Catrice Update Herbst / Winter 2016 - HD Liquid Foundation & Teintprodukte

Samstag, Juli 09, 2016




Die Catrice Neuheitenvorstellung geht mit diesem Artikel jetzt bereits in die dritte und damit auch vorletzte Runde. Nachdem ich euch die Neuheiten aus dem Bereich der Lidschatten und Lippenstifte in den vergangenen Tagen im Überblick vorgestellt hatte, folgt in diesem Artikel der Einblick in die etwas kleinere Sparte der Teintprodukte, welche bald das Catrice Sortiment ergänzen werden. Hier gibt es Zuwachs im Bereich Grundierung, Blush, Puder und auch jeweils ein neues Produkt zum Highlighten und Kontourieren des Gesichts. Obwohl die Auswahl klein ist, sind doch einige spannende neue Produkte beziehungsweise Farben unter den Neuzugängen. Mich interessierte dabei vor allem das Fixing Spray und die HD Liquid Foundation, welche ich euch in diesem Post bereits etwas genauer vorstellen möchte. Die restlichen Produkte gibt es hier wie gewohnt erst einmal im groben Überblick. Tragebilder und Looks folgen dann in den nächsten Wochen step by step. 







HD Liquid Coverage Foundation

HD Liquid Coverage Foundation / Inhalt: 30 ml / Preis: 6,99 €

Inhaltsstoffe: AQUA (WATER), DIMETHICONE, TALC, PEG-10 DIMETHICONE, TRIMETHYLSILOXYSILICATE, POLYPROPYLENE, ISODODECANE, CETYL PEG/PPG-10/1 DIMETHICONE, NYLON-12, HDI/TRIMETHYLOL HEXYLLACTONE CROSSPOLYMER, SODIUM CHLORIDE, HYDROGEN DIMETHICONE, GLYCERIN, MAGNESIUM SULFATE, DISTEARDIMONIUM HECTORITE, METHICONE, ETHYLHEXYLGLYCERIN, SILICA, ALUMINUM HYDROXIDE, PROPYLENE CARBONATE, DEHYDROACETIC ACID, SODIUM DEHYDROACETATE, PHENOXYETHANOL, BENZOIC ACID, PARFUM (FRAGRANCE), CI 77491 (IRON OXIDES), CI 77492 (IRON OXIDES), CI 77499 (IRON OXIDES), CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE




Die HD Liquid Coverage Foundation ersetzt im Zuge der aktuellen Sortimentsumstellung die Nude Illusion Foundation und wird vorerst in vier Farben erhältlich sein. Sie befindet sich in einem recht schweren, satinierten Glasflakon und ist insgesamt ziemlich minimalistisch und clean designt, was mir persönlich sehr gut gefällt. Das prägnanteste Merkmal an ihr ist der Pipettenapplikator mit dessen Hilfe die Dosierung präzisiert werden soll. In der Praxis gestaltet sich das eigentlich auch ganz gut, aber ehrlich gesagt nicht unbedingt besser oder gar sauberer als mit einem herkömmlichen Pumpmechianismus. Außerdem gelangt mit dieser Art der Dosierung auch beim Öffnen immer wieder Luft in den Flakon und es besteht permanent die Gefahr Bakterien durch das Berühren der Pipette in die Foundation zu bringen. 

Die Konsistenz der Foundation würde ich als recht cremig aber dennoch flüssig bezeichnen. Es ist keinesfalls ein leichtes Fluid wie ich es anfangs aufgrund der Pipette eigentlich erwartet hatte. Ich verteile das Produkt daher zuerst grob mit den Händen auf dem Gesicht und arbeite anschließend alles mit Hilfe eines Pinsels in die Haut ein. Sollte ich etwas zu viel Produkt auf die Haut aufgebracht haben, dann greife ich zusätzlich zu einem feuchten Beautyblender mit dem ich noch einmal über das gesamt Gesicht gehe und so die Deckkraft etwas minimiere. Genau diese Deckkraft hatte ich anfangs nämlich ziemlich unterschätzt und einfach viel zu viel Produkt aufgetragen, wodurch der Teint schnell maskenhaft und vollkommen matt wirkt. Um diesen Effekt ein wenig zu umgehen empfiehlt sich außerdem der vorherige Auftrag des Prime & Fine Beautyfying Primers, der einen sehr angenehmen Glow auf die Haut zaubert ohne dabei wahrnehmbare Schimmer- oder Glitterpartikel in sich zu tragen. Der Primer erschien bereits vor knapp einem halben Jahr im Catrice Sortiment und ist mein unangefochtener Liebling aus diesem Bereich. 

Nachdem das Make-Up angetrocknet ist, sind auf meiner Haut nahezu alle Unregelmäßigkeiten verschwunden und die Augenringe bereits wahrnehmbar kaschiert. Der Teint ist außerdem so stark mattiert, dass ich auf die Verwendung eines Puders verzichte und statt dessen mit Hilfe eines Highlighters ein wenig Leben auf die Haut bringe. Positiv fällt mir außerdem auf, dass die Poren meiner Haut nicht zusätzlich betont werden, sondern alles sehr weichgezeichnet und optimiert wird. 



Auch in Puncto Haltbarkeit konnte mich die Foundation absolut von sich überzeugen. Ich empfinde sie als deutlich langanhaltender als beispielsweise die Pro Longwear von Mac, welche meine to go Foundation im Alltag ist. Es setzte sich auch bei heißeren Temperaturen nichts ab oder verrutschte, sodass ich während des gesamten Tages nicht das Gefühl bekomme mein Make-Up auffrischen zu müssen. Von mir bekommt die HD Liquid Coverage Foundation daher eine absolute Kaufempfehlung solange ihr nicht zu helle Haut habt - und damit kommen wir zum einzigen großen Manko ...



     Swatches & Tragebilder     


010 Light Beige / 020 Rose Beige / 030 Sand Beige / 040 Warm Beige

Vorerst wird Catrice die HD Liquid Coverage Foundation in lediglich vier Farbtönen anbieten, wobei Light Beige die hellste Nuance darstellt. Alle Töne dunkeln beim Antrocknen optisch sichtbar nach und sollten daher vor dem Kauf auf jeden Fall an einer geeigneten Hautstelle ausprobiert werden. Ich finde außerdem, dass die Nuancen allesamt recht roséstichig sind. Ganz helle Hauttöne werden mit diesem Tönen also wahrscheinlich nicht unbedingt glücklich werden. Ich trage auf den Bildern 010 Light Beige und finde, dass die Farbe gut zu meinen Teint passt. Zum Vergleich: bei Mac trage ich die NW15. 


ungeschminkt / Foundation, Blush & Concealer / fertiges Make-Up



Camouflage Cream (Farbupdate)

Camouflage Cream / Inhalt: 3 g / Preis: 2,99 €

Die Camouflage Cream zählt mittlerweile zu den Klassikern im Catrice Sortiment und wird auch von mir immer noch oft und gerne verwendet. Ich nutze sie mittlerweile vor allem zum Abdecken von Pickeln und weniger für die Augenringe. Hier ist die ultra langanhaltende Liquid Camouflage einfach die bessere Wahl für mich. Im Zuge der Sortimentsumstellung wird es von nun an drei weitere Varianten der Camouflage geben. Diese befinden sich in der selben Umverpackung wie die normale Camouflage Cream und enthalten ebenfalls eine Produktmenge von 3 g. Die roséfarbene Variante kann z.B. unter dem Concealer aufgetragen werden und soll einen wake-up Effekt besitzen. Für etwas stärkere Augenringe kann zudem die gelbe Variante aufgetupft und gut verblendet werden. Beide gemeinsam deckten bei mir sogar die Augenringe des Todes ab und überraschten mich mit ihrer Performance sehr. Die grüne Variante soll dabei helfen Rötungen zu kaschieren. 

Alle drei Produkte besitzen eine sehr cremige und reichhaltige Textur die bei mir schnell dazu neigt in die Fältchen zu kriechen und daher sofort mit einem Puder gesettet werden muss. 





Deluxe Glow Highlighter Palette

Deluxe Glow Highlighter Palette / Inhalt: 10 g / Preis: 4,49 €

Bereits im Winter launchte Catrice drei neue Blush Paletten mit jeweils zwei schimmernden und einem matten Ton, welche gemeinsam oder solo aufgetragen werden können. Gerade auf Reisen finde ich diese Art der Paletten wirklich super praktisch und vor allem platzsparend im Koffer. Momentan gibt es sogar eine limitierte Version mit dem Design von Maria Hoermanseder, welche ich euch in diesem Artikel bereits vorgestellt hatte. Da das Palettensystem anscheinend gut anzukommen scheint, hat sich Catrice nun dazu entschieden eine entsprechende Highlighterpalette auf den Markt zu bringen. 

Diese setzt sich aus drei harmonischen Tönen zusammen, die allesamt einen feinen Schimmer besitzen. Die Textur der Farben ist allerdings sehr trocken und staubig, sodass der Auftrag nicht wirklich Spaß bereitet. Selbst für die Swatches habe ich auf der trockenen Haut kräftig schichten müssen um ein sichtbares Farbergebnis zu erzielen. Auf der Haut ist das Ergebnis ähnlich schwach und absolut nicht mit dem The Glow Mineral Highlighting Powder von Catrice zu vergleichen. Mich konnte die Palette daher nicht wirklich von sich überzeugen - schade. 










Healthy Look Mattifying Powder

Healthy Look Mattifying Powder / Inhalt: 9 g / Preis: 4,49 €

Das Healthy Look Mattifying Powder ist durch die schöne Prägung und das zarte Farbspiel ganz klar ein optisches Highlight. Selten sieht man so liebevoll gestaltete Kompaktpuder auf dem Markt! Der Farbmix soll dazu beitragen, dass das Puder von allen Hauttönen gleichermaßen genutzt werden kann und dadurch auch für Blassnasen wie mich geeignet ist. Von der Textur her ist es angenehm zart im Auftrag und verschmilzt mit der Haut ohne ein maskenhaftes Finish zu erzielen. 







Contouring Duo Stick

Contouring Duo Stick / Inhalt: 3,4 g / Preis: 4,49 €

Zum Thema Contouring kommt hier auf dem Blog bald noch ein separater Post, sodass ich auf die Stifte an dieser Stelle gar nicht so genau eingehen möchte. Optisch sind sie ganz klar an das gehypte NYX Produkt angelehnt und setzen sich genau wie diese aus einer schimmernder Highlighterseite und einem dunklen Ende zum konturieren zusammen. Beide Texturen sind angenehm zart und verschmelzen beim Auftrag gut mit der Haut. Im Zuge der Sortimentsumstellung werden insgesamt zwei Farbvarianten - für mittlere und helle Hauttöne - auf den Markt kommen. 



     Swatches     

Medium Skin  //  Lighter Skin



Powder Matt Blush

Powder Matt Blush / Inhalt: 2,0 g / Preis: 3,99 €

Zwei sehr sommerliche Nuancen des neuen Powder Matt Blush werden das Sortiment von Catrice bald erweitern. Diese knubbeligen Blushes gibt es in ähnlicher Form ja bereits im Sortiment von Essence und nun auch bei der großen Schwester Catrice für einen Preis von 3,99 €. Dafür erhaltet ihr zwei wirklich gut pigmentierte Farben mit seidiger Textur, die sich wunderbar auf der Haut auftragen und verblenden lassen. Ich persönlich hätte mir allerdings eine schöne Beerennuance für den Herbst mehr gewünscht als wieder einen Pinkton, von denen es ja bereits mehr als genug in der Catrice Theke gibt. 


"Coco Coral"

"Hibis-Kiss"



Prime & Fine Fixing Spray 

Prime and Fine Multitalent Fixing Spray / Inhalt: 50 ml / Preis: 4,49 €

Inhaltsstoffe: AQUA (WATER), BUTYLENE GLYCOL, BETAINE, HYDROXYPROPYL CYCLODEXTRIN, PPG-26-BUTETH-26, PEG-40 HYDROGENATED CASTOR OIL, PENTYLENE GLYCOL, BENZYL ALCOHOL, SODIUM BENZOATE, POTASSIUM SORBATE, PARFUM (FRAGRANCE)

Zum Vergleich die Incis von Essence: Aqua, Propylene Glycol, PVP, Ethylhexylglycerin, Sodium Hyaluronate, Phenoxyethanol

Zum Vergleich die Incis des Mac Fix+: Water, Glycerin, Butylene Glycol, Cucumis Sativus (Cucumber) Fruit Extract, Chamomilla Recutita (Matricaria) Extract, Camellia Sinensis Leaf Extract, Tocopheryl Acetate, Caffeine, Panthenol, Arginine, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, PPG-26-Buteth-26, Fragrance, Disodium EDTA, Phenoxyethanol.





Nachdem das Fixierspray bei Essence sich ja als absoluter Verkaufsschlager entpuppt hat und so gefragt ist, dass ich selbst nach Monaten immer noch kein Exemplar mein Eigen nennen kann, war es fast klar, dass Catrice ein ähnliches Produkt auf den Markt bringen würde. Das Multitalent Fixing Spray erscheint in der Prime & Fine Serie und wird für einen Preis von 4,49 € erhältlich sein. 




Welche Produkte interessieren euch aus dem Bereich Teint am meisten? 








*Transparenz - bei den vorgestellten Produkten handelt es sich um Event Samples

You Might Also Like

13 Kommentare

  1. Great products!
    Xoxo, Victoria

    http://fashionstylebeautyandmore.blogspot.ca/

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den ausführlichen Bericht!

    Pumpspender sind mir sehr viel lieber als Pipetten - Genau aus den Gründen die du ansprichst. Es ist echt schade, dass die Foundation so krass nachdunkelt. Ich weiß nicht, ob ich mir die Foundation ansehen soll, weil sie wohl eher für ölige Haut gedacht ist.

    Hast du Swatches von den Camouflage Creams? Auf diese Neuerung war ich sehr gespannt, weil ich bislang keinen passenden Korrektor gefunden habe (außer Bobbi Brown Peach = teuer!). Mir war das grün nämlich meistens zu minzig und peach/gelb findet man kaum. Den grauen Schleier hat man trotz Concealer noch gesehen :/ Wird es zu diesem Thema auch noch einen Post geben? Aktuell pack ich mir zwei Schichten stark deckenden Concealer auf die lilafarbenen Augenringe, weil ich immer noch nicht die optimale Lösung gefunden habe.

    Auf die Highlighter Palette war ich auch sehr gespannt. Ich suche ja schon ewig nach einem rose-goldenen oder apricot-goldenen Highlighter und finde weit und breit nur kaltes rosa, weiß-silber und champagner. Schade, dass die Farbabgabe so schlecht ist.

    Diese Contouring Sticks find ich von der Idee recht gut. Ich müsste die mittlere Variante mal swatchen gehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich würde auch sagen, dass sie durchaus für mischhaut geeignet ist. Ich finde, dass sie sehr gut mattiert ohne dabei ein maskenhaftes Finish zu hinterlassen und trotzdem ein schnelles Nachfetten verhindert. Trage sie mittlerweile nahezu täglich und bin sehr zufrieden. Trotz nachdunkeln passt sie gut zu meinen Teint obwohl ich recht hell bin.

      Zu den Camouflage Creams habe ich auch noch einen Beitrag geplant, aber wenn du magst, dann füge ich gerne noch Bilder von Swatches ein.

      Liebe Grüße Lisa

      Löschen
    2. Vielen Dank! Ja, dann warte ich auf deinen Testbericht. Bin gespannt was du da raus holst :) Die Foundation scheint dann weniger was für meinen Hauttyp zu sein. Ich bin trocken wie eh und je ^^

      Löschen
  3. Toller Bericht ♥!

    Die von dir gezeigten Powder Matte Blush von Catrice sind wirklich mehr für einen Frühlings- und Sommer-Look geeignet, einen beerigen Ton für den Herbst / Winter könnte ich mir auch sehr gut vorstellen :) - dennoch sind die gezeigten Farbtöne wunderschön ♥
    Ein Fixing Spray benutze ich am Liebsten im Herbst / Winter (im Frühjahr / Sommer eher ein Fixing Powder), derzeit liegt bei mir eins von Alverde rum. Leider mag ich den Geruch davon ganz und gar nicht - zu säuerlich! Kannst du etwas zu dem "Duft" des Catrice Fixing Spray sagen?

    Liebe Grüße, Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich hab jetzt keines von Alverde da, daher kann ich keinen direkten Vergleich ziehen, aber das von Catrice riecht super gut. Leicht pudrig und blumig. Sehr angenehm wie ich finde :)

      Löschen
  4. Wow, vorallem die Camouflages finde ich sehr interessant, da ich wirklich auch "Augenringe des Todes" habe. Richtig richtig schlimm :D Da muss ich mich wohl doch nochmal in der Drogerie umschauen.

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh nein, schon wieder tolle, neue Blushes. :D Mhhh, meine Sammlung wächst und wächst und wahrscheinlich werde ich mir diese beiden Schönlinge auch noch zulegen. :D

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  6. Danke für diesen besonders informativen Bericht! Die neue Foundation scheint ja doch für helle Hauttypen geeignet zu sein, würde sie doch bisher bei vielen als zu dunkel bezeichnet. Das Puder finde ich sehr interessant! :)

    Welchen Lippenstift trägst du bei deinem Styling? Der ist wunderschön! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich habe recht helle Haut und da passt sie sich auch nach dem Antrocknen sehr gut an. Solltest du allerdings einen richtigen Schneewittchenteint haben, dann wird sie wirklich zu dunkel sein. Ab Mac NC / NW 15 passt sie allerdings gut. Im Winter könnte sie mir aber vielleicht einen Tick zu dunkel werden. Ich trage auf den Bildern die Nuance 010 von den neuen Cream Lip Artists. Zu denen gibt es nächste Woche aber noch einen ausführlichen Beitrag mit Tragebildern und Swatches :) Liebe Grüße

      Löschen
  7. Richtig toller Bericht. Was trägst Du denn da für einen tollen Lippenstift bei deinem fertigen MakeUp? Der sieht sooooo toll aus!!! :-)
    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  8. Ein toller und ausführlicher Bericht!

    Mich interessiert das Fixierungsspray am meisten. Die Foundation ist leider für mich zu dunkel, schade!

    Du hast eine Leserin mehr! ♥

    Liebst
    Jess

    www.butterfliesandhurricanes.de

    AntwortenLöschen

The Author

Follower