Catrice Update Frühjahr / Sommer 2017 - Eventbericht & Soft Blossom Nagellacke

Montag, Januar 09, 2017


Wenn ich mich an das vergangene Wochenende in Berlin zurückerinnere, dann bin ich immer noch perplex wie unglaublich viel man in zwei Tagen erleben kann und wie viele Eindrücke in den beiden Tagen auf uns einwirkten. Das Catrice Team gibt sich immer wahnsinnig viel Mühe bei der Ablaufplanung und Gestaltung der Bloggerevents, aber diesmal haben sie sich derart übertroffen, dass mir zeitweise wirklich die Worte fehlten. Dank Cosnova durften wir nicht nur eine unvergessliche Nacht im wohl schönsten Hotel der Stadt - dem 'Hotel de Rome' - verbringen, sondern auch ein fantastisches Abendessen im Soho House genießen und natürlich alle neuen Produkte des kommenden Sortimentsupdates (Ende Januar/Anfang Februar) in Augenschein nehmen. Durch die zusätzlichen Zeit, die uns dank der Übernachtung blieb, war es auch endlich einmal möglich sich untereinander und mit dem anwesenden Team von Catrice über die Marke und natürlich die neuen Produkte auszutauschen. 

All die liebevollen Details, die in der Ausgestaltung der Eventlocation 'Gebrüder Fritz' steckten, spiegelten wieder wie intensiv sich das Team mit der Planung der Veranstaltung auseinandergesetzt hat. Alles war bis ins kleinste Detail stimmig gestaltet und es gab immer wieder Momente in denen ich nicht glauben konnte, dass man all das nur für ein paar wenige Stunden auf die Beine gestellt hat. Anders als bei allen vergangenen Events, bei denen ich Gast sein durfte, entschied sich das Catrice Team diesmal dafür, drei unterschiedliche Themenräume zu gestalten und diese uns nacheinander und ganz in Ruhe mitsamt der passenden Produkte zu präsentieren. Das hatte zwar zum einen den Effekt, dass man deutlich weniger Fotomaterial während der Veranstaltung anfertigen, aber sich zum anderen deutlich mehr auf die vorgestellten Produkte konzentrieren konnte. Parallel zur Produktpräsentation durften wir uns auch noch kulinarisch, mit thematisch auf die individuellen Räume abgestimmten, Häppchen verwöhnen lassen. Alles war rundum durchplant und baute perfekt aufeinander auf, sodass man die Trendthemen nicht nur erklärt bekommen hat, sondern sich dank individueller Raumgestaltung und der kulinarischen Untermalung des Ganzen auch voll und ganz darauf einlassen und die Trends sozusagen direkt live erleben konnte. In den kommenden Beiträgen und auch bereits heute, möchte ich euch diese drei Trendthemen gerne etwas näher bringen und kurz auf die individuellen Besonderheiten eingehen. 




Abendprogramm ... Nach der offiziellen Präsentation der Update Produkte, durften wir kurz im Hotel verschnaufen und uns für das Abendessen im Soho House fertig machen. Zu diesem Zeitpunkt hätte ich allerdings nicht damit gerechnet, dass sich das Catrice Team noch so viele zauberhafte Überraschungen an diesem Abend für uns ausgedacht hat. Der absolute Höhepunkt war dabei meiner Meinung nach das Privatkonzert der Sängerin Balbina. So eine intensive, expressive und zum Teil auch sehr berührende Darstellung habe ich bisher noch nie von einer Künstlerin erlebt. Ich kannte Balbina und ihre lyrischen Texte zuvor leider noch nicht, nun laufen ihre Lieder aber als Dauerschleife auf meinem iPhone. 

Wie vielleicht einige von euch bereits über Instagram oder Snapchat mitbekommen haben, durften wir im Laufe des Abends auch die komplette Catrice Theke 'plündern'. Lange habe ich nach dem richtigen Wort für dieses Schauspiel gesucht, aber plündern passt tatsächlich perfekt. Während ich die meiste Zeit ratlos und vollkommen überfordert vor der Theke stand, kämpften sich diverse Körperteile von allen Seiten an die Produkte heran. Als externer Betrachter hätte man denken können, dass hier gierige Raubtiere zu Gange sind. Es war aber sicher auch für viele - mich eingeschlossen - das erste derartige Erlebnis und entsprechend aufgeregt und überfordert waren die Gemüter. Und wer hier bereits wieder an das gierige Blogger Klischee denkt, der sollte kurz überlegen wie er in dieser einmaligen Situation handeln würde. Nur am Rande ... Ich fand mich heute in der Uni in einer ganz ähnlichen Situation umgeben von 60 Akademikern, die um Mundpflegeartikel kämpften, wieder und ja das war eine durchaus schlimmere Situation.

Übrigens ... Viele Mädels werden sicher die Produkte auf dem Blog oder Instagram verlosen, aber ich habe mich diesmal komplett dagegen entschieden. Bereits während ich meine Tüte packte, stand für mich fest, dass meine Produkte an ein Kinderheim in meiner Heimat gehen werden. Meine Mutti fragte im Vorfeld bereits lieb an, ob ich nicht vielleicht etwas für die Kinder mitbringen könne. Na klar! Das ist schließlich das Mindeste, das ich tun kann. Ich sortiere übrigens regelmäßig meine Schubladen aus und gebe meine Produkte weiter. Als Blogger würde man ansonsten auch in Massen von Lippenstiften und Co ertrinken. Vielleicht ist das ja auch für euch ein Gedankenanreiz? Es gibt viele Frauenhäuser, Kinderheime oder auch Einrichtungen für Asylbewerber, die unglaublich dankbar über ein Paar Produkte sind. Wir haben mehr als genug, aber andere eben nicht.  




   Trendthema 1 - Vintage Romance   



Das Vintage Romance Trendthema orientiert sich an floralen Nuancen und sanften Tönen, welche die feminine Seite der Trägerinnen unterstreichen und sie in sanft schimmernde oder frühlingshafte Farbtöne hüllen. Der Showroom war entsprechend feminin und opulent geschmückt. Riesige Blumenbouquets, ein Vintage Bett und barocke Möbelstücke empfinden uns opulent beim Eintritt durch die große Flügeltür. Neben neuen Highlightern, einem zart schimmernden Primer und flüssigen Lidschatten mit Perlglanz, warteten hier die sechs neuen Nagellacknuancen der Soft Blossom Linie auf uns. 






    Die Nuancen     

Nuancen: 6 / Finish: semimatt / Inhalt: 11 ml / Preis: 2,99 €

'Die lang anhaltende Textur mit Rosen-, Kamelien- und Hibiskusöl hinterlässt ein satin-mattes Finish. Nach der Trocknungszeit entfaltet sich ein einzigartiger Blumenduft.'




Wie die meisten anderen auch, war ich diesmal sehr überrascht, dass es 'nur' eine neue Nagellacklinie und einen neuen Topcoat in den Catrice Theken geben wird. Soweit ich mich erinnern kann, ist dies das erste Mal überhaupt, dass es keine Farbupdates im Bereich der Ultimate Nail Colours geben wird, sondern lediglich die Ergänzung um eine neue Linie. Diese trägt die absolut passende Bezeichnung 'Soft Blossom' und beinhaltet insgesamt sechs harmonisch aufeinander abgestimmte Farbtöne, die sich alle im Bereich der Rosé-, Violett- und Rottöne bewegen. Nicht nur optisch, sondern auch in Hinblick auf das semimatte Finish und den besondern Duft der Lacke, differenziert sich die Soft Blossom Reihe ganz klar von der klassischen Ultimate Nail Laquer Serie und ist somit auch in der Theke ein absoluter optischer Blickfang. 

In Hinsicht auf die Deckkraft unterscheiden sich die einzelnen Nuancen zum Teil sehr voneinander. Während 'Sugar Plum Orchiday' in einer Schicht nahezu komplett deckt, benötigte ich bei allen anderen Nuancen zwei dünne Schichten. Wobei man bei 'Coachella Vibes' und 'Cherry Blossom Avenue' auch in zwei Schichten noch ganz sanft das Weiß der Nagelspitzen hindurchschimmern sieht. Beachten solltet ihr aber auf jeden Fall die recht lange Trockendauer von mehr als 10 Minuten. Absolut angenehm empfand ich allerdings den unkomplizierten Auftrag der Farben. Alle ließen sich vollkommen streifenfrei und ohne Unebenheiten applizieren. 




Bis auf eine Ausnahme tragen alle sechs Nuancen eine Bezeichnung mit Bezug zur Welt der Blumen, was die thematische Orientierung der Line absolut unterstreicht. Das Besondere an ihnen ist die Tatsache, dass die Nägel nach dem Abtrocknen leicht nach Blumen duften sollen. Dieser Geruch ist nach dem Auftrag für etwa 24 Stunden wahrnehmbar und verfliegt im Anschluss daran. Mir fällt es allerdings schwer den Duft einzuordnen. Ich persönlich empfinde ihn eher parfümartig mit einer etwas schwereren Note, aber insgesamt nicht übermäßig dominant oder gar störend.

Das Finish kommt auf den Bildern leider nicht ganz so wie in Natura rüber. An den Theken findet ihr aber auf jeden Fall entsprechende Swatches, mit Hilfe derer ihr euch vor dem Kauf auf jeden Fall einen Eindruck vom Effekt auf dem Nagel machen könnt. Die semimatte Struktur soll laut Catrice übrigens an die Haptik der Oberfläche von Rosenblättern erinnern. Ich empfinde sie aber ehrlich gesagt eher als störend. Ganz zauberhaft empfand ich allerdings die Tatsache, dass die Form der Nagellackfläschchen einer Vase nachempfunden ist. 

Angefangen vom Duft, der Farbe, der Haptik und Optik bis hin zur Farbbezeichnung folgt das gesamte Design der Soft Blossom Serie also einem roten Faden und das finde ich wirklich erstaunlich und meiner Meinung nach auch einmalig in der Drogerie. 



Anmerkung ... Fotografiert habe ich die Lacke auf den Tragebildern immer in Kombination mit einem glänzenden Überlack. Die Swatches auf dem Nagelrad sind ohne Überlack entstanden. Ich präsentiere euch in diesem Artikel auch nur 5 der 6 Nuancen. Das liegt daran, dass mein 6. Exemplar  ('Flower Berrybouquet') leider aufgrund eines fehlenden Pinsels ausgelaufen ist.


Tulips R Better Than One







Sugar Plum Orchiday







Coachella Vibes






Pink Rolls Roses







Cherry Blossom Avenue








     Alle Nuancen im Überblick     




Wie gefallen euch die Soft Blossom Lacke?


*Transparenz - bei den vorgestellten Produkten handelt es sich um PR Samples

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Das Event muss wirklich toll gewesen sein :)
    Die neuen Nagellackfarben sind ja ein Träumchen!

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Farben und sehr coole Namen!

    AntwortenLöschen
  3. I'd try them all) so pretty!
    Perfect spring shades!
    KireiKana

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein schönes Event :) Die Nagellackfarben sehen wirklich toll aus!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  5. Hach, deine Bilder sind wieder so schön geworden und ich finde diese schönen, frischen Nagellackfarben so hübsch. Da muss der Frühling einfach bald kommen. :) Ich gebe auch immer wieder Sachen ab. Zwar bekomme ich längst nicht so viel zugeschickt wie andere Blogger, aber ich gebe dennoch vieles weiter. Schön, dass du da auch so denkst. Das finde ich echt toll. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt nach einem wirklich tollen Event! Von dem, was ich bisher gesehen habe, gefiel mir der Vintage Romance Raum am besten. Ich bin aber gespannt, was du von den anderen Themenräume für Fotos gemacht hast. Die Nagellacke sehen toll aus. Mich sprechen besonders die beiden pinkeren Nuancen an.
    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Fotos hast du gezaubert. Ich finde es übrigens bemerkenswert, dass du die Sachen echt weitergibst, das machen nicht viele. Auf die Idee mit dem Asylheim bin ich z.B. garnicht gekommen. Ich gebe meine Sachen meist an meine Mutter oder Freunde weiter.

    Liebe Grüße,
    Jenny

    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  8. Die Plünderei kann ich mir bildlich vorstellen... Einerseits kann ich verstehen dass man gewisse Teile für sich haben möchte, andererseits wäre mir es mir das Prügeln nicht wert, weil man es sich ja dann sowieso kaufen kann und es jetzt keine Dinge sind die sehr teuer sind. Ich fänds ja besser wenn jeder ein paar Samples kriegt und am besten jeder unterschiedliche. Oder man überlegt sich so Sets für bestimmte Typen/Vorlieben damit die Sachen auch wirklich genutzt werden.
    Ich finde es lobenswert, dass du die Produkte an Institutionen weitergibst. Ich stelle meine Bücher in den öffentlichen Bücherschrank, den Bastelkram hab ich an ne KiTa gespendet und bei der Kosmetik wurd ein drittel verkauft, ein drittel an Freunde/Bekannte verschenkt und der Rest dann einfach so. Ich sehs nicht ein, dass die Sachen zuhause verstauben oder weggeworfen werden.
    Die Farbauswahl der Nagellacke ist top. Mir sagt Sugar Plum Orchiday sehr zu, aber ich werde den Nagellack aufgrund des Dufts nicht kaufen. Duft mag ich ehrlich gesagt nur an Lippenprodukten und da auch eher in der süßlich-vanilligen Richtung.

    AntwortenLöschen

Follower