Der Traum von langen Wimpern - Das Long Lashes Serum im Test

Dienstag, Mai 10, 2016





Ich habe keine schönen Wimpern - ich hatte sie nie und werde sie wohl auch nie in meinem Leben haben, aber so wirklich abfinden konnte ich mich mit dieser Tatsache nie. Gegen eine unpassende Haarfarbe oder einen fahlen Teint kann jeder von uns ganz leicht etwas tun, aber mehr als falsche Wimpern oder vielversprechende Mascaras konnte uns die Kosmetikindustrie lange Zeit so gar nichts bieten. Nun spricht seit einigen Monaten jeder über seine neuen Wimpernextensions, steckt hunderte von Euro in ein Treatment und präsentiert stolz wahre Haarbüschel an den Augenlidern. Genau so wenig ich mir meine Kopfhaare künstlich verlängern würde, würde ich mir unechte Härchen an die Wimpern kleben. Ich empfinde künstliche Haare immer als wahnsinnig unästhetisch und kann mich persönlich nicht mit der Vorstellung anfreunden, dass ich Plastikhaar an meinen Augen trage. Für mich kamen solche Extensions daher nie wirklich in Betracht und ich musste weiter mit der Tatsache leben, dass meine Wimpern quasi non existent waren. Im Alltag habe ich mich nach 26 Jahren mittlerweile an den Anblick gewöhnt, aber auf Blogbildern muss ich den Tatsachen schlichtweg ins Auge blicken und ärgere mich immer wieder darüber wie sehr meine Wimpern das komplette Make-Up ruinieren. Vor etwa einem Jahr testete ich daher nach langen Überlegungen mein erstes Wimpernserum und griff zum damaligen Vorreiter Revitalash, welches ich über etwa 4 Monate regelmäßig anwendete. Das stetige Brennen in den Augen und der wahnsinnig hohe Preis von circa 130 € brachten mich allerdings dazu, dass ich die Anwendung trotz guter Ergebnisse abbrach und meine Wimpern allmählich in ihren Ausgangszustand zurückgingen. 

Günstigere Alternativen von Wimpernseren findet man seit einiger Zeit auch in den Drogeriemärkten. Für knapp 5 € versprechen die Hersteller vollere Wimpernfächer und sichtbar mehr Länge. Beim Blick auf die Incis fällt aber schnell auf, dass hier nichts als pflegende Substanzen ohne klinischen Wirkstoff eingesetzt werden. Mittelpreisige Seren suchte ich vergebens - bis jetzt!






Dr. Massing Long Lashes

Long Lashes Wimpernwachstumsserum / Inhalt: 3 ml / Preis: 49,90 € 

Inhaltsstoffe: Aqua, Sodium Hyaluronate, Biotin, Panthenol, Glycerin, Phenoxyethanol, C12-15 Alkyl Benzoate, Hydrolyzed Glycosaminoglycans, Isopropyl Cloprostenate, Caprylyl Glycol, Acrylates, C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Alcohol, Sodium Hydroxide

Haltbarkeit: 6 Monate




Das sagt Dr. Massing: Dr. MASSING LongLashes, mit dem kosmetischen Wirkstoff Isopropyl Cloprostenate (Prostaglandin-Derivat) ist ein Wimpernserum, welches das natürliche Wachstum Ihrer Wimpern aktiviert und revitalisiert, sodass diese, bei täglicher Anwendung, nach ca. 4 bis 6 Wochen sichtbar länger, voller und dichter werden.




Anwendung: Das Wimpernserum sollte ein Mal täglich mit Hilfe des Pinselapplikators am oberen Wimpernkranz aufgetragen werden. Damit optimale Ergebnisse erzielt werden können, führt man die Anwendung am besten am Abend nach dem Abschminken durch. Die Wimpern sollten vollkommen frei von Make-Up Rückständen sein und die Augelider möglichst fettfrei gehalten werden. Eine Augencreme solltet ihr daher nicht zu nah am oberen Wimpernkranz auftragen, da die Fettschicht isolierend wirken kann und so der Wirkstoff des Serums nicht optimal am Haaransatz wirken kann. Nach wenigen Sekunden sollte der dünne (!) Film getrocknet sein und von nun an vermeide ich Reiben oder ähnliches und gehe möglichst direkt ins Bett. Sensible Personen können auf die Seren anfangs mit einem leichten Brennen, das jedoch nicht unangenehm sein sollte, reagieren. Sind stärkere Reaktionen oder gar Rötungen bzw. starkes Tränen der Augen der Fall, würde ich persönlich von einer Anwendung abraten. Beachtet auf jeden Fall immer, dass ihr so wenig Produkt wie möglich verwendet und das Serum nicht zu dick auftragt - hier hilft mehr definitiv nicht gleich zu besseren oder gar schnelleren Ergebnissen. Long Lashes ist außerdem auch in einer Sensitive Variante erhältlich. Nachdem das gewünschte Ergebnis (nach circa sechs bis acht Wochen) erreicht wurde, reicht eine Anwendung im zwei- bis dreitägige Rhythmus aus um das Ergebnis zu stabilisieren. 

Sollten generelle Grunderkrankungen am Auge oder eine Schwangerschaft bestehen, dann würde ich das Serum nur nach Rücksprache mit meinem Arzt anwenden!


Beachte:

* nur 1 x täglich anwenden
* dünn auftragen
* nur am oberen Wimpernkranz applizieren
* möglichst am Abend verwenden
* nicht mit dem Auge direkt in Kontakt bringen
* bei Grunderkrankungen auf jeden Fall Rücksprache mit dem Arzt halten




Wirkungsmechianismus: Wimpernseren sind keine zu unterschätzenden Produkte, denn sie enthalten einen durchaus wirksamen Bestandteil der, in abgewandelter Form, auch zur Behandlung vom Grünen Star bzw. Glaukom angewendet wird. Es handelt sich dabei um ein Prostaglandinderivat - im Falle von Long Lashes um Isopropyl Cloprostenate. Prostaglandine gehören zur Klasse der sogenannten Eikosanoide, welche sich von der Arachidonsäure ableiten und lokale Wirkungen als Gewebshormone besitzen. In der Augenheilkunde werden Derivate wie beispielsweise Bimatoprost eingesetzt um den pathologisch erhöhten Augeninnendruck zu senken. Das geschieht über Bindung an spezifischen Rezeptoren, welche einen sogenannten second messenger Prozess auslösen. Folglich wird der erhöhte Augeninnendruck gesenkt und das angestaute Kammerwasser kann besser abfließen. Da jedes Medikament nicht nur gewünschte Wirkungen aufweist, zeigen die Prostaglandin Derivate am Auge unter anderem ein erhöhtes Wachstum der Wimpern. Genau diesen Effekt nutzen Wimpernseren wie Long Lashes aus. 

Allerdings ist zu beachten, dass nicht nur das Wachstum der Wimpern eine Nebenwirkung der Prostaglandinderivate ist. Es können z.B. irreversible Verfärbungen der Iris und Haut im behandelten Lidbereich entstehen. Die Bindehaut des Auges kann durch den Wirkstoff ebenfalls stärker durchblutet werden und im Zuge dessen gerötet erscheinen. Ich persönlich habe keine dieser Nebenwirkungen je feststellen können. 





Vorher / Nachher Bilder

Ausgangssituation im Februar 2014 - noch nie ein Wimpernserum getestet

Meine Erfahrungen: Wie ich bereits im Eingangstext erwähnt hatte, verwendete ich im Frühjahr / Sommer letzten Jahres bereits ein Wimpernserum und beendete die Anwendung nach knapp 5 Monaten. Auf dem oberen Bild (2014) seht ihr den kläglichen Ausgangszustand meiner Wimpern. Ich besitze wahnsinnig feine Haare, welche man im ungetuschten Zustand nur an dem Bereich der Wurzeln erkennen kann. Die Spitzen sind so hell und zart, dass sie im ungetuschten Zustand kaum auffallen und nur durch mein Makroobjektiv und etwas Puder auf den Bildern sichtbar werden. 

Obwohl ich das Serum bereits einige Monate nicht mehr angewendet hatte, war der Grundzustand meiner Wimpern im Januar 2015 deutlich besser als 2014. Natürlich kann man auch hier nicht von schönen vollen Wimpern sprechen, aber sie hatten zumindest ein wenig mehr Volumen und Länge als ganz zu Beginn. Ob mir das ohne das Bildmaterial jedoch aufgefallen wäre sei dahingestellt. Einen absoluten Unterschied zwischen dem Ausgangszustand im Januar und dem Ergebnis Anfang Mai sieht man auf den Bildern und auch in Natura aber auf jeden Fall! Die Wimpern haben noch einmal ein gutes Stück an Länge gewonnen und bieten auch ingesamt deutlich mehr Volumen als zu Beginn. Am deutlichsten wurde für mich der Unterschied vor allem am äußeren und inneren Augenwinkel. Hier wuchsen ganz neue Haare in Windeseile (ca. 4 Wochen nach Beginn der Anwendung). Eine Volumenzunahme im mittleren Bereich des Wimpernfächers ist nach etwa sechs Wochen eingetreten und meiner Meinung nach bis jetzt noch im Gange. Das definitive Ergebnis ist wohl noch nicht ganz erreicht. 

Neben der Zunahme an Volumen und Länge sehe ich auch deutlich, dass sich die Form der Wimpern verändert hat. Vorher hatte ich Pferdewimpern die glatt nach unten hängend meine Augen zierten und sich kaum in Form bringen ließen. Die Wirkung von wasserfester Mascara und Wimpernzange besiegten sie innerhalb kürzester Zeit und eroberten sich ihre natürliche Position zurück. Nun sind die Härchen bereits ohne Zange gut in Form und sogar leicht nach oben geschwungen! Wenn ich eine Zange zusätzlich verwende, dann hält ihr Effekt mit Hilfe wasserfester Mascara auch den ganzen Tag an und fixiert den mühsam geschaffen Schwung perfekt. Der erste Moment in dem mir das Wachstum der feinen Härchen deutlich bewusst geworden ist, war als ich nach oben gesehen habe und merkte, dass meine Wimpern spürbar die Lider berührten. Das mag für manche Menschen das Selbstverständlichste der Welt sein, aber für mich war es ein magischer Moment, denn das Gefühl war etwas gänzlich Neues für mich. 

links: nach 6 Monaten ohne Serum (vorher Revitalash) / rechts: nach 8 Wochen Long Lashes Anwendung
links: nach 6 Monaten ohne Serum (vorher Revitalash) / rechts: nach 8 Wochen Long Lashes Anwendung

nach 8 Wochen Long Lashes Anwendung - ohne Mascara & ohne Wimpernzange

nach 8 Wochen Long Lashes Anwendung - mit Mascara & ohne Wimpernzange

Fazit: Wer genau wie ich von langen Wimpern träumt und sich eben nicht mit den von Gott gegeben Stummelchen zufrieden geben möchte, der kann auf jeden Fall zu einem Serum greifen. Die ersten sichtbaren Ergebnisse traten bei mir innerhalb von vier Wochen auf. Zwei Wochen später nahm ich bereits ohne Mascara einen ganz deutlichen Unterschied zur Ausgangssituation wahr. Ich kann also durchaus behaupten, dass der Wirkstoff bei mir ganz wunderbar funktioniert hat. Ich erkenne auch absolut keine Unterschiede zum mehr als doppelt so teuren Konkurrenzprodukt und bin froh nun endlich ein Serum mit gleicher Wirkung im mittelpreisigem Sortiment gefunden zu haben. Für 50 € erhält man 3 ml Produkt, das auf jeden Fall zwei volle Monate hält und sicher noch deutlich länger. Sobald ich hier genaue Angaben habe, werde ich sie an dieser Stelle ergänzen.

Das einzige Manko am Long Lashes Serum ist die etwas schwierige Beziehung des Produktes. Dr. Massing verteibt seine Produkte bisher lediglich im Fachhandel in ausgewählten Kosmetikstudios. Eine direkte Beziehung ist leider zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich. Auf der Homepage der Marke kann man sich allerdings an ein Partnerstudio im Umkreis vermitteln lassen. Online findet ihr das Produkt beispielsweise in diesem Shop oder hier

Während der gesamten Dauer der Anwendung konnte ich absolut keine negativen Wirkungen des Serums erkennen. Bei Revitalash hatte ich während der gesamten Anwendungsdauer immer wieder ein leichtes Brennen am Wimpernkranz verspürt - bei Long Lashes war dies zu keinem Zeitpunkt der Fall. Auch die oben bereits erwähnte mögliche Pigmentierung von Haut und Iris ist Gott sei Dank nicht eingetreten. Ich denke auch, dass dies nur bei einer exzessiven und vollkommen unangemessenen Dosierung der Fall wäre. 



Habt ihr bereits zum Wimpernserum gegriffen oder kommt ein solches Produkt für euch absolut nicht in Frage? Falls ihr selbst Erfahrungen gesammelt habt, denn würde ich mich freuen, wenn ihr diese teilen würdet. Ich bin gespannt :)




* kostenfreies Testprodukt

You Might Also Like

12 Kommentare

  1. Wirklich toll, dass das Serum bei dir so wirkt!
    Ich vertrage leider diese Seren nicht, allerdings hat meine Co-Bloggerin Realash getestet und das Ergebnies ist der Wahnsinn! Hammer Veränderung!

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich bin auch immer begeistert wenn ich die Ergebnisse bei anderen Frauen sehe. Das mit der Verträglichkeit ist natürlich immer so eine Sache. Wie gesagt, ich hatte vorher mal Revitalash getestet und auch nach längerer Anwendungsdauer immer wieder ein leichtes Brennen verspürt. Daraufhin hatte ich es ja abgesetzt. Es macht meiner Meinung nach auch keinen Sinn es weiter zu verwenden. Gerade am Auge muss man einfach wahnsinnig vorsichtig sein. Liebe Grüße Lisa

      Löschen
  2. Ich habe schon oft Posts gelesen, bei denen die Testerinnen begeistert waren. Ich finde die Ergebnisse auch immer ganz schön aber so richtig kann ich mich dennoch dafür nicht begeistern. :) Ich bin eigentlich auch ganz zufrieden mit meinen Wimpern, obwohl es natürlich immer schön ist, längere und vollere Wimpern zu haben. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hätte ich von vorn herein nicht solche Problemwimpern wäre es für mich auch nicht in Frage gekommen solche Seren zu testen. Dann lieber die natürlichen Härchen schön in Form bringen und lieber eine Wimpernzange und Co verwenden :)

      Löschen
  3. http://cosmetica-roos.de/product_info.php?info=p53_dr--massing-longlashes-wimpernwachstumsserum--portofrei-.html auf dieser Internetseite habe ich das serum gefunden. wär auch garnicht schwierig denn es war direkt auf Seite 1 bei Google. ich bin definitiv interessiert möchte aber noch abwarten, wie ergiebig es bei dir ist

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie, vielen Dank für den Link. Da war ich wohl wirklich falsch informiert und habe gar nicht weiter im Netz gesucht. Ich werde auf jeden Fall noch über die Ergiebigkeit berichten und zeitnah den post ergänzen. Ich vermute aber stark, dass ich noch ein paar Wochen mit dem Serum hinkomme. Der Pinsel ist immer noch recht feucht ohne dass ich vorher schütteln muss :) liebe Grüße Lisa

      Löschen
  4. Du bist die erste, die die Nebenwirkungen von Wimpernseren erwähnt. Überall hört man nur Hype Hype, aber dass man sich da ein Medikament auf den Lidrand schmiert, lässt einen etwas länger darüber nachdenken. Dein Ergebnis spricht Bände. Ich habe kein Wimpernserum probiert, weil mir die Produkte zu teuer sind. Meine Schmerzgrenze für egal welches Beautyprodukt liegt bei 20€. Gerade bei Produktgruppen, die ich nicht kenne, bin ich aufgrund meiner Unverträglichkeiten sehr vorsichtig geworden. Vermutlich würd eich 10€ für einen zweiwöchigen Probelauf ausgeben, aber 50€ ohne zu wissen, ob mans verträgt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lila, ich freue mich über deine Anmerkung bezüglich der Nebenwirkungen. Für mich ist es immer wichtig alle Seiten eines Produktes zu beleuchten - vor allem wenn es sich um eines mit medizinisch wirksamen Inhaltsstoffen handelt. Ich weiß aber ganz genau was du meinst. Viel zu viele Bloggerinnen interessieren sich scheinbar so gar nicht für Inhaltsstoffe und deren Wirkung und das finde ich wahnsinnig schade. Ich kann auch verstehen, dass es für dich ein Risiko ist 50 € für ein Produkt auszugeben, wenn du nicht weißt ob es auch tatsächlich bei dir wirkt. Ich persönlich war aber ehrlich gesagt froh, dass es tatsächlich (für mich) wirksame Alternativen zu überteuerten Konkurrenzprodukten gibt. Meiner Meinung nach wären Testgrößen mit beispielsweise 1 ml eine Überlegung wert. Die Menge dürfte auf jeden Fall ausreichen um einen Effekt zu sehen und würde entsprechend ja nur noch 1/3 des Preises betragen. Liebe Grüße

      Löschen
    2. Keine Sorge, ich verlange von Bloggern nicht, dass man sich mit den Wirkstoffen und den biologischen und pharmazeutischen Wirkung ausgiebig befasst. Es sind nun mal sehr komplexe Themen, v.a. wenn man keine medizinischen oder naturwissenschaftlichen Hintergrund hat. Deswegen der Daumen hoch von mir!
      Vielleicht denken die Hersteller ja mal über diese Probiergrößen nach.
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  5. Seeehr sehr geil!!! Freut mich voll, dass es dieses mal so gut geklappt hat und unproblemtisch war. Find sowas auch super interessant. Hab selbst eigentlich sehr lange Wimpern und bin dahe rganz zufrieden, aber eine Freundin von mir hat vor kurzem auch eins gekauft und bei der war das Ergebnis der wahnsinn. Muss ich mal fragen welches das war, habs leider grad nicht mehr im Kopf. Auf jeden Fall ein deutlich besserer Preis als das vorher.

    AntwortenLöschen
  6. Wow, der Unterschied ist wirklich überzeugend. Ein toller Beitrag, die Qualität der Bilder gefällt mir besonders gut. Ich folge dir nun und bin gespannt auf deinen nächsten Beitrag!

    Liebste Grüße aus Hamburg
    Jenny


    -------> BLOND GIRL <-----------

    AntwortenLöschen
  7. super, dass es bei dir auch gewirkt hat! ich bin auch echt zufrieden, es hat nur etwas länger gedauert, bis eine sichtbare Wirkung eingetreten ist. Zwei Freundinnen haben auch die sensitiv Version getestet, da hat sich zwar auch was getan, aber bei weitem nicht so deutlich.

    AntwortenLöschen

The Author

Follower