Lush Haul & erste Eindrücke zu Copperhead, Jungle und Co.

Freitag, August 21, 2015


Ich weiß, dass es viele Menschen gibt, die den Duft eines Lush Stores ganz schrecklich finden und am liebsten sofort wieder aus dem Laden flüchten würden bzw. gar nicht erst einen Fuß über die Türschwelle setzen. Dazu gehöre ich definitiv nicht! Ich liebe die schwere, pudrig warm duftende Luft und genieße jede Sekunde, die ich dort verbringen darf. Mein ganz persönliches Lush Feeling schaffe ich mir aus genau diesem Grund auch zu Hause, indem ich meine Lieblingsseifen und Badekugeln offen im Badezimmer drapiere und ich so immer einen leichten Hauch Lush in der Luft erschnuppern kann. Während ich diesen Post tippe steht dieses Schälchen übrigens neben mir und versetzt mich in die ideale Stimmung. 

Einen Lush Store gibt es in meiner Stadt leider nicht. Aus diesem Grund muss ich immer eine Zugfahrt auf mich nehmen um in die kleine Duftwelt eintauchen und neue Lieblinge entdecken zu können. Bevor ich das mache, stöbere ich aber in aller Ruhe durch den Onlineshop und stelle mir meinen virtuellen Einkaufszettel zusammen. Im Laden selbst bin ich meist mit der großen Auswahl überfordert und neige zu Spontankäufen, die meinem Geldbeutel alles andere als gut tun :) Diesmal suchte ich nach einer Alternative zu meinem Great Lengths Shampoo, das sich nun langsam dem Ende entgegen neigt. Die festen Shampoo Bars interessierten mich bereits seit längerem und so nutzte ich endlich die Gelegenheit und entschied mich zum Kauf. Was ansonsten in mein Einkaufstütchen hüpfen durfte, verrate ich euch jetzt. 





Copperhead Shampoo Bar


Stück à 55g  //  Preis: 8,95 €
Das sagt Lush: Ruf die Feuerwehr! Dieses Shampoo entflammt dein Haar und lässt es strahlen. Persisches rotes Henna schenkt besonders rotem und dunklerem Haar mehr Glanz. Gemahlener Kaffee und gerösteter Kakao kräftigen die Mähne und Vetiveröl verleiht ihr zusammen mit fair gehandelter Vanille einen sanften Duft. 

Inhaltsstoffe: Sodium Lauryl Sulfate, Agar, Aqua (Wasser), Lawsonia Inermis Extract (Rotes Henna), Theobroma Cacao Seed Butter (Kakaobutter), Parfüm, Coffea Arabica Seed Extract (Gemahlener Kaffee), Vetiveria Zizanoides Root Oil (Vetiveröl), Vanilla Planifolia Fruit Extract (Fair Trade Vanille Absolue), Theobroma Cacao Extract (Gerösteter Kakao), Coriandrum Sativum Seed Oil (Koriandersamenöl), Rosmarinus Officinalis Leaf Powder (Gemahlener Rosmarin), Citrus Limon Juice (Frischer Bio Zitronensaft), Caffeine (Koffeinpulver), Coumarin, Limonene, Linalool.


Das sage ich: Wie bereits im Eingangstext angekündigt, kaufte ich mir endlich ein festes Shampoo von Lush. Ohne Konservierungsstoffe, handgemacht und völlig frei von Verpackungsmaterial. Die Verkäuferin zeigte mir ganz geduldig wie ich die Shampoo Bar mit ein wenig Wasser aufschäume und welche Menge in etwas für meine Haarlänge geeignet ist. So einen Service schätze ich wirklich und den kenne ich in dieser Art auch nur von Lush. Wo sonst kann ich so frei nach einem Testmuster oder nach praktischen Anwendungstipps fragen wie hier? Die nette Verkäuferin eröffnete mir außerdem, dass ich das Shampoo für durchschnittlich 80 Haarwäschen verwenden kann. Rechne ich das auf ein Jahr in dem ich zwei Mal wöchentlich meine Haare wasche, habe ich von den neun Euro etwa 10 Monate etwas. Das ist eine Zeitspanne in der ich normalerweise drei oder vier Shampooflaschen leere und somit tatsächlich eine günstige Alternative zum konventionellen Produkt.


Die Anwendung an sich ist denkbar einfach. Ich befeuchte Haare und Hände mit klarem Wasser und schäume dann das Shampoostück zwischen meinen Händen auf, bis ich die gewünschte Menge an Schaum erhalten habe. Anschließend benetze ich damit mein gesamtes Haar und arbeite das Produkt überall ein. Da ich mein kupferfarbenes Haar optimal pflegen möchte und die Farbbrillanz möglichst lange erhalten will, habe ich mich zum Kauf der Copperhead Variante entschieden. Diese beinhaltet gemahlenes, rotes Henna, welches das Haar bei jeder Wäsche mit frischen Pigmenten versorgt und dadurch vor einem zu schnellen Verblassen schützen soll. Im Vergleich zu einem konventionellen Shampoo konnte ich keine großen Unterschiede feststellen. Der Schaum ist im direkten Vergleich etwas weniger cremig und üppig, reinigte meine Haare aber genauso intensiv, wie ich es bisher gewohnt bin. Meine Haare fühlten sich nach der Anwendung weder übermäßig gepflegt, noch ausgetrocknet an. Insgesamt bin ich bis jetzt voll und ganz zufrieden und bereue den Kauf in keinster Weise. 






Jungle - fester Conditioner


Stück à 55g  //  Preis: 5,95€
Das sagt Lush: Feste Haarspülung, um die "Zotteln" in deinem Haar zu zähmen. Was macht eigentlich einen Dschungel aus? Mhh... tropische Früchte? Check. Wir geben unter anderem Feigen, Passionsfrucht und Avocado in diesen Conditioner. Exotische Bäume? Check. Von denen gewinnen wir die pflegende Kakaobutter, die deinem Haar Glanz schenkt. Und was noch? Kein lästiger Plastikmüll natürlich! Gleite mit Jungle von oben nach unten über dein Haar, massier es gut ein und spül den Conditioner dann sehr gut aus.

Inhaltsstoffe: Theobroma Cacao Seed Butter (Fair Trade Bio Kakaobutter), Cetearyl Alcohol (&) Sodium Lauryl Sulfate, Propylene Glycol, Glyceryl Stearate (&) PEG-100 Stearat, Cetearyl Alcohol, Stearic Acid, Parfüm, Sojalecithin, Persea Gratissima Fruit (Frische Avocado), Ficus Carica Fruit (Frische Feigen), Musa Paradisiaca Fruit (Frische Fair Trade Bio Bananen), Passiflora Edulis Fruit (Frische Passionsfrucht), Fortunella Japonica Fruit (Frische Kumquat), Cananga Odorata Flower Oil (Ylang Ylang Öl), Vetiveria Zizanoides Root Oil (Vetiveröl), Cupressus Sempervirens Oil (Zypressenöl), Juniperus Virginiana Wood Oil (Zedernholzöl), Chlorophyllin CI 75810, Limonene, Cinnamal, Cetrimonium Bromide


Das sage ich: Beim Kauf des Shampoos machte mich die Lush Verkäuferin ebenfalls auf die Conditioner der Marke aufmerksam und gab mir ein kleines Stück zum testen mit. Jungle ist einer von zwei festen Varianten und soll das Haar intensiv mit Feuchtigkeit versorgen. In ihm stecken neben pflegender Kakaobutter, Ylang Ylang und Zypressenöl auch allerlei exotische Früchte wie Kumquat, Feigen oder Passionsfrüchte.

Um den festen Conditioner im Haar zu verteilen, streiche ich mehrfach mit dem Stück über die Längen und massiere die abgetragene Menge anschließend gut ein. Da sich mit unter auch größere Stücke von Jungle lösen, gestaltet sich diese Prozedur zum Teil etwas schwierig. Durch die buttrig, feste Konsistenz, welche das Haar mit eventuellen Resten sehr beschweren würde oder es fettig aussehen lassen würde, muss der Conditioner anschließend deutlich länger und intensiver als eine flüssige Variante ausgespült werden. Während der Anwendung nahm ich absolut keine Conditioner typische Pflegewirkung wahr und genau das ist laut Lush auch gewollt. Meine Haare fühlen sich nach dem Föhnen allerdings deutlich gepflegter an als zuvor, eine richtig intensive Feuchtigkeit verleiht Jungle meinen Haaren aber nicht. Da ich eher zu schnell fettenden als trockenen Haar tendiere, stört mich das persönlich wenig. Ich bin außerdem ganz verzückt von dem langanhaltenden, kräutrig frischen Duft den er in meinen Haaren hinterlässt. Jungle riecht ganz und gar nicht fruchtig sondern eher nach Rosmarin und anderen würzigen Kräutern. Selbst am nächsten Tag kann ich den ungewöhnlichen Duft noch leicht wahrnehmen. Ob ich Jungle in Originalgröße nachkaufen werde, weiß ich momentan noch nicht. Mich reizt die feste Version vom Big Conditioner nämlich auch sehr :)



Aqua Marina



Das sagt Lush: Aqua Marina ist ein sanfter, beruhigender und doch wirksamer Reiniger. Misch ein wenig davon mit Wasser, massiere es in dein Gesicht und wasche es wieder ab. Dein Gesicht wird sich zart anfühlen, süß duften und strahlender aussehen. Er enthält Kalaminpulver und Aloe Vera, um irritierte Haut zu beruhigen, besonders wenn du von Sonne oder Wind erwischt wurdest. Die Tonerde reinigt tief und strafft deine Haut ein wenig. Sofortiges Ergebnis: zartere, weichere und festere Haut vom Fleck weg. Langzeitergebnis: Aqua Marina wird dir helfen, deine Haut zu entgiften und vor dem Verschleiß des täglichen Lebens schützen. Bitte gekühlt lagern!

Inhaltsstoffe: Glycerin, Calamine, Kaolin, Chondrus Crispus Extract (Irisch Moos Gel), Aloe Barbadensis Leaf Juice (Fair Trade Bio Aloe Vera Gel), Maris Sal (Feines Meersalz), Fucus Vesiculosus (Norialgen), Citrus Sinensis Peel Oil Expressed (Süßes Wildorangenöl), Pogostemon Cablin Oil (Patchouliöl), Chondrus Crispus Extract (Irisch Moos Extrakt), Lilial, Hexyl Cinnamal, Parfüm


Das sage ich: Aqua Marina habe ich mir zum Testen mitgeben lassen und bin mittlerweile sehr angetan von dem Produkt. Am Morgen verwende ich ja immer meinen Ölreiniger von Balea und möchte diesen auch nicht missen. Für den Abend benötige ich allerdings eine etwas intensivere Reinigung und genau die habe ich in Aqua Marina gefunden. Leider verstecken sich neben dem Parfüm, das ich vielleicht noch an letzter Stelle der Inci Liste dulden kann, auch zwei potentiell reizende Duftstoffe im Reiniger (Cinnamal & Lilial). Wären die nicht, wäre Aqua Marina ideal für mich. Das Produkt basiert auf Glycerin, Tonerde und Zinkoxid in Kombination mit Meersalz, Algen und Aloe Vera. Diese Mischung soll die Haut beruhigen und intensiv pflegen. Das Zinkoxidpulver wirkt zudem adstringierend und verfeinert die Poren der Haut, was man nach der Anwendung auch tatsächlich bei mir sehen kann. 

Ich habe weder eine Reaktion meiner Haut, noch ein austrocknendes Gefühl nach der Anwendung feststellen können. Mittlerweile verwende ich meine Probepackung fast zwei Wochen und kämpfe mit mir ob ich Aqua Marina trotz Duftstoffen nachkaufen soll. Alternativ werde ich mir aber noch Herbalism ansehen. Dort versteckt sich nämlich lediglich Parfum an letzter Stelle der Inci Liste und das würde mich persönlich deutlich glücklicher stimmen. Ich hoffe nur, dass er meine Haut nicht zu sehr austrocknen wird. 



The Godmother


1 Stück à 100g  //  Preis: 5,35€
Das sagt Lush: Ihr habt euch den Snow Fairy Duft für das ganze Jahr über gewünscht und schwupps haben wir diese tief magentafarbene Feenseife gezaubert. Sie ist ideal, wenn dein Vorrat an Snow Fairy Duschgel aufgebraucht ist oder du zufällig mitten im Sommer vom Hype um das Duschgel erfährst und dir selbst ein Bild von dem heißgeliebten Zuckerwatteduft machen willst.

Inhaltsstoffe: Aqua (Wasser), Brassica Napus Seed Oil; Cocos Nucifera Oil (Rapsöl; Kokosöl), Glycerin, Sorbitol, Parfüm, Sodium Lauryl Sulfate, Sodium Stearate, Sodium Chloride, Ethylene Brassylate (Synthetischer Moschus), EDTA, Tetrasodium Etidronate, Sodium Hydroxide, Benzyl Benzoate, Methyl Ionone, CI 45410, CI 17200


Das sage ich: Wenn es einen Duft gibt an dem ich mich nicht satt schnuppern kann, dann ist es Snow Fairy und genau die gibt es ja lediglich zur Weihnachtszeit bei Lush. Da ich wohl nicht die Einzige bin, die Snow Fairy am liebsten 12 Monate im Jahr um sich haben möchte, brachte Lush diesen Duft vor einiger Zeit in Form einer festen Seife auf den Markt. The Godmother verlässt nun aber ganz überraschend das Sortiment. Aus diesem Grund habe ich mir noch schnell ein Stück der duftenden Feenseife geschnappt und nutze sie nun zum Händewaschen. Die Seife fühlt sich überraschend pflegend und leicht glitschg in den Händen an. Das liegt wohl an dem erhöhten Gehalt an Wasser, Glycerin und Ölen, welche die Gesamtmenge an Sodium Laureth Sulfaten reduzieren sollen. Ich bin schon etwas traurig, dass sie das Standardsortiment verlassen wird und ich nun wirklich nur noch zu Weihnachten die Möglichkeit haben werde mich mit dem Snow Fairy Duft einzuhüllen.





Flying Fox


Inhalt: 250ml  //  Preis: 14,95€
Das sagt Lush: Es hat einen atemberaubenden Duft nach Jasmin, Palmarosa, Ylang-Ylang und Zypresse, der dich sofort beruhigen wird und dir ein sinnliches und sexy Gefühl verleiht. Außerdem enthält es verschiedene Sorten Honig um deine Haut wunderbar zart zu pflegen. Zum Abheben lecker, auch wenn du kein Fuchs bist! Reib dich damit unter der Dusche überall am nassen Körper ein und brause dich anschließend ab. 

Inhaltsstoffe: Mel (Honig), Water (and) Angelica Sinensis Leaf, Arctium Lappa Root, Jasminum Officinale Flower Extract (Chinesische Angelika-, Große Klettenwurzel- und Jasminblütenaufguss), Aqua (Wasser), Sodium Cocoamphoacetate, Sodium Laureth Sulfate, Mel (Ungarischer Honig), Mel (Griechischer Honig), Mel (Englischer Honig), Parfüm, Jasminum Officinale Flower Extract (Jasmin Absolue), Cananga Odorata Flower Oil (Ylang Ylang Öl), Cupressus Sempervirens Oil (Zypressenöl), Cymbopogon Martini Oil (Palmarosaöl), Propylene Glycol, Benzyl Alcohol, Lilial, Geraniol, Limonene, Linalool, Methylparaben


Als zweiter Liebling wird auch Flying Fox das Lush Sortiment in Kürze verlassen. Ich entdeckte es im vergangenen Jahr beim Lush Event in Erfurt und verliebte mich sofort in den intensiven, schweren Duft von Jasmin und Honig, der sich im gesamten Bad verbreitet und lange auf der Haut wahrzunehmen ist. Flying Fox liebt man oder hasst man und genau solche Düfte treffen bei mir oft genau ins Schwarze. In der kleinen Flasche stecken insgesamt drei verschiedene Sorten Honig, sodass dieser sogar an erster Stelle der Inci Liste steht. Wer süße, sehr intensive Düfte mit einem Hauch an Schwere liebt, sollte unbedingt an Flying Fox schnuppern und sich noch schnell eine Flasche schnappen, bevor es endgültig das Sortiment verlassen wird. 




Was sind eure Empfehlungen von Lush? Ich bin gespannt auf eure Lieblinge und freue mich neues zu entdecken!




You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Lush ist eine Marke, die bis jetzt so komplett an mir vorbei geht!
    Ich kann mir gar nicht vorstellen, das dieses Naturzeug meine geliebten Silikonbombe ersetzten könnte :D
    Deine Review ist allerdings große klasse und du hast mich total auf dieses feste Shampoo angefixt!

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Bedenke kenne ich nur zu gut, aber ich habe mein Haar mittlerweile komplett auf silikonfreie Produkte umgestellt und es geht ihnen besser als je zuvor. Die Shampoo Bar ist wirklich klasse :) Liebe Grüße Lisa

      Löschen
  2. Ich bin zu LUSH gekommen weil LUSH zum Teil Produkte verkauft ihne Inhaltsstoffe gegen die ich ein Unverträglichkeiten habe. Wenn ich dort einkaufe heisst es: Nase zu und durch! Ich komm nicht auf die Vielzahl der Gerüche klar. Nachdem LUSH einige meiner Produkte aussortiert hat, kauf ich dort nur noch Ultra Bland ein und hol mir 1x im Jahr die Maske ab. Ich würde von LUSH gerne Celestial testen, find die Creme aber ziemlich teuer :-/ Ich kann wg meinen Allergien deren Seifen, Cremes und Massagebars nicht benutzen, die Badebomben sind mir für den einmaligen Gebrauch zu teuer. Leider funktionieren die Haarprodukte für meinen Haartyp nicht. Nur RnB ist super, stinkt mir aber zu heftig. Wenn Lush 25-50% günstiger wäre würde manch Badebombe oder Reiniger ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das mit den Produkten geht mir diesmal ganz genau so. Flying Fox und The Godmother sind meine absoluten Lieblinge und ich kann mir gar nicht vorstellen wie ich ab sofort auf sie verzichten soll :( Liebe Grüße Lisa

      Löschen
  3. I love lush products and loved your clicks!! :)

    Happy Weekend
    Ritcha
    http://www.myglossyaffair.com/
    http://www.myfashionfootprints.com/

    AntwortenLöschen
  4. lovely blog, kisses!
    Have a wonderful weekend!

    http://www.itsmetijana.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Der Conditioner ist so toll, den kenne ich bereits. *-* Und solche Shampoo Bars mag ich sehr gern, da hatte ich auch schon einige. ♥
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh kannst du noch andere Shampoo Bars empfehlen? Bin immer offen für neue Produkte!!! :)

      Löschen

Follower