Rezeptidee - exotische Süßkartoffel-Möhren-Suppe für die kalten Tage

Montag, Oktober 03, 2016



Heute habe ich eine super schnelle aber wahnsinnig leckere Rezeptidee für schmuddlig kalte Herbsttage für euch. Die Süßkartoffel-Möhren-Suppe schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch eine einfach umzusetzende Rezeptidee für alle, die keine Fans der klassischen Kürbissuppe im Herbst sind. Im Prinzip ist es ein One Pot Rezept, das sich mit wenigen Grundzutaten zubereiten lässt und ganz nach Belieben abgeändert werden kann.


Man nehme (für 2-3 Personen)

___Grundrezept___

Sesamöl
4 große Süßkartoffeln
1 Bund frische Möhren
1 Glas Gemüsebrühe 
1 Zwiebel
Pfeffer & Salz

___für die exotische Variante___

1 kleines Stück Ingwer
1 Dose Kokosmilch
Muskatnuss
Paprika (edelsüß)
Zimt
Kreuzkümmel
Curry

___zum Garnieren___

Creme fraiche
geröstete Sonnenblumenkerne
Sprossen
Kürbiskernöl 




1. Sesamöl im Topf bei mittlerer Hitze erwärmen. Zwiebeln und Ingwer währenddessen klein schneiden und anschließend erst die Zwiebelstückchen und nach etwa 3 Minuten den Ingwer hinzugeben.

2. Zwiebeln und Ingwer mit 0,75 Liter frischer Gemüsebrühe ablöschen

3. Geschälte Möhren und Kartoffeln in etwa 2 cm große Stücke schneiden und mit in den Topf geben. Bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze garen bis alles weich ist.

4. Anschließend werden alle Gewürze hinzugeben und der gesamte Topfinhalt püriert. Bei Bedarf kann noch etwas Wasser hinzugegeben werden. Die Suppe sollte eine cremige homogene Konsistenz besitzen. 

5. Der Suppe wird nun noch etwa eine 3/4 Dose Kokosmilch hinzugegeben und anschließend alles noch einmal auf der Herdplatte erwärmt. Parallel dazu die Sonnenblumenkerne in einer kleinen Pfanne rösten bis sie leicht duften.

6. Die Suppe kann nun auf die Teller gegeben und mit Creme Fraiche, Sprossen, Kürbiskernöl und Sonnenblumenkernen dekoriert werden.


Bon Appetit!

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Oh Gott klingt das lecker! Wird direkt abgespeichert *__*

    AntwortenLöschen
  2. Danke, das rettet meine Süßkartoffel. :D Ich hatte mir letztens zwei Süßkartoffeln gekauft, jedoch nur aus einer solche Pommes gemacht. So begeistert war ich dann letztlich nicht und nun liegt die Süßkartoffel einfach so da. :D Ich werde daher dein Rezept ausprobieren und zwar in der exotischen Variante. :) Danke ♥

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv

Follower