zwangen mich dazu, mich schweren Herzens umzuorientieren. 





1. Reinigen und Klären


Lavera Ginkgo & Bio-Traube Reinigungsgel* - Preis: 5,95 € / 100 ml  //   Gesichtswasser* - Preis: 5,95 € / 125 ml  

Lavera ist eine Marke die ich leider erst vor knapp sechs Monaten so richtig kennenlernen durfte. Dank des tollen Naturkosmetikevents von Rossmann kam ich zum ersten Mal in Kontakt mit der Firma und deren Philosophie. Seit diesem Zeitpunkt nutze ich immer mehr Produkte täglich und konnte mittlerweile sogar meinen Freund von Lavera überzeugen. Im Januar waren wir übrigens auch im Zuge der Berliner Fashionweek gemeinsam auf dem Lavera Showfloor, von dem ich euch bald noch etwas mehr berichten möchte. Dort stand eine wundervolle Goodiebag auf unserem Hotelzimmer bereit, welche unter anderem zwei Produkte der Ginkgo & Bio-Traube Serie enthielt. 

Diese verwende ich nun jeden Tag zur Reinigung meiner Haut und bin wirklich rundum zufrieden. Besonders gut gefällt mir der subtile Duft und die sanfte, aber gründliche Reinigungswirkung. Etwas gewöhnungsbedürftig war anfangs die leicht glitschige (schreckliches Wort, aber ich weiß nicht wie ich es euch sonst beschreiben soll) Konsistenz. Dadurch neigte ich zu Beginn immer wieder zur Überdosierung des Gels. Für eine optimale Reinigung benötigt man allerdings wirklich nur eine erbsengroße Menge, was das Reinigungsgel sehr ergiebig macht und den etwas höheren Preis meiner Meinung nach absolut rechtfertigt. Die beiden Pflegekomponenten sind zwar für Mischhaut und unreine Haut geeignet, trockenen aber auch empfindliche Hautstellen nicht aus und hinterlassen nach der Reinigung eine spannungsfreie, weiche Haut. 



2. Pflegen 


Hautbildverfeinerndes Fluid mit Minze & Klettenextrakt*  //  Inhalt: 30 ml  //  Preis: 7,95 € 

Meine Tagespflege besteht aus zwei Komponenten die ich gezielt auf die entsprechenden Partien auftrage. Im Bereich von Wangen, Stirn und Nase verwende ich seit Oktober das Fluid mit Minze und Klettenextrakt von Lavera, welches für unreine Mischhaut geeignet ist. Ich weiß noch ganz genau wie lieb und ausführlich mich Charline von Lavera per Mail über eine geeignete Pflege beraten hat. Ich wollte unbedingt eine Creme der Marke kaufen, wusste aber nicht was für mich geeignet wäre und so wendete ich mich an die Firma selbst. Charline empfahl mir dann letztendlich dieses leichte Fluid, was sie selbst auch benutzt und schickte es mir auch freundlicherweise zum Testen zu. Mittlerweile habe ich es mir bereits nachgekauft und fest in meine tägliche Routine eingebunden.

Das Fluid duftet leicht frisch nach der enthaltenen Minze und verteilt sich schnell und gleichmäßig auf der Haut. Bereits nach wenigen Sekunden ist es eingezogen und die Haut bereit für das anschließende Make-Up. Der mattierende Effekt hält bei mir über mehrere Stunden hinweg an, sodass ich erst abends nachpudern muss. Ich sollte aber dazu sagen, dass ich zwar zu fettiger Haut neige, diese aber nicht übermäßig stark ausgeprägt ist. Solltet ihr also einer extrem glänzenden T-Zone neigen, benötigt ihr meiner Meinung nach ein stärker mattierendes Produkt. Insgesamt hält das Fluid mein Hautbild gut in Balance, wirkt aber nicht ausreichend stark gegen Unreinheiten. Daher verwende ich momentan im Kinnbereich eine zweite Pflegekomponente.


Kiehls Blemish Control Daily Skin-Clearig Treatment  //  Inhalt: 30 ml  //  Preis: 30,99 €

Im Dezember war die Situation meiner Haut so akut wie lange nicht mehr, sodass ich mich verzweifelt auf die Suche nach Hilfe begab. Fündig wurde ich letztendlich auf dem Youtube Kanal von Sara Bow. Diese sprach ihre unreine Haut und die vielen hartnäckigen Unterlagerungen an und berichtete enthusiastisch von einem neuen Produkt, das ihr geholfen hat. Es handelte sich dabei um das Blemish Control Daily Skin-Clearing Treatment von Kiehl's. Nachdem ich mir die vielen positiven Reviews durchgelesen hatte, entschied ich mich zum Kauf. 

Was soll ich sagen? Es ist wirklich ein Wundermittel! Mit einer so guten Wirkung innerhalb einer so kurzen Zeit hätte ich nie im Leben gerechnet. Die Creme kostet zwar deutlich mehr als ein simples Drogerieprodukt, ist aber super ergiebig und vor allem hält sie ihr Versprechen. Natürlich reagiert jede Haut auf entsprechende Inhaltsstoffe anders, sodass ich euch an dieser Stelle wirklich keine Wunder versprechen kann.




Nach dem Kauf trug ich die Creme zwei Mal täglich dünn auf die betroffenen Hautpartien auf und applizierte danach mein Make-Up. Nach wenigen Tagen sah ich bereits die ersten Zeichen ihrer Wirkung und konnte die regelmäßige Anwendung sogar schon nach zwei Wochen reduzieren. Mittlerweile verwende ich das Produkt jeden zweiten Morgen und Abend auf dem Kinn. Seit Neujahr kann ich auf Abdeckstifte etc. verzichten und erfreue mich an einer so reinen Haut wie noch nie zuvor! Die Creme ist wirklich super ergiebig und lässt sich dank der speziellen Form sehr genau dosieren. Soweit ich weiß könnte man sie sogar im gesamten Gesicht anwenden, was ich in Hinsicht auf die Inhaltsstoffe und den Duft jedoch nicht unbedingt empfehlen würde. 




3. Nachtpflege


Kiehl's Midnight Recovery Concentrate  //  Inhalt: 30 ml  //  Preis: 39,99 €

Ein Produkt das ich immer mal wieder als Testgröße bei Douglas erhalten hatte und das mich dadurch von sich begeistern konnte, ist das Midnight Recovery Concentrate von Kiehl's. Nachdem ich mit der Creme so gute Erfahrungen gemacht hatte, wollte ich gerne noch mehr von Kiehl's testen und wünschte mir daraufhin das Serum zu Weihnachten. Der Preis ist zugegebenermaßen sehr hoch, aber in Hinblick auf die hochwertigen Inhaltsstoffe und die Ergiebigkeit angemessen. Ja ich weiß, ich wiederhole mich damit in diesem Post, aber für mich spielt das wirklich eine große Rolle, denn ich würde nie so viel Geld für ein Produkt voller Silikone oder medizinisch bedenklicher Inhaltsstoffe ausgeben.  Kiehl's produziert als Marke zwar keine reine Naturkosmetik, legt aber dennoch bei den meisten Produkten großen Wert auf die Inhaltsstoffe. Genau das ist auch bei diesem Gesichtsöl der Fall. 




Mit Hilfe einer Glaspipette lässt sich das Öl hygienisch und genau entnehmen. Ich mag diese Spielerei wirklich gern und muss gestehen, dass ein so durchdachtes Produktdesign auf jeden Fall in die Kaufentscheidung mit einfließt. Nach der Reinigung trage ich etwa zwei bis drei Tropfen des Öls auf meiner gesamten Gesichtshaut auf und massiere es sanft ein. Das Öl duftet leicht nach Lavendel und stimmt mich dadurch bereits auf den Abend und das Zubettgehen ein. 

Zähle ich die beiden Proben mit, dann verwende ich das Midnight Recovery Concentrate bereits seit Mitte November letzten Jahres regelmäßig am Abend. Während dieser Zeit hat sich der allgemeine Zustand meiner Haut sichtbar und spürbar verbessert. Zugegebenermaßen war ich zu Beginn etwas skeptisch ein Öl auf meiner bereits leicht öligen und unreinen Haut zu verwenden, aber die vielen positiven Bewertungen und die Proben konnten mich überzeugen. Das Öl brachte meine Haut in Balance und spendete ihr am Abend die benötigte Feuchtigkeit um sich zu erholen und zu regenerieren, sodass sie am Morgen regelrecht strahlt. Besonders positiv ist mir aufgefallen, dass ich seit einiger Zeit nicht mehr zu unschönen Hautschüppchen auf dem Nasenrücken neige! Zuvor verwendete ich zu aggressive Produkte, die der Haut einfach zu viel Feuchtigkeit entzogen hatten und sie dadurch einerseits immer schuppiger wurde und andererseits am Tag mehr und mehr nachfettete um den Feuchtigkeitsverlust auszugleichen. Seit etwa drei Monaten benutze ich nicht einmal mehr ein Peeling, da es einfach nicht mehr nötig ist. 




4. Tiefenreinigung


Kiehl's Rare Earth Deep Pore Cleansing Masque  //  Inhalt: 142 g  //  Preis: 24,95 €

Bei der Rare Earth Deep Pore Cleansing Masque handelt es sich ebenfalls um ein Weihnachtsgeschenk, das bereits länger auf meiner Wunschliste stand. Die Maske mit weißer Tonerde soll die Haut intensiv reinigen und die Poren minimieren. Ich verwende sie einmal wöchentlich für etwa zehn Minuten und komme mit ihr seht gut zurecht. Nach der Anwendung strahlt die Haut, ist sichtbar (aber temporär) verfeinert und porentief gereinigt. 

Während der Anwendung spüre ich kein Brennen, Jucken oder Spannen. Die Maske lässt sich unter fließendem Wasser sehr gut entfernen und hinterlässt ein glattes, aber leicht ausgetrocknetes Hautgefühl. Eine intensive Feuchtigkeitspflege - bei mir handelt es sich i.d.R. um das Midnight Recovery Öl - ist danach also Pflicht.



Kennt ihr bereits einige der Produkte und konntet ebenfalls so gute Erfahrungen damit machen? Ich freue mich auch über Tipps aus euer täglichen Pflegeroutine. 




Artikel mit einem (*) wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. 

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Toller Post besonders die Fotos gefallen mir :) Finde sowas immer ganz interessant zu lesen <3
    Alles Liebe
    Luise

    https://my-little-beauty-secrets.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Mir geht es gerade genauso wie dir. Ich habe seite Weihnachten nix anderes getan als gelernt, ergo ist mein Hautbild entsprechend schlecht. Die Mischung aus trocken und unrein macht mich grad fertig >.< Ich hab meine Pflege (noch) nicht umgestellt, weil ich einfach nicht weiß, was mir da helfen soll. Produkte für unreine Haut trocknen die Haut gerne aus. Produkte für trockene Haut sind wieder zu reichhaltig und verursachen weitere Pickel. Und dann noch das ständig währende Allergieproblem, weswegen ich eh schon 90% der Produkte knicken kann. Ich hoffe, dass es meiner Haut nächsten Monat besser geht, sonst muss ich auch meine Pflege umstellen.

    AntwortenLöschen
  3. Von den Lavera-Produkten kann ich ebenfalls nur Gutes berichten. Ich hatte die ebenfalls mal eine Weile verwendet und fand sie super gut. Gerade das Fluid hat meiner Haut sehr gut getan. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  4. Mit den vorgestellten Produkten habe ich bisher noch keine Erfahrungen gemacht, schöne Review!
    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde gerade für die Gesichtspflege kann man etwas mehr Geld ausgeben. Kiehls Produkte benutze ich bis jetzt nur als Shampoo aber ich muss sagen, dass dein Bericht sich schon sehr interessant anhört. Vielleicht werfe ich da auch mal einen Blick drauf.....

    AntwortenLöschen
  6. Die Produkte hören sich wirklich toll an, gerade Lavera mag ich unglaublich gerne :)

    Hier geht's zu meinem Blog – Über neue Leser würde ich mich sehr freuen!

    AntwortenLöschen
  7. Also bei Kiehl's war ich bei vielen Produkten echt enttäuscht, was die Inhaltsstoffe angeht. Parabene und Silikon.... Schade. Ich benutze auch seit 1 Woche das Lavera Fluid und habe ein super Gefühl :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider hält sich das Vorurteil was Silikone und Parabene angeht immer noch hartnäckig. Ich kann dir für diese Thematik den Blog von Incipedia ans Herz legen. Sie informiert ganz detailliert über Inhaltsstoffe und klärt auf was wirklich nicht gut ist für die Haut. Auch ich habe lange geglaubt, dass Silikone die Haut verstopfen, aber das ist absolut nicht der Fall. Die Haut benötigt eine versiegelnde Schicht damit sie während des Tages nicht an Feuchtigkeit verliert und die Inhaltsstoffe aus deiner Pflege gut einwirken können. Am besten erledigen Silikone oder leicht okklusive Öle diesen Job. Lavera nutze ich momentan aufgrund des enthaltenen Alkohols nicht mehr. Liebe Grüße Lisa

      Löschen

The Author

Follower