Catrice Nude Purism - Lippenstifte, Highlighter und Lidschatten

Samstag, März 14, 2015


Nachdem ich euch im vergangenen Post bereits die Nagellacke der Nude Purism LE von Catrice vorgestellte hatte, geht es heute mit den Lippenstiften, Lidschatten und - dem absoluten Herzstück  -dem Highlighter weiter. Die Produkte der limitierte Kollektion werden noch bis Ende des Monats in den Drogeriemärkten erhältlich sein. 


Gentle Lip Colour


Farben: vier  //  Finish: cremig  //  Deckkraft: leicht  //  Preis: 4,49 €
Das sagt der Hersteller: G(l)anz zart. Vier fein abgestufte Nude-Nuancen, helles Toffee, feminines Rosa und Rosé sowie klassisches Rosenholz, bieten natürlich sanfte Farbakzente für die Lippen. Die cremige Textur hinterlässt ein glänzendes Finish.


Das sage ich: Mein Testpaket der Nude Purism LE enthielt überraschenderweise alle vier Nuancen der Gentle Lip Colours. Diese befinden sich in schwarzen Umverpackungen, welche in Hinsicht auf Material und Design vollkommen von denen des Standardsortiments abweichen. Die Hüllen liegen dabei überraschend schwer in der Hand und haben etwas metallisches an sich. Durch die größtenteils matt schwarze Färbung sind sie nicht anfällig auf Fingerabdrücke o.ä. Gebrauchsspuren und damit sehr pflegeleicht. Auf den Kappen befinden sich hauchzarte, glänzende Schriftzüge der LE, welche sich wunderbar harmonisch in das Gesamtdesignkonzept einfügen.


Die Lippenstifte besitzen allesamt ein vollkommen cremiges Finish ohne Glitter- oder Schimmerpartikel was mir generell sehr gut gefällt. Wie der Name allerdings schon verrät handelt es sich bei ihnen um Gentle Lip Colours, was nicht unbedingt eine wahnsinnig tolle Deckkraft und Farbbrillanz verspricht - ganz im Gegenteil. Die Töne sollen die Lippen mit einem leichten Hauch Farbe umhüllen, wodurch die natürliche Lippennuance einen erheblichen Einfluss auf das Ergebnis hat. Leider komme ich persönlich mit der Konsistenz weniger gut zurecht. Das liegt vor allem an der extrem cremigen Konsistenz, die nicht nur sämtliche Unebenheiten bzw. Fältchen der Lippen betont, sondern auch hin und her rutscht. Darunter leidet zwangsläufig der Tragekomfort und das Finish, welches durch die sich absetzende Farbe und Unebenheiten dominiert wird - allen voran die Farben Barley Pink und Nearly Nude. Einzige Ausnahme stellte hierbei Delicate Rosewood dar. Dieser Ton kommt auf meinen Lippen sehr gut zur Geltung und neigt auch während der gesamten Tragezeit nicht zum Absetzen in den Fältchen.

Nach weniger als zwei Stunden kann man nahezu nichts mehr von der Farbe auf den Lippen feststellen und muss die entsprechende Nuance auffrischen. Positiv ist allerdings, dass die Gentle Lip Colours die Lippen gut mit Feuchtigkeit versorgen und diese somit sicher vor einem Austrocknen bewahren. 


Barely Pink



Barely Pink ist die Nuance die mir persönlich am wenigsten zusagt. Sie ist leider viel zu hell für meinen Hauttyp und lässt mich kränklich und blass erscheinen. Es handelt sich um einen recht hellen Cremeton mit ganz leichten, roséfarbenen Untertönen, die im aufgetragenen Zustand fast überhaupt nicht rauskommen. Im Finish wirkt er kreidig stumpf und verliert dadurch sämtliche Cremigkeit und Glanz. 




Silky Rose



Deutliche angenehmer ist hingegen Silky Rose - ein zarter roséfarbener Nudeton, der nicht zu hell erscheint. Diese Nuance wirkt auf den Lippen bereits viel harmonischer und vor allem gleichmäßiger. Obwohl sie auch dazu tendiert sich in den Fältchen abzusetzen, fällt dieser Effekt hier deutlich weniger stark auf als beim zuvor gezeigten Barley Pink.




Delicate Rosewood



Meine liebste Nuance der Gentle Lip Colours ist Delicate Rosewood. Durch die beerigen Töne und den zarten Glanz im Finish fällt er genau in mein Beuteschema. Beim genauen Hinsehen enthält der Lippenstift einen ganz zarten Goldschimmer, der mir auf den Lippen allerdings nicht aufgefallen ist. Wie bereits oben angesprochen konnte mich diese Nuance nicht nur durch ihre Farbe, sondern vor allem durch ihre Produkteigenschaften von sich überzeugen. Insgesamt wäre Delicate Rosewood leider die einzige Farbe der Lippenstifte, welche ich ruhigen Gewissens weiterempfehlen würde. 




Nearly Nude



Nearly Nude erfüllt leider die selben Kritikpunkte, welche ich bereits weiter oben bei Barely Pink angesprochen hatte. Es handelt sich um einen braunstichigen Cremeton, der wieder dazu neigt alles Negative an meinen Lippen zu betonen und mich insgesamt auch zu kränklich und blass wirken lässt. 






Nude Eye Colour Quattro



Farben: 2 Paletten à vier Nuancen  //  Finish: schimmernd  //  Preis: 4,49 €
Das sagt der Hersteller: Neutrals. Zwei Varianten überzeugen mit je vier Trendfarben der Nude-Range: Sand, Rosé und Coffee werden durch ein kühles Hellblau ergänzt; Taupe, Puderrosa und Soft Pink bekommen ein dunkles Aubergine an ihre Seite gestellt. Beide Vierer-Kombinationen enthalten sowohl matte als auch seidig-schimmernde Farben, die in Kombination ein ausdrucksstarkes Augen-Make-up mit tollen Schattierungen kreieren. Die geschmeidigen Texturen sind langanhaltend, überzeugen mit einer maximalen Deckkraft und sind besonders einfach aufzutragen.


Das sage ich: Im Zuge der letzten Sortimentsumstellung hat Catrice sich ja im Standardsortiment von den Quattro Paletten verabschiedet. So richtig verstanden hatte ich diesen Zug anfangs zwar nicht, musste mir dann aber eingestehen, dass ich selbst noch nie im Leben eine der Paletten gekauft hatte. Nun kehren sie im Zuge der aktuellen Kollektion in limitierter Version zurück und präsentieren sich in schimmernden Nudetönen mit insgesamt wirklich guten Produkteigenschaften. 


Jede Palette enthält insgesamt vier aufeinander abgestimmt Töne, welche theoretisch für ein Make-Up vollkommen ausreichend sind. Die Nuancen sind dabei zum größten Teil schimmernd, einzige Ausnahme bildet ein schokobrauner matter Ton in der Taupe-less Palette. Für die Swatches habe ich keine Grundierung verwendet und alle Töne einfach, ohne diese anzufeuchten aufgetragen. Dafür ist die Farbabgabe und Deckkraft vollkommen ausreichend und dem Preis von knapp 4,50 € entsprechend gut. Wie es allerdings so oft das Problem ist, ähneln pro Palette zwei Töne einander sehr. Diese lassen sich im Swatch zwar noch gut voneinander unterscheiden, verschwimmen auf dem Augenlid jedoch vollkommen und können nicht länger abgegrenzt werden. Hier hätte ich mir einen weiteren, deutlich abweichenden Ton, gerne auch ein reines, mattes Weiß oder eine cremefarbene Nuance zum Verblenden, gewünscht. 


Naked Brown








Taupe-less








Make-Up



Für das Make-Up habe ich ausschließlich Farben der Taupe-less Palette verwendet und diese mit Hilfe einer matten Base und meiner Zoeva Pinsel aufgetragen. Mir hat die Anwendung überraschend gut  gefallen. Die Töne liesen sich problemlos ineinander verblenden und zeigten während des Auftrags keinerlei Fall Out, was mich aufgrund der zahlreichen Schimmerpartikel wirklich überrascht hatte. 

Mit einer guten Base konnte ich während der gesamten Tragezeit lediglich ein zartes Verblassen der Nuancen feststellen. Es setzte sich allerdings nichts in die Lidfalte ab oder verschmierte unschön. Insgesamt kann ich die Palette wirklich empfehlen, da sie meiner Meinung nach hält was sie verspricht. Die Naked Brown Palette ist zwar ähnlich gut was ihre Produkteigenschaften betrifft, ist mir persönlich aber einen Hauch zu schimmernd und glänzend.  






Pure Shimmer Highlighter


Farben: eine Nuance  //  Finish: gold schimmernd  //  Preis: 4,49 € 
Das sagt der Hersteller: Haut-Couture. Das schönste (Under-)Statement der Edition ist ein wahrer Blickfang: der Pure Shimmer Highlighter. Die attraktive 3D-Relief-Struktur des gepressten, ultra-seidigen Puders erinnert an zart schimmernde Waben. Fein abgestuftes Nude und lichtreflektierende Pigmente setzen subtile Highlights auf Gesicht und Dekolleté.


Das sage ich: Wenn es ein Produkt gab, dass in den vergangenen Wochen immer wieder durch Instagram und co gehypt wurde, dann ist es der Pure Shimmer Highlighter der Nude Purism LE. Ich hätte mich selbst wohl auch nicht davon abhalten können ihn zu kaufen und dabei wäre es mir ehrlich gesagt vollkommen egal gewesen wie er in Hinsicht auf die Produkteigenschaften abgeschnitten hätte. Mit seiner dreidimensionalen, schnörkellos schönen Optik ist er einfach ein Highlight einer jeden Sammlung.


Die Oberfläche ist dreidimensional geprägt und scheint durch die Asymmetrie fast lebendig zu sein. Er ist so einfach und doch irgendwie in seiner Art perfekt...  Ok, dass er wunderschön ist, ist natürlich offensichtlich, aber zu meiner Überraschung schneidet der Pure Shimmer Highlighter auch in Hinsicht auf die Qualität richtig gut ab. 


Die Textur ist sehr weich und sanft, wodurch sich das Produkt sehr einfach und vor allem gleichmäßig auf den entsprechenden Hautstellen verteilen lässt. Dabei hinterlässt der Highlighter einen feinkörnigen, goldfarbenen Schimmer auf der Haut und reflektiert das Licht je nach Einfall mehr oder weniger stark. 




Fazit


Während die Lippenstifte mich qualitativ ziemlich enttäuscht haben, konnten der Highlighter und die Taupe-less Palette mich deutlich mehr von sich überzeugen. Im Endeffekt handelt es sich bei der Nude Purism Kollektion um eine solide LE die in den meisten Fällen wirklich hält was sie verspricht. Wer sanfte Töne mag und ein geradliniges Design zu schätzen weiß, wird sicher viel Freude mit den Produkten haben. Alle anderen werden die LE wahrscheinlich wieder als einfallslos und farblich enttäuschend darstellen - wie leider so oft ... 

Wie gefällt euch die LE? 


*PR Sample

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Ich finde irgendwie alle Produkte super :) aber ganz besonders mag ich die Lidschatten. Ein super Augenmakeup hast du damit gezaubert
    xx Anna

    AntwortenLöschen
  2. Das Augenmakeup sieht wunderschön aus! Toller Post :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    von my-magnificent-world.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich total, dass ich endlich wieder auf deine Seite zugreifen kann!! Den Schimmer Highlighter finde ich unglaublich schön.. leider war der in meinem DM ausverkauft. Da muss ich wohl noch wo anders danach schauen.
    Liebe Grüße, Anja
    www.modewahnsinn.de

    AntwortenLöschen
  4. Ein absolut tolles Review, super gemacht :) Der Highlighter gefällt mir besonders gut! :)
    Liebst

    AntwortenLöschen
  5. Den Highlighter habe ich mir mittlerweile auch zugelegt. Optisch war ich zwar nicht so begeistert wie du, dennoch konnte er mich rundum überzeugen. Ich freue mich total, das sich mir das gute Stück gekauft habe. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  6. Das AMU gefällt mir richtig gut! Mit den wunderschönen Rehaugen die du besitzt ♥

    AntwortenLöschen

The Author

Follower