Die OPI Coca Cola Collection 2015

Dienstag, Juli 21, 2015


Nach mehr als zweiwöchiger, prüfungsbedingter Abstinenz vom Blog möchte ich mich heute mit der neuen OPI Coca Cola Kollektion aus meiner kleinen Auszeit zurückmelden. Die Lacke erreichten mich bereits vor der Pause und zierten in letzter Zeit bereits mehrfach meine Nägel, sodass ich in diesem Post auch Aussagen zur Haltbarkeit und zum Tragekomfort machen kann. Die OPI Coca Cola Kollektion kommt einigen von euch sicher bereits aus dem letzen Jahr bekannt vor und auch ich konnte damals nicht widerstehen und kaufte mir ein Miniset mit allen Lacken der Kollektion. Die Kooperation beider Marken empfand ich damals bereits als äußert gelungen und war auch mit der Qualität der Lacke - besonders in Hinblick auf die einwandfreie Deckkraft - sehr zufrieden. Daher freute ich mich umso mehr über eine Neuauflage, sowie insgesamt zwei neue Nuancen, die es so im Vorjahr noch nicht gab. 


Überblick über die Kollektion



Die einzelnen Lacke der Kollektion orientieren sich - mehr oder weniger offensichtlich - farblich in der Regel an einem Produkt aus dem Hause Coca Cola und tragen dieses oft auch in ihrem Namen. Allen voran steht die Nuance Coca Cola Red, die eins zu eins zur guten alten Coladose passt. Visions Of Georgia Green lehnt sich dagegen etwas weniger offensichtlich an die neu erschienene Stevia Variante der Coca Cola an. Insgesamt bietet die Kollektion acht Nuancen mit drei unterschiedlichen Finishes zur Auswahl. Meine beiden Lieblingsnuancen aus dem vergangenen Jahr (Today I Accomplished Zero & Green On The Runway) wurden leider aus der Kollektion gestrichen. 


Rein optisch unterschieden sich die limitierten Nagellacke nicht von denen des Standardsortiments und setzen so das minimalistische Design von OPI fort. Der Auftrag gelingt mit Hilfe des schmalen, aber sehr flexiblen Pinsels recht gut und erfordert keine höchste Konzentration oder übermäßiges Geschick. Am Boden der Flasche befindet sich die entsprechende Farbbezeichnung, einen Hinweis auf den Namen der LE findet man allerdings nicht. Ingesamt beinhalten die bauchigen Fläschchen 15 ml Produkt und liegen preislich bei 16,95 €. 


Die Lacke werden von Juli bis August z.B. bei Douglas und Müller erhältlich sein. 



Coca Cola Red



Der Vorreiter der gesamten Kollektion ist ganz Klar die Nuance Coca Cola Red - DAS Cola Rot schlechthin. Die Farbe deckt bereits in der ersten Schicht sehr gut und erfordert meiner Meinung nach nicht unbedingt einen zweiten Auftrag. Allerdings leidet mit einer Schicht die Haltbarkeit sichtbar. Nach etwa zwei Tagen stellte sich hier erste Tipwear ein, die zweite Schicht verlängert die Haltbarkeit um maximal zwei weitere Tage. Im Finish präsentiert sich Coca Cola Red vollkommen cremig ohne jegliche Glitter- oder Glimmerzusätze. Die Nageloberfläche wirkt geglättet und Rillen bzw. kleinere Unebenheiten werden nicht zusätzlich betont. 

Für mich ist Coca Cola Red einfach das perfekte Kirschrot im Sommer und einer meiner absoluten Lieblinge der Kollektion. Nicht umsonst trage ich ihn mittlerweile zum dritten Mal. 




Tragebilder







A Grape Affair



A Grape Affair gefällt mir ebenfalls wahnsinnig gut und ist durch seinen dunklen Violettton wirklich einzigartig in meiner kleinen Nagellacksammlung. Genau wie bei Coca Cola Red ist auch hier das Finish rein und cremig ohne jeglichen Schnick Schnack. In zwei Schichten erscheint A Grape Affair je nach Lichteinfall dunkelviolett bis fast schwarz und wirkt so immer etwas anders auf dem Nagel. Farblich orientiert sich die Nuance übrigens an der Fanta Grape. 




Tragebilder








Visions Of Georgia Green



Visions Of Georgia Green ist die erste der beiden neuen Nuancen und überrascht mit einem fast elfenhaften Farbmix aus Silber, Flieder und Grün. Auf den Bildern lässt sich dieses Farbspiel einfach wahnsinnig schlecht einfangen, sodass ich ihn euch einfach nicht in seiner gesamten Schönheit präsentieren kann. Die irisierende, fast duochrome Basisfarbe beinhaltet zudem kleine Flakes, die das Finish noch etwas besonderer machen. Für eine ideale Deckkraft benötigte ich drei dünne Schichten von Visions Of Georgia Green




Tragebilder








Centennial Celebration



Als zweite Neuheit lancierte OPI die Nuance Centennial Celebration, einen Metalliclack der sich irgendwo zwischen Silber und Gold bewegt und zudem kleine, goldfarbene Glitterpartikel in sich trägt. Je nach Lichteinfall tritt eine der beiden Farben mehr oder weniger stark hervor und verleiht so dem Lack etwas chamäleonhaftes. Für dieses Finish reichen zwei dünne Schichten für eine perfekte Deckkraft vollkommen aus. 

Um Streifenbildung möglichst zu umgehen solltet ihr den Lack in wenigen Zügen auftragen und die einzelnen Schichten immer vollkommen trocknen lassen. Ganz vermeiden lässt es sich aber dennoch nicht. Rein von der Grundfarbe her erinnert mich Centennial Celebration sehr an This Silvers Mine aus der Soft Shades Kollektion. Im Gegensatz zu diesem kaschieren aber die zarten Partikel den streifigen Effekt und machen das Finish insgesamt deutlich harmonischer. 




Tragebilder







You're So Vain-illa 



Die fünfte und letzte Nuance meines Testpaketes ist You're So Vain-illa, ein schlichter, cremiger Nudelack mit vanillig gelben Untertönen, der ganz klar eine Hommage an die Vanilla Coke darstellt. Für einen so hellen Farbton deckt You're So Vain-illa super gut, betont aber leider kleinere Unebenheiten und Rillen in der Nageloberfläche. Sorgfältiges Polieren ist hier vor dem Auftrag also Pflicht. Die gelbliche Basisfarbe schmeichelt allerdings nicht unbedingt jedem Hautton und sollte daher vor dem Kauf auf jeden Fall getestet werden. You're So Vain-illa hält in etwa vier Tage ohne Tipwear auf meinen Nägeln. 




Tragebilder









Fazit



Ich bin ein riesiger Fan der diesjährigen Coca Cola Kollektion anlässlich des 100. Geburtstages der Marke und war bereits im letzten Jahr hin und weg von den Lacken. Meiner Meinung nach ist die Kollektion absolut passend zur Thematik und farblich wunderbar zusammengestellt. Ganz besonders freue ich mich, dass auch "schwierige" Farbtöne wie Nude oder Metallicnuancen qualitativ überzeugen konnten und den hohen Standard der Kollektion des Vorjahrs fortführen. Zudem bin ich ganz klar ein Fan von cremigen, zurückhaltenden Finishes und bin daher froh, dass OPI hier einen guten Mix aus metallic, irisisierend sowie cremig anbietet und so für jeden Geschmack etwas bereithält. 


Wie gefällt euch die Geburtstagskollektion von Coca Cola ? 



*PR Sample

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Die sehen alle nicht schlecht aus, aber A Grape Affair gefällt mir mit Abstand am besten. So eine tolle Farbe. Bei Visions Of Georgia Green gefällt mir dieses Finish leider gar nicht. Im Fläschchen sah er noch echt gut aus, aber aufgetragen gefällt er mir gar nicht mehr.

    AntwortenLöschen
  2. Was für tolle Farben und ich finde es immer wieder klasse, wie du deine Produkte präsentierst. Wirklich schön! ♥ Am besten gefällt mir das Rot, das sieht so toll aus. Aber auch das Lila und das Grün sehen wirklich wunderhübsch aus. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  3. Die Farben sind echt schön, besonders Coca Cola Red ist so cool! Visions Of Georgia Green sieht aber auch spannend aus!

    Alles Liebe
    Doris von Pretty Clover Beautyblog

    AntwortenLöschen
  4. Wieder einmal hast du gaanz tolle Bilder gemacht! Die Farben gefallen mir soweit auch ganz gut, bis auf das Grün. Den hätte ich ohne glitzer besser gefunden.

    AntwortenLöschen
  5. Oh, diese Kollektion fand ich auch schon im letzten Jahr so toll, dieses Mal werde ich mir diese Lacke auf jeden Fall zulegen :)

    Hier geht's zu meinem Blog – Über neue Leser würde ich mich sehr freuen!

    AntwortenLöschen

The Author

Follower