5 Tipps Für Ein Gemütliches Schlafzimmer mit Erwin Müller (+Giveaway)

Samstag, Dezember 03, 2016


*Werbung

Das Schlafzimmer ist wohl der Ort, an dem wir die meiste Zeit unseres Lebens verbringen, jeden Tag neue Kraft schöpfen und unserem Körper Zeit geben sich zu erholen. Es bietet uns einen Zufluchtsort, der in der Regel nur uns selbst und unserem Partner vorbehalten bleibt und besitzt etwas sehr Intimes, obwohl es doch nur ein ganz normaler Raum mit vier Wänden in einer Wohnung bzw. einem Haus ist. Und trotz all seinem Schutz und seiner Geborgenheit, wird genau dieser Raum oft schnöde von seinen Bewohnern vernachlässigt. Aber warum? Genau diese Frage möchte ich heute in Zusammenarbeit mit Erwin Müller aufgreifen und euch Tipps geben, wie ihr mit einigen wenigen Handgriffen eine individuelle Wohlfühloase schaffen könnt. 

Gerade als Frau dekoriert und gestaltet man mit Passion seine eigenen vier Wände, kauft duftende Kerzen und kuschlige Kissen um seiner Wohnung eine persönliche Note und einen ganz besonderen und vor allem individuellen Charm zu verleihen. Trotz all dieser Bemühungen finden die meisten Dekoartikel letztendlich ihren Platz im Wohnzimmer - dem Raum, den wir natürlich auch unseren Gästen als erstes präsentieren. Ich selbst habe lange Zeit kaum bewusst Produkte und Accessoires für mein Schlafzimmer gekauft, sondern letztendlich nur die Dinge dort abgeladen, die sonst keinen Platz in meiner Wohnung finden konnten. Entstanden ist daraus ein buntes Sammelsurium ohne roten Faden, dafür mit allerhand Dingen, die ich sonst in keinem Raum meiner Wohnung mehr so recht haben wollte. Zum Schluss habe ich mich selbst zwischen all den zusammenhanglosen Dingen nicht mehr wohl gefühlt und beschlossen etwas grundlegend zu ändern. Das Schlafzimmer sollte ein offener Raum werden, der aktiver Teil der gesamten Wohnung wird und nicht mehr stiefmütterlich vor Besuchern abgeschirmt werden muss.

Nach dem Umzug in unsere neue Wohnung stand also für mich von vorn herein fest, dass ich unserem Schlafzimmer diesmal ganz besonders viel Aufmerksamkeit zukommen lassen möchte. All die Missachtung, die es in den vergangenen Jahren einstecken musste, sollte endlich wiedergutgemacht werden. In diesem Artikel möchte ich euch 5 Tipps verraten, wie auch ihr mit wenig Aufwand eine klare Linie und mehr Gemütlichkeit in euer Schlafzimmer bringen könnt.





Meine 5 Tipps für ein gemütliches Schlafzimmer mit Wohlfühlfaktor




1. Mit einheitlichen Farben eine klare Linie schaffen




Die Planung eines neuen Raumes beginnt für mich immer als erstes mit einem Farbkonzept. Klare Nuancen und darauf aufbauende Möbel sowie Accessoires schaffen ein harmonisches Gesamtbild des Zimmers, das Schritt für Schritt in meinen Gedanken Form annimmt und letztendlich natürlich auch in die Praxis umgesetzt werden kann. Für das Schlafzimmer habe ich mich entscheiden einen neutralen Mix aus Weiß, Schwarz und Grautönen zu verwenden und diese Töne in allen Accessoires des Raumes wiederkehren zu lassen. Da ich gerne ein möglichst helles Gesamtbild erzielen wollte, entschied ich mich für neutrale weiße Möbelstücke und versuchte mit kuschligen Accessoires und dekorativen Elementen ihnen die Sterilität zu nehmen. Dank der hellen Möbelstücke wirken auch die dunkelgrauen Verdunklungsvorhänge nicht erdrückend im Raumkonzept, sondern setzen lediglich einen willkommenen Kontrast. 


2. Hochwertige Textilien mit Kuschelpotential



Der zentrale Punkt jedes Schlafzimmers ist ein gemütliches Bett und zu dem gehört natürlich eine angenehme und hochwertige Bettwäsche, die das Farbkonzept aufgreift und sich gut in das Gesamtbild des Raumes einfügt. Das klingt einfacher, als es tatsächlich umzusetzen ist, denn oftmals hapert es bereits an einem fehlenden Reißverschluss oder unsauber verarbeiteten Nähten der Bezüge. In meine aktuelle Wendebettwäsche aus Feinbiber vom Erwin Müller Versand verliebte ich mich allerdings vom ersten Augenblick an. Erwin Müller kennen einige von euch vielleicht bereits durch die Kataloge oder den Online Shop. Auch ich bestellte in der Vergangenheit bereits Handtücher und Badvorleger für die Wohnung, mit denen ich auch heute noch vollkommen zufrieden bin. Auf das große Sortiment an Bettwaren bin ich allerdings erst vor kurzem aufmerksam geworden. Erwin Müller bietet wirklich eine Vielzahl unterschiedlichster Stoffqualitäten und Farben im Onlineshop an. Davon gehört ein Großteil der Produkte - genau wie mein ausgewähltes Modell - den Eigenmarken des Hauses an. 

Für mich steht bei einer Bettwäsche neben dem Design vor allem eine angenehme Haptik und generell natürlich die Qualität im Vordergrund. Knöpfe oder gar Umschläge, wie man sie von Hotelbettwäschen kennt, kommen mir nicht mehr in die Wohnung. Ich achte stattdessen auf einen leichtgängigen und im besten Falle verdeckten Reisverschluss, mit Hilfe dessen ich die Bezüge perfekt verschließen kann.  Das Besondere an der kuschlig weichen Biberbettwäsche ist die Tatsache, dass man sie nach Lust und Laune wenden und die beiden unterschiedlichen Muster auf Vorder- und Rückseite beliebig miteinander kombinieren kann. Eine Seite besitzt ein klassisches Nadelstreifendesign, die andere ein filigranes Muster in hellem Grau. Beiden gemeinsam ist jedoch die samtig weiche Oberfläche aus angerautem Flor, welche besonders jetzt im Winter eine zusätzliche Kuscheldecke, auf die ich sonst nie verzichte, nicht mehr obligat macht. Besonders praktisch empfinde ich die Tatsache, dass Erwin Müller mehrere Varianten der Größe der Kissenbezüge zur Auswahl stellt. So könnt ihr eure Bettwäsche flexibel nach euren Wünschen zusammenstellen und bei Bedarf auch einzelne Kissenbezüge nachbestellen. 


Um dem Bett noch mehr Gemütlichkeit und Wärme zu verleihen, platziere ich gerne Dekokissen am Kopfende und versuche dabei mit unterschiedlichen Größen und Formen ein harmonisches Gesamtbild zu schaffen. Am Morgen dauert es vielleicht 5 Minuten länger als gewohnt das Bett herzurichten, dafür freue ich mich jedes Mal, wenn ich den Raum betrete und das gemütliche Bett sehe. Um die Bettwäsche vor Staub oder ähnlichem zu schützen, verzichte ich auch nie auf eine große Überdecke, mit der ich die Bezüge während des Tages schützen kann. 







3. Florale Elemente ins Spiel bringen



Frische Blumen in der Wohnung sind meiner Meinung nach immer eine Investition wert, aber natürlich hat man nicht immer die Zeit oder das nötige Geld um dekorative Sträuße zu kaufen. Wenn ich mir frische Blumen mitbringe, dann zieren diese im Allgemeinen meinen Esstisch oder das Wohnzimmer. Im Schlafzimmer verwende ich stattdessen gerne getrocknete Blumen oder Zweige, die ich nach Lust und Laune auswechseln kann. Momentan zieren getrocknete Eukalyptuszweige meine Bilderleiste und die Kommode. Das frische Grün bringt in der dunklen Jahreszeit Farbe in den Raum und passt zu nahezu allen anderen Nuancen. Außerdem duftet der Eukalyptus auch noch im getrockneten Zustand aromatisch und beruhigend, sodass er perfekt ins Schlafzimmer passt.



4. Statement Bilder gegen triste Wände


Wer nicht die Möglichkeit oder Muße hat seine Wände zu tapezieren oder zu streichen, der kann mit Bildern schnell und recht kostengünstig Leben an die Wände bringen. Ich habe mich dafür für einen Mix aus Typografien und einen kontrastreichen, pinkfarbenen Ananasdruck entschieden. Es gibt unheimlich viele tolle Bilder speziell fürs Schlafzimmer in den Weiten des Internets zu finden. Ich fand für mich persönlich "PYJAMAS all day" als absolut passend - was gibt es auch schöneres am Wochenende ? ;)







5. Indirekte Beleuchtung verschafft Atmosphäre



Nachdem wir uns für ein einheitliches Farbkonzept entschieden haben, das Bett nun kuschlig weich gestaltet wurde, die Wände dank gerahmter Bilder in neuem Flair erstrahlen und Blumen florale Akzente setzen, fehlt nur noch eine stimmungsvolle Raumbeleuchtung um das Schlafzimmerdesign zu komplettieren. Fast so langwierig, wie sich die Suche nach der perfekten Bettwäsche gestaltet hatte, entpuppte sich auch die Suche nach Schlafzimmerlampen, die nicht nur schön aussahen, sondern den Raum auch in ein angenehm weiches Licht tauchten. Ich habe mich letzten Endes für einen unkonventionellen Mix aus Leuchtdraht und der fluffigen Eos Vita mit einem Schirm aus Gänsefedern entschieden. Beide Lichtquellen spenden zusammen so viel Licht, dass man entspannt Lesen kann, ohne sich dabei geblendet zu fühlen. Das war mir im Schlafzimmer diesmal ganz besonders wichtig, denn es gibt meiner Meinung nach nichts Schlimmeres, als eine grell leuchtende Decken- oder Nachttischlampe, die dem Raum die Behaglichkeit nimmt. Batteriebetriebenen Leuchtdraht mit sparsamen LEDs findet ihr gerade jetzt zur Weihnachtszeit in sämtlichen Dekogeschäften zu einem kleinen Preis. 






Gewinnspiel


Ihr sucht auch noch eine kuschlige Bettwäsche für euer Schlafzimmer? Dann habt ihr jetzt die Chance ein 2-teiliges Set der Wendebettwäsche im Wert von 49,99 € von Erwin Müller zu gewinnen. Dafür müsst ihr lediglich meinem Blog folgen (Bloglovin, Instagram oder GFC), einen kurzen Kommentar hinterlassen und mir verraten welche Deko bei euch im Schlafzimmer nicht fehlen darf. Damit ich euch im Falle des Gewinns auch erreichen kann, benötige ich noch eine gültige E-Mail Adresse, über die ich euch kontaktieren kann. Gerne könnt ihr mir diese auch per Kontaktformular zukommen lassen. Das Gewinnspiel ist offen für Deutschland. Solltet ihr noch nicht 18 Jahre alt sein, dann benötige ich im Gewinnfall das schriftliche Einverständnis eurer Eltern. 

Das Gewinnspiel ist offen bis zum 12.12.2016. Den Gewinner werde ich noch am selben Abend per Mail benachrichtigen. 


*Transparenz - Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit blogfoster
.

You Might Also Like

12 Kommentare

  1. Ich stehe ja total auf indirektes Licht (: Mein Schlafzimmer ist geziert von allerlei verstecken Lichterketten die als indirekte Lichtquellen dienen.

    Liebe Grüße,
    Jenny
    kontakt@imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  2. Ach, ich habe mich schon die ganze Zeit auf Eindrücke aus eurer Wohnung gefreut. Ich mag deinen Stil sehr!

    Mein Freund meinte, ein Teppich vor dem Bett ist unerlässlich für das Schlafzimmer. Damit man, wenn man morgens aufsteht, es weich und kuschelig unter den Füßen hat. Ich mag auch kleine Lichtquellen so gern. Wenn wir es denn endlich schaffen, das Regal an der Wand anzubringen, wird da noch eine Lichterkette platziert werden. Bettwäsche könnten wir gerade hervorragend gebrauchen, denn eigentlich haben wir nur einen Satz und dann die zusammengewürfelten, unschönen Bettgarnituren, die wir beide mitgebracht haben.

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich ein richtig schönes Schlafzimmer! Gemütlich aber auch stilvoll und schlicht gehalten. Und die Bettwäsche sieht echt gut aus :)
    Ich folge bei Instagram und Bloglovin.
    LG und schönes Wochenende,
    Lea
    (Email: puffel1@web.de)

    AntwortenLöschen
  4. Danke für das tolle Gewinnspiel. Mir ist Gemütlichkeit im Schlafzimmer sehr wichtig. Daher habe ich eine Lichterkette als indirekte Lichtquelle am Bett angebracht. Ein Paar schöne Kissen dürfen natürlich auch nicht fehlen.
    Ich folge bei Bloglovin als Orangenmädchen.

    Liebe Grüße, Steffi
    sunnyflower24@web.de

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag deinen Stil total und freue mich immer über Bilder zur Einrichtung :)

    Was Deko angeht, mag ich es schlicht. Nur wenige, ausgewählte Teile in klaren Formen, wie zB schöne Vasen oder Figuren aus Holz.

    AntwortenLöschen
  6. Dein Schlafzimmer sieht wirklich toll aus, richtig schön eingerichtet :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  7. ahhh voll schöön :) in meinem Schlafzimmer dürfen Blumen nicht fehlen :-) Habe am Nachttisch immer Blumen, Bücher und Wasser stehen ;-) xx

    email: carmen@lackofcolor.at

    AntwortenLöschen
  8. Bei mir im Schlafzimmer dürfen Bilder und Blumen nicht fehlen. Diese machen den Raum viel gemütlicher :-)
    Liebe Grüße
    Liz
    schaf2112(at)web.de

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    bei mir dürfen schöne Bilder an der Wand nicht fehlen. Ich habe zwei Wandtattoos im Schlafzimmer.
    Liebe Grüße
    Marie

    mariel punkt schule at web punkt de

    AntwortenLöschen
  10. Oh, dein Schlafzimmer gefällt mir wirklich sehr! Schöne Eindrücke, dein Stil trifft genau meinen Geschmack :)

    Ich liebe indirektes Licht, deshalb mag ich Lichterketten oder kleine Lampen, die sanftes Licht spendieren und nicht so klinisch hell sind. Dann auf jeden Fall schöne Bettwäsche (Ton in Ton, idealerweise passende Bettwäsche für beide Seiten und nicht bunt gemixt, weil das so unruhig wirkt) und viele Kissen für Wohlfühlstimmung. Außerdem mag ich es lieber, wenn im Schlafzimmer nicht zu viel Deko rumsteht, denn das wirkt ebenfalls zu unruhig und ist nur ein Staubfänger. :)

    Wünsche Dir noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die Woche.

    Liebe Grüße, Nicole

    PS: folge via Bloglovin (cassiopeia1000); meine Emailaddy ist: little.devil666[ät]web.de

    AntwortenLöschen
  11. Wow wahnsinnig tolle Bilder von deinem Schlafraum. Bei uns ist das Wichtigste unser silberner großer Spiegel. Er wirkt so edel.

    Lg jennifer

    AntwortenLöschen

The Author

Follower