How To Get The Glow? - In 5 Schritten Zum Natürlich Strahlenden Teint

Dienstag, September 19, 2017

*Transparenz - dieser Artikel enthält Affiliate Links


Auch wenn der Sommer nun offiziell vorüber ist, möchte ich auf einen strahlenden, frischen Teint ungern verzichten. Ich genieße im Sommer wirklich die wärmenden Sonnenstrahlen im Gesicht und das innere Leuchten, das meine Haut entwickelt, wenn sie einen Hauch von Bräune bekommt. Leider gehen in Deutschland die wirklich sonnenreichen Sommermonate viel zu schnell vorüber, sodass diese ganz besondere Zeit des Jahres wahnsinnig limitiert ist. Aber auch jetzt im Herbst möchte ich weiterhin einen natürlichen Glow auf meine Haut zaubern, ohne dabei Unmengen an extremen Highlighter zu verwenden. Strobing und Co ist mir persönlich allerdings einfach zu viel des Guten und auch Instagram hat mich auch nach dem 1000. Highlighter Video immer noch nicht zum Kauf irgendeines Glow Kits in exotischen Farbtönen überreden können. Ich möchte nicht wie eine Meerjungfrau schimmern und auch nicht von fünf Metern Entfernung einen spiegelglänzenden Highlighter auf meinen Wangen präsentieren. Ich mag es subtil und natürlich und genau das ist deutlich schwerer umzusetzen als die over the top Variante. Ich habe also experimentiert, Unmengen an Produkten ausprobiert und letztendlich eine Variante für mich gefunden, mit der ich genau das Ergebnis erziele, das ich mir so lange gewünscht habe. Welche Produkte ich in den vergangenen Wochen und Monaten für mich entdecken konnte und welche Schritte ich dafür anwende, das verrate ich euch im heutigen Artikel.



     Step 1 - Leuchtkraftverstärkende Tagespflege      



Jedes Make-Up beginnt mit einer ausgewogenen Pflege der Haut. Wer ein natürliches Strahlen möchte, der sollte auch seine Haut dazu bringen mit Feuchtigkeit gesättigt und möglichst ausgeglichen zu sein. Viel Trinken und eine gute Feuchtigkeitspflege sind also die unumgänglichen Essentials eines natürlichen Glow Looks. Ich verwende dafür am Abend immer ein intensives, reines Arganöl von The Ordinairy und am Morgen das HA 2% + B5 Serum in Kombination mit der Hydrabio Perfecteur SPF 30 Tagespflege von Bioderma. Letztere vereint Sonnenschutz, Tagespflege und einen 1a Radiance Booster in sich, sodass sie ein absoluter Allrounder ist, der überraschend schnell einen natürlichen Glow auf die Haut zaubern kann. Auch ohne Make-Up wirkt die Haut von innen heraus strahlend und gesund. Das schafft sie übrigens ganz ohne sichtbare Partikel, Glitter und Co. Verantwortlich dafür sind die Zusatzstoffe Mica und Titaniumdioxid, welche lichtreflektierende Eigenschaften besitzen. 

Produktempfehlungen 



     Step 2 - Eine perfekte Grundlage schaffen     



Nachdem ich meine tägliche Gesichtspflege aufgetragen habe, verwende ich gerne einen Primer als Grundlage für mein Make-Up. Primer gibt es mittlerweile von nahezu allen Kosmetikfirmen und in entsprechend unterschiedlichen Preissegmenten. Allen gemeinsam ist, dass sie die Haltbarkeit und das allgemeine Erscheinungsbild der Foundation optimieren sollen. Zudem können diese Primer mit den unterschiedlichsten Benefits ausgestattet sein. Farbkorrekturen, Porenverfeinerung, eine extra Portion Feuchtigkeit und natürlich ein Glow-Booster sind nur einige dieser Versprechungen. Leider sind viele Primer mit Unmengen an Silikonen angereichert und erzeugen ein ganz typisches Hautgefühl, welches ich allerdings nicht unbedingt mag - schon gar nicht jeden Tag. Eine gute Alternative zu den gängigen Silikonbomben, habe ich in dem Illuminating Serum Primer von Catrice gefunden. Dieser besitzt eine milchige Textur, die nach dem Auftrag einen wirklich schönen und vor allem sehr feinen Schimmer auf der Haut entfaltet. Der Primer war in dieser Ausführung zwar limitiert, zog jetzt aber unter neuem Namen aber mit exakt gleichen Inhaltsstoffen als Light Correcting Serum Primer ins Standardsortiment von Catrice ein. 


Produktempfehlungen






     Step 3 - Das optimale Make-Up finden    



Nach der perfekten Pflege und Grundierung ist es Zeit für den Auftrag des Make-Ups. Um den geschaffen Glow optimal zu bewahren, sollte die Foundation eine leichte bis mittlere Deckkraft und nicht unbedingt ein vollständig Full Coverage Finish besitzen. Ich mag daher momentan die All Matt Plus Foundation von Catrice sehr gern. Im Gegensatz zu ihrer Bezeichnung 'Matt Plus' empfinde ich das Finish allerdings alles andere als supermatt - ganz im Gegenteil. Das zeigt sich vor allem bei einem gut mit Feuchtigkeit versorgten oder sogar zum schnellen nachfetten neigenden Teint. Die Deckkraft ist mittel und lässt die natürliche Haut mitsamt kleineren Sommersprossen durchscheinen. Leichte Rötungen werden allerdings zuverlässig kaschiert und der Teint insgesamt ausgeglichen und perfektioniert ohne dabei maskenhaft zu wirken. Wer noch mehr Glow möchte, kann zudem einen Hauch des Primers in die Foundation mischen und den Effekt auf der Haut dadurch verstärken. 


Produktempfehlungen



     Step 4 - Das perfekte Puder finden & setten!     



Ich verwende nach dem Auftrag meines Make-Ups immer ein transparentes Puder zum Fixieren. Dieses trage ich mit einer Quaste auf die schnell nachfettenden Bereich der T-Zone, sowie unter den Augen auf. Den Rest des Gesichtes pudere ich lediglich mit Hilfe eines fluffigen Pinsels leicht ab. Für den Glow Look solltet ihr darauf achten ein möglichst leichtes, feinkörniges und transparentes Puder zu verwenden. Nachdem ich auch Rouge und Co aufgetragen habe, fixiere ich alles mit meinem liebsten Setting Spray von Essence. Dieses verlängert zum einen die Haltbarkeit des Make-Ups und nimmt dem Gesamtlook das pudrige Finish. 


Produktempfehlungen



     Step 5 - gezielt mit Highlighter arbeiten     



Last but not least setze ich gezielte Akzente mit einem Highlighter, ohne dabei übermäßig starke Balken auf meine Haut zu zeichnen. Wie bereits im Eingangstext angesprochen, bin ich eine Verfechterin des subtilen Glows und versuche daher den typischen Instagram Highlighter Look zu vermeiden. Mit Hilfe meines abgeflachten Bare Minerals Pinsels trage ich den Highlighter in sanft streichenden und zum Teil tupfenden Bewegungen auf dem höchsten Punkt der Wangenknochen, Nasenrücken, Amorbogen, im inneren Augenwinkel und zum Schluss auch ganz zart oberhalb des hinteren Brauendrittels auf der Stirn auf. Akzente auf der Strinmitte versuche ich allerdings zu vermeiden. Da dies normalerweise immer die erste Stelle ist, an der meine Haut sichtbar nachfettet, pudere ich hier statt dessen immer ein wenig mehr mit transparentem Puder nach. 






Meine drei liebsten Highlighter 

unten Catrice High Glow Mineral Highlighting Powder / mittig Inglot Pearl Eyeshadow / oben Alverde 


Meine Produktempfehlungen

Catrice High Glow Mineral Highlighting Powder (silbrig-rosé) / Preis: 4,99 €
Inglot Pearl Lidschatten 395 (champagner) / Preis: 8,00 €
Alverde Teint Illuminating Powder (gold) / Preis: 3,95 €

perfekt für den Auftrag - Bare Minerals Dual Finish Brush / Preis: 17,99 €



     Der gesamte Look     




Matt oder strahlend ? Wie sieht euer perfekter Teint aus?



You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Vielen Dank für den Post! Ich finde diesen Glow echt natürlic und nicht übertrieben. Sehr lesenswert!

    AntwortenLöschen
  2. Der Look ist wunderschön geworden. Du siehst absolut zauberhaft aus.

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Glow ist mir sehr wichtig und ich möchte darauf nicht mehr verzichten. Wichtig ist mir jedoch, dass der Glow natürlich ist. Ich bin kein Freund davon, wenn es überladen ist.


    Liebe Grüße
    Sophia
    http://sophiaskleinewelt04.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Ein toller Look! Machst du ein Tutorial zum AMU? Ich finde es sooo schön
    LG Tanja

    AntwortenLöschen

Follower